Erste große Ausstellung über das Pina Bausch Tanztheater

03.03.16 -
Bonn - Erstmals wird das Werk der legendären Choreographin Pina Bausch (1940-2009) in einer großen Museumsausstellung erfahrbar. Die Bundeskunsthalle in Bonn zeigt von Freitag bis zum 24. Juli Objekte, Requisiten, Filme und Szenenfotos aus den Beständen des Pina Bausch Archivs.
03.03.2016 - Von dpa, KIZ

Herzstück der Schau ist ein Nachbau der «Lichtburg», des Probenraums in einem alten Wuppertaler Kino, wo Pina Bausch den größten Teil ihrer Stücke mit ihrer Compagnie entwickelte. In dem Raum sollen während der Ausstellung Mitglieder der Wuppertaler Compagnie in Lesungen, Gesprächen und Workshops an Pina Bausch erinnern. Ab Mitte September ist die Ausstellung «Pina Bausch und das Tanztheater» auch im Martin-Gropius-Bau in Berlin zu sehen.

Die 2009 an Krebs gestorbene Pina Bausch gilt als eine der einflussreichsten Choreographinnen des 20. Jahrhunderts. Mit einer Verbindung aus Tanz, Theater, Gefühlsausdrücken, Sprache und Gesang revolutionierte sie den Tanz.

Zur Ausstellung erscheint eine Sammlung von Interviews aus der gesamten Schaffenszeit von Pina Bausch. Das Buch gibt einen seltenen Einblick in die Arbeitsweise und Gefühlswelt der Tanzkünstlerin, die ungern Interviews gab.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.