KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

Uwe Eric Laufenberg bleibt bis 2024 Intendant am Staatstheater Wiesbaden

27.09.16 (dpa) -
Uwe Eric Laufenberg bleibt bis 2024 Intendant am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Wie das Kulturministerium am Montag in Wiesbaden mitteilte, nahm der 55-Jährige das Angebot einer Verlängerung seines bis 2019 laufenden Vertrags an. „Mit der Verpflichtung bis zum Jahr 2024 ist das Staatstheater Wiesbaden für die Zukunft hervorragend aufgestellt“, sagte Kulturminister Boris Rhein (CDU).

Daniel Hope neuer Musik-Direktor des Zürcher Kammerorchesters

27.09.16 (dpa) -
Der Geiger Daniel Hope, seit vielen Jahren eine der prägenden Musikerpersönlichkeiten bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, ist neuer Musik-Direktor des Zürcher Kammerorchesters. Seine Amtszeit beginne am 27. September mit der Saisoneröffnung in der Tonhalle Zürich, teilte am Montag das Büro des in Berlin lebenden Stargeigers mit. Erstmals steht mit Hope kein Dirigent, sondern ein Instrumentalist als leitender Solist an der Spitze des renommierten Kammerorchesters. Die erste Gastspielreise unter Hope führt die Zürcher Musiker nach Südkorea und China.

Zwickauer Schumann-Preis für Schweizer Oboisten Heinz Holliger

26.09.16 (dpa) -
Der Robert-Schumann-Preis 2017 der Stadt Zwickau geht an den Oboisten, Dirigenten und Komponisten Heinz Holliger. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung würdigt nach Angaben des Kulturamtes vom Freitag die jahrzehntelange Auseinandersetzung des Schweizers mit dem Schumannschen Werk. Sie soll dem 77-Jährigen am 20. Januar verliehen werden. Hollinger sagte selbst einmal, dass Schumann in jedem seiner Werke präsent sei. Seit 1961 nahm er Bezug auf dessen Werke, seine erste Schumann-Einspielung datiert von 1979.

Tony Visconti kritisiert Musikindustrie wegen zu wenig Risikofreude

26.09.16 (dpa) -
Nach Ansicht von Star-Produzent Tony Visconti (72) fehlen der Musikindustrie derzeit Mut und Risikofreude. „Heutzutage wollen Labels Stars, die nicht zu unterschiedlich sind. Wenn eine Adele erfolgreich ist, wollen Sie eine andere Person, die wie Adele ist, oder eben eine zweite Beyoncé. Sie wollen den sicheren Weg gehen, um Geld zu machen“, sagte der 72-Jährige der mit Stars wie Marc Bolan, Morrisey und vor allem David Bowie zusammengearbeitet in Hamburg der Deutschen Presse-Agentur. „In den 1970er Jahren hat man nach einzigartigen Künstlern geschaut, nach solchen, die anders sind. David Bowie war einer von ihnen.“

Berlin nach der Wahl: Tim Renner will Kulturstaatssekretär bleiben

26.09.16 (dpa) -
Nach der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus hat Kulturstaatssekretär Tim Renner (SPD) sein Interesse an einer Fortsetzung des Amts bekräftigt. „Auch unter den jetzigen Verhältnissen finde ich die Arbeit für die Kultur Berlins enorm spannend“, sagte der 51-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. „Ich würde gern das Angeschobene auch fertigbringen und an der Umsetzung arbeiten.“

Chemnitz: Zwischen Zwangsarbeit und Orchester – Ausstellung über Kriegsgefangene

26.09.16 (dpa) -
Eine neue Ausstellung im Schlossbergmuseum Chemnitz gibt seit Sonntag einen Einblick in das Leben Kriegsgefangener in der Zeit des Ersten Weltkriegs (1914-1918). Im Chemnitzer Stadtteil Ebersdorf waren demnach im Jahr 1918 mehr als 10.000 Russen, rund 7300 Franzosen, 900 Italiener, knapp 180 Serben sowie 200 Zivilgefangene interniert. Die Schau stellt unter anderem zeitgenössische Fotografien vom Lagerleben sowie handgemalte Postkarten der Insassen einander gegenüber.

Chemnitz: Zwischen Zwangsarbeit und Orchester – Ausstellung über Kriegsgefangene

26.09.16 (dpa) -
Eine neue Ausstellung im Schlossbergmuseum Chemnitz gibt seit Sonntag einen Einblick in das Leben Kriegsgefangener in der Zeit des Ersten Weltkriegs (1914-1918). Im Chemnitzer Stadtteil Ebersdorf waren demnach im Jahr 1918 mehr als 10.000 Russen, rund 7300 Franzosen, 900 Italiener, knapp 180 Serben sowie 200 Zivilgefangene interniert. Die Schau stellt unter anderem zeitgenössische Fotografien vom Lagerleben sowie handgemalte Postkarten der Insassen einander gegenüber.

Schauspielerin Renan Demirkan: Kulturbetrieb war zu leise gegen Fremdenfeinde

26.09.16 (dpa) -
Die Schauspielerin und Autorin Renan Demirkan (61, „Schwarzer Tee mit drei Stück Zucker“) hat die Kulturschaffenden zu einem entschlosseneren Auftreten gegen eine Verrohung der Gesellschaft aufgerufen. Der Kulturbetrieb sei im vergangenen Jahr zu leise gewesen, sagte die Gründerin der Initiative „Checkpoint Demokratie“ der Oldenburger „Nordwest-Zeitung“ (Montag). Er habe die wachsende Fremdenfeindlichkeit ignoriert.

Musik verfolgter Komponisten bei Festival in Schwerin

22.09.16 (dpa) -
Schwerin bietet seit Donnerstag ein Podium für Musik, deren Komponisten von den Nazis verfolgt und die in der Folge oft vergessen wurden. Das 9. Internationale Festival Verfemte Musik will mit Konzerten, Zeitzeugen-Gesprächen, einer Ausstellung, Filmvorführungen und Schulprojekten bis zum 2. Oktober an die Künstler und ihre Lebenswege erinnern.

Erstes Konzert des SWR Symphonieorchesters nach umstrittener Fusion

21.09.16 (dpa) -
Unter den Augen der Klassikwelt spielt das neue SWR Symphonierorchester an diesem Donnerstag (20.00 Uhr) nach einer umstrittenen Orchesterfusion zum ersten Konzert auf. Die mehr als 90 Musiker führen in der Liederhalle in Stuttgart Werke von Gustav Mahler, Kaija Saariaho, Peter Eötvös und Béla Bartók auf.

Neue Musik trifft Facebook: Noch zehn Tage Einreichungsfrist für den JukeBoxx NewMusic Award

21.09.16 (nmz-red/Regensburg) -
Noch zehn Tage Zeit zum Posten: Deadline für den JukeBoxx NewMusic Award 2016 ist der 30. September 2016. Auch in diesem Jahr vergibt die Christoph und Stephan Kaske Stiftung in Zusammenarbeit mit der neuen musikzeitung wieder den JukeBoxx NewMusic Award für Komponisten zeitgenössischer Musik.

Thema „Licht“: Dresdner Musikfestspiele präsentieren ihr Programm 2017

21.09.16 (dpa) -
Die Dresdner Musikfestspiele wollen ihren 40. Geburtstag im kommenden Jahr mit einem erlesenen Programm feiern. Unter dem Motto „Licht“ seien vom 18. Mai bis 18. Juni 2017 renommierte Orchester und Solisten eingeladen, teilte Intendant Jan Vogler am Mittwoch in Dresden mit.

Ulrike Gutheil zu Kulturstaatssekretärin in Brandenburg ernannt

20.09.16 (dpa) -
Die bisherige Kanzlerin der Technischen Universität Berlin, Ulrike Gutheil, ist neue Brandenburger Staatssekretärin für Wissenschaft, Forschung und Kultur.

Berliner Staatsballett sagt Gespräch mit Sasha Waltz ab

19.09.16 (nmz/kiz) -
Der Streit zwischen dem Berliner Staatsballett und der Choreografin Sasha Waltz geht weiter. Die Tänzer sagten ein für Dienstag geplantes Treffen mit Waltz und ihrem designierten Co-Intendanten Johannes Öhman ab.

Pietari Inkinen übernimmt die Leitung der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern

19.09.16 (nmz-red/Regensburg, PM) -
Pietari Inkinen wird neuer Chefdirigent der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern. Das teilte der Südwestrundfunk (SWR) mit. Der Finne tritt seine vierjährige Amtszeit mit Beginn der Saison 2017/18 an. Er folgt dem Briten Karel Mark Chichon, der die Position nach sechs Jahren an der Spitze des Orchesters abgibt.

Schwedin gewinnt Aeolus-Wettbewerb in Düsseldorf

19.09.16 (PM) -
Zum ersten Mal in der Geschichte des Internationalen Aeolus Bläserwettbewerbs hat eine Frau den ersten Preis gewonnen. Die 28-jährige Schwedin Louise Pollock überzeugte die achtköpfige Jury beim Preisträgerkonzert am Sonntag (18.) in der Tonhalle Düsseldorf. Die Posaunistin spielte das Concertino op. 4 von Ferdinand David und begeisterte damit auch die Zuschauer, die ihr den begehrten Publikumspreis in Höhe von 2.000 Euro zusprachen. Pollock, die ein Preisgeld von 10.000 Euro bekommt, ist seit 2015 erste Soloposaunistin an der Oper Göteborg in Schweden.

Nach den Wahlen: Die Freie Szene Berlins fordert starken Kultursenator – Update: Kulturrat schließt sich an

19.09.16 (dpa) -
Die frei arbeitenden Künstler in Berlin erwarten vom neuen Senat mehr Unterstützung. „Wir brauchen einen starken Kultursenator, der das Interesse hat, die Künste zu stärken“, sagte Christophe Knoch, Sprecher der Koalition der Freien Szene der Deutschen Presse-Agentur. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) sei als Kultursenator nicht sichtbar gewesen.

Thomas E. Bauer wird Intendant der Festspiele Europäische Wochen

19.09.16 (dpa) -
Der Bariton und Kulturmanager Thomas E. Bauer ist zum neuen Intendanten der Festspiele Europäische Wochen Passau berufen worden. Das berichtet die „Passauer Neue Presse“. Nach der Trennung von Peter Baumgardt Anfang August habe der Vorstand des Trägervereins auf eine Ausschreibung verzichtet und sich die Dienste des „Wunschkandidaten“ gesichert, meldete das Blatt am Freitag.

Apple: Kein Interesse an anderen Musikstreaming-Diensten

16.09.16 (dpa) -
Die Spekulationen über ein Interesse von Apple an dem Musikstreaming-Dienst Tidal des Rapstars Jay Z haben sich endgültig zerschlagen. „Wir sind nicht auf den Kauf irgendeines Streaming-Dienstes aus“, sagte Apple-Manager Jimmy Iovine der Website „Buzzfeed“ in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview. „Wir laufen unser eigenes Rennen.“

Pina Bausch Tanztheater will Zahl der Gastspiele reduzieren

16.09.16 (dpa) -
Das Tanztheater Pina Bausch ist im Übergang. Die legendäre Tanzkünstlerin starb vor sieben Jahren. Im Mai 2017 bekommt die Compagnie eine neue Intendantin. Bis dahin soll Pinas Erbe weiter gepflegt werden.
Inhalt abgleichen