Isabel Ostermann kehrt als Operndirektorin zurück nach Braunschweig

04.03.16 -
Berlin/Braunschweig - Die gebürtige Braunschweigerin Isabel Ostermann wechselt von der Berliner Staatsoper ans Staatstheater Braunschweig und wird neue Operndirektorin. Ihre neuen Aufgaben werde die 41-Jährige ab der Spielzeit 2017/18 übernehmen, teilte das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur am Freitag mit.
04.03.2016 - Von dpa, KIZ

In den vergangenen zehn Jahren arbeitete Ostermann für die Berliner Staatsoper, wo sie als persönliche Referentin des Intendanten Jürgen Flimm und als künstlerische Produktionsleiterin der Werkstatt tätig war.

Ostermann sang bereits früh im Kinder- und Jugendchor des Staatstheaters und machte ein Praktikum in der Regie. «Ich liebe das Theater in Braunschweig. Es hat meine Berufswahl entscheidend beeinflusst», sagte sie laut Mitteilung. 

 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Ähnliche Artikel