Macht und Musik - Fritz Busch


Macht und Musik - Fritz Busch
Busch1.jpg

26.01.09 -  1933 wurde Fritz Busch, Generalmusikdirektor der Staatskapelle Dresden, von der SA während eines Konzerts vom Pult vertrieben. Er emigrierte schließlich nach England, nachdem er sich nicht für die nationalsozialistische Ideologie instrumentalisieren ließ.  Soeben erhielt die CD/DVD-Box der Reihe „Staatskapelle Dresden Vol.30“ mit allen Aufnahmen des Dirigenten von 1922-1932 sowie dem 1932 gedrehten Kinofilm „Fritz Busch dirigiert die Staatskapelle Dresden“ in Cannes den „MIDEM Classical Award 2008“ in der Kategorie „Historical“. Auch nmzMedia steuerte Filmmaterial zu dieser Produktion bei. 

Zudem fand 2008 anlässlich der Vertreibung von Fritz Busch vor 75 Jahren eine Diskussion zum Thema „Macht und Musik“ in der Semperoper statt. Gäste waren Gerd Uecker, Intandant der Staatskapelle Dresden, Michael Ernst, Autor, Journalist und Maler, die Komponistin Isabel Mundry und Jürgen Schaarwächter vom „Brüder Busch Archiv“ in Karlsruhe. Theo Geißer, Herausgeber der nmz, moderierte das Gespräch.
 
 

 

 

 

 

Danke Filmredaktion für Busch-Dokumentation

Das ist ein sehr gutes Gespräch mit vielen guten und ernsten Stellungnahmen. Sehr aktuell. Besonders beeindruckend für mich Frau Mundrys Aussagen im 2. Kapitel über die Rolle von Komponisten. Vielen Dank.


Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Navigation

RSS-Feeds

Suche