Bastian Jütte Quartett gewinnt Neuen Deutschen Jazzpreis

22.03.16 -
Mannheim/Köln - Das Bastian Jütte Quartett hat den Neuen Deutschen Jazzpreis 2016 gewonnen. Bei einer Publikumswahl in Mannheim konnte sich das Ensemble aus dem Kölner Raum gegen zwei andere Bands durchsetzen, wie der Veranstalter IG Jazz mitteilte.
22.03.2016 - Von dpa, KIZ

Der mit insgesamt 10 000 Euro dotierte Preis wurde bereits zum elften Mal vergeben und gilt als höchstdotierte Auszeichnung für professionelle deutsche Jazzbands. Der Pianist der Siegerband, Rainer Böhm, gewann noch den Solistenpreis, der mit 1000 Euro dotiert ist.

mehr Infos auf jazzzeitung.de

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.