Zum Workshop „Jugend komponiert“ 2014

Beginnende musikalische Zusammenarbeit zwischen den Ländern Hessen und Thüringen


(nmz) -
Hessen und Thüringen – zwei Länder, die historisch eng verwurzelt sind, haben aktuell interessante musikalische Themen entdeckt, die eine Zusammenarbeit nahelegen. Schon im Februar dieses Jahres (nmz Bericht 2/14) konnte über ein gemeinsames Konzert mit dem Ensemble Aventure (Freiburg) berichtet werden. Einen Workshop mit zeitgenössischer Musik hatten die beiden Landesmusikakademien in Thüringen und Hessen ausgeschrieben. Dazu gab es zwei Konzerte mit dem Ensemble Aventure, die den Fuldaer Komponisten Michael Quell (geb. 1960) portraitierten. Ein erster Erfolg gibt der Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen und der Landesmusikakademie Hessen Schloss Hallenburg in Schlitz recht, eine Kooperation weiter anzustreben und aufzubauen.
Ein Artikel von Lothar R. Behounek, Ursula Komma

Jugend komponiert

Die beiden Landesmusikräte sind ebenso konstruktiv an eine Kooperation herangetreten. „Jugend komponiert“ ist ein gemeinsames Projekt des Landesmusikrates Thüringen, des Landesmusikrates Hessen und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. Der Workshop gilt Kindern und Jugendlichen im Alter von circa 12 bis 20 Jahren, welche Freude am Komponieren haben. Der Workshop „Jugend komponiert“ vom 02.–05.10.2014 findet dieses Jahr in der Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen statt. „Jugend komponiert“ richtet sich an Kinder und Jugendliche, die den Kopf voller musikalischer Ideen und die eigene Stücke komponiert haben. Der Workshop dient dazu, sich von erfahrenen Komponisten beraten zu lassen und verschiedene Instrumente und deren Möglichkeiten kennenzulernen.Die künstlerische Kursleitung haben Johannes K. Hildebrandt, Peter Helmut Lang, Wolfgang Wollschläger und Prof. Gerhard Müller-Hornbach. 

Zum Workshop sollten bereits eigene Kompositionen mitgebracht werden. Für die Erarbeitung und eventuelle Aufführung eigener Kompositionen steht das Landesjugendensemble für Neue Musik Thüringen in der Besetzung zwei Flöten, zwei Klarinetten, Violine, Violoncello, Schlagzeug, Klavier und Trompete zur Verfügung. Eigene Instrumente können ebenfalls mitgebracht werden.

Für Unterricht, Unterkunft und Verpflegung zahlen die Teilnehmer einen anteiligen Beitrag in Höhe von insgesamt 60 Euro. Die Kosten für die Anreise tragen die Teilnehmer selbst.

Das Anmeldeformular steht unter www.lmrthueringen.de zum Download bereit. Anmeldeschluss ist der 5. September 2014.

Weitere Informationen finden sich ebenso unter www.landesmusikrat-hessen.de

 Ausblick

Im Jahr 2015 wird der Workshop in der Landesmusikakademie Hessen Schloss Hallenburg in Schlitz stattfinden. Termin ist vom 23. bis 26. Juli 2015. In Hessen werden die Studierenden der Internationalen Ensemble Modern Akademie (IEMA) das Ensemble bilden, das die Werke der jungen Komponisten zu Gehör bringt. Die Internationale Ensemble Modern Akademie (IEMA) ist eine Kooperation des Ensemble Modern und der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK). Auf diese Art und Weise kommen höchstes Niveau und Internationalität in das Projekt der Länder Thüringen und Hessen.

Im zweijährigen Turnus kommt zu dem jährlichen Workshop der Wettbewerb „Jugend komponiert“. Die Ausschreibung wird in diesem Herbst veröffentlicht werden. Der Anmeldeschluss wird im Frühsommer 2015 liegen.

Im Bundesland Thüringen arbeitet seit einigen Jahren ein lebendiger Landesausschuss Jugend komponiert. Zur diesjährigen gemeinsame Sitzung im Landesauschuss Thüringen folgten Prof. Müller-Hornbach und Ursula Komma aus Hessen bereits der Einladung vom Landesmusikrat Thüringen. In naher Zukunft plant der Landesmusikrat Hessen, ebenfalls einen Landesausschuss Jugend komponiert zusammenzurufen.

Deutschlandweit kooperieren die Landesmusikräte der Länder in der Konferenz der Landesmusikräte und unter dem Dach des Deutschen Musikrates. Die Landesakademien vernetzen sich in dem Arbeitskreis der Musikbildungsstätten in Deutschland. Auf Bundesebene schreibt die Jeunesses Musicales Deutschland den Bundeswettbewerb Jugend komponiert aus.

Eine weitere Klammer zwischen den beiden kulturell aktiven Bundesländern stellt die Sparkassen Kulturstiftung Hessen-Thüringen mit ihrer finanziellen Unterstützung dar.

Lothar R. Behounek M.A., Direktor Landesmusikakademie Hessen und
Ursula Komma, Geschäftsführerin Landesmusikrat Hessen e.V.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Ähnliche Artikel

  • Musik und Kultur im Herzen Deutschlands - Landesmusikakademie Hessen Schloss Hallenburg in Schlitz auf neuem Kurs
    05.11.2009 Ausgabe 11/2009 - 58. Jahrgang - Pädagogik - nmz
  • Der Blick in die Zukunft ist voller Hoffnung - Landesmusikakademie Sondershausen: ersehnter Durchbruch im Qualifikationsprogramm für die Laienmusik in Thüringen
    09.12.2009 Ausgabe 12/2009 - 58. Jahrgang - Pädagogik - Daniela Heise
  • Ein Traum geht in Erfüllung - Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen jetzt mit eigenem Gästehaus
    06.12.2011 Ausgabe 12/2011 - 60. Jahrgang - Pädagogik - N.N.
  • Junge Flötisten rührten Publikum zu Tränen - Meisterkurse in Sondershausen: Professorin Wally Hase läutete neue Ära ein
    30.08.2012 Ausgabe 9/2012 - 61. Jahrgang - Pädagogik - nmz (N.N.)
  • Im Fokus: Internationale Meisterkurse - Master Classes für Sänger, Pianisten und Streicher in der LMA Hessen Schloss Hallenburg
    04.02.2015 Ausgabe 2/2015 - 64. Jahrgang - Pädagogik - N.N.