Hannes Reich übernimmt die Künstlerische Leitung des Freiburger Bachchores

08.03.16 -
In der vergangenen Woche fiel die Entscheidung für die Neubesetzung der Künstlerischen Leitung des Freiburger Bachchores: der Stipendiat des DIRIGENTENFORUMs Hannes Reich tritt ab sofort die Nachfolge des im Januar 2015 verstorbenen Dirigenten Hans Michael Beuerle an. Der 35-jährige Hannes Reich überzeugte zuletzt bei seinem Dirigat von Händels „Messiah“ im Freiburger Konzerthaus.
08.03.2016 - Von PM-DMR, KIZ

Hannes Reich zu seiner Ernennung: „Mit großer Freude habe ich von meiner Wahl zum neuen Künstlerischen Leiter des Freiburger Bachchores erfahren. Das Gastdirigat mit dem Messiah von Händel kurz vor Weihnachten gab mir einen tiefen Einblick in die Arbeit und die gestalterischen Möglichkeiten des Chores, so dass ich mich sehr auf diese große Aufgabe freue. Mit Hochachtung vor der Tradition dieses Ensembles sehe ich mich in der Verantwortung, diese fortzuführen und gleichzeitig gemeinsam mit dem Chor neue Wege zu gehen.“

Hannes Reich ist seit 2011 Stipendiat im DIRIGENTENFORUM des Deutschen Musikrates. Als Höhepunkt und Abschluss der Förderung dirigiert er am 9. April 2016 im Finalkonzert des Deutschen Chordirigentenpreises den RIAS Kammerchor in der Berliner Philharmonie.

Hannes Reich studierte von 2009 bis 2012 an der Hochschule für Musik Trossingen Dirigieren bei Prof. Manfred Schreier und Prof. Sebastian Tewinkel. Zuvor absolvierte er die Studiengänge Schulmusik und Violoncello. Gastdirigate führten ihn unter anderem zur Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz, zur Mozartgesellschaft Schwetzingen, zu den Kammerchören Chur und Leinfelden-Echterdingen und zur Evangelischen Studentenkantorei Freiburg. Darüber hinaus wirkte er bei verschiedenen Projekten an den Theatern Konstanz und Villingen mit. Bei der Schlossoper Haldenstein in Chur assistierte er bereits mehrfach, dirigierte dort Verdis „La Traviata“ und „Rigoletto“ sowie Strauss‘ „Die Fledermaus“ und übernahm die Leitung des Opernchores. Darüber hinaus war er Musikalischer Leiter der Produktionen „Die Zauberflöte“ und „Hänsel und Gretel“ bei der Talentwerkstatt 43 e.V. in Rottweil. Von Simon Halsey und dem Rundfunkchor Berlin wurde er eingeladen, bei der weltweit erfolgreichen szenischen Aufführung des Deutschen Requiems von Brahms zu assistieren. Seit 2012 ist er Dirigent des Akademischen Orchesters Freiburg und seit 2013 Leiter des Bosch-Sinfonieorchesters. Zudem unterrichtet er an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen Schul- und Kirchenmusikstudierende in Orchesterleitung.

Im Rahmen seiner Förderung durch den Deutschen Musikrat nahm er unter anderem an Meisterkursen bei Michael Alber, Howard Arman, Peter Dijkstra, Simon Halsey, Hans-Christoph Rademann und Lucas Vis teil.

Das DIRIGENTENFORUM ist das Förderprogramm des Deutschen Musikrates für den dirigentischen Spitzennachwuchs in Deutschland, das durch Meisterkurse junge Talente fördert und für die künstlerische Begegnung der jungen Dirigentengeneration mit national wie international renommierten Dirigentenpersönlichkeiten steht.

 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.