Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Neue Musik«

Niedersächsische Nachwuchskomponisten erhalten Stipendien

01.07.15 (dpa) -
Hannover - Das Land Niedersachsen fördert fünf junge Komponisten aus den Musikrichtungen Jazz und Neue Musik mit insgesamt 33 000 Euro. Der Osnabrücker Komponist Tom Rojo Poller und die Jazzsängerin Anja Ritterbusch aus Minden erhalten mit 9000 Euro die höchstdotierten Stipendien.

Sommer-Frische-Musik

30.06.15 (Rainer Nonnenmann) -
Mit den längsten und wärmsten Tagen im Jahr sprießen vielerorts kleinere und größere Musikfestivals an Stellen aus dem Boden, die das restliche Jahr über eher weniger in Erscheinung treten, jedenfalls nicht mit Uraufführungen. Wer jedoch näher hinsieht, entdeckt auch dort großen Reichtum, zum Beispiel im bayerischen Staatsbad Bad Kissingen.

Ein Leben im Querstand

30.06.15 (Albrecht Dümling) -
Der junge Musikwissenschaftler und Komponist Rainer Riehn, 1941 in Danzig geboren, traf im Sommer 1965 bei den Darmstädter Ferienkursen den zehn Jahre älteren Musiktheoretiker Heinz-Klaus Metzger. Es war die Begegnung seines Lebens. Metzger, der Ältere und Erfahrene, wurde Riehns Mentor und Freund. Beide orientierten sich an Arnold Schönberg, Theodor W. Adorno und John Cage. Sie entwickelten gemeinsame Projekte im Bereich der Neuen Musik, wobei sich Metzger als der theoretische Kopf, Riehn eher als Praktiker erwies.
Dieser Artikel ist nicht zur Ansicht freigegeben.

Glückwunsch, Gohrisch! Schostakowitsch-Tage zum Sommeranfang

28.06.15 (Michael Ernst) -
Die Internationalen Schostakowitsch-Tage Gohrisch sind im sechsten Jahrgang angekommen und nach wie vor weltweit die einzigen im Namen dieses Komponisten. Ein spürbar kundiges Publikum strömte in die Sächsische Schweiz und erhielt zweieinhalb Tage lang Gelegenheit zu nicht weniger als sieben Konzertveranstaltungen. Es begegnete musikalischen Raritäten und namhaften Interpreten, wurde umsorgt von charmanten Veranstaltern.

Leben und Sterben im Raumkubus – Kammeroper „Selma Ježková“ von Poul Ruders eröffnet die Münchner Opernfestspiele

27.06.15 (Wolf-Dieter Peter) -
Gleicher Stoff – anderes Genre - gängige Praxis - wie die Verfilmung eines Buches. In den letzten Jahren hat auf den Sprechbühnen der Republik auch die Verwandlung von Romanen in Bühnendramen zugenommen. Bei den Münchner Opernfestspielen folgte nun eine weitere Verwandlung von einem Genre ins andere: in der kleinen Reihe „Festspiel-Werkstatt“ kam „Selma Ježková“ zur Aufführung – so heißt die erblindende Arbeiterin in Lars von Triers schön-schrecklichem Film „Dancer in the Dark“.

Im „Autland“ Neuer Musik

26.06.15 (Dirk Wieschollek) -
Die Beziehungen zwischen Russland und der EU sind allgegenwärtig in jüngster Zeit und die Grenzen zwischen dem, was früher mal „Realität“ genannt wurde und dem, was man immer noch „Propaganda“ nennt, dürften dabei so unklar sein wie noch nie. Das liegt vielleicht auch daran, dass beide früher doch irgendwie besser trennbare Bereiche vor allem als Medienphänomene wirksam werden und das, was wir ungläubig sehen und hören (ob wirklich oder unwirklich) oft selbst wie eine absurde Theaterinszenierung erscheint, die gelegentlich einen Retro-Ausflug in scheinbar überwundene Perioden der Geschichte darstellt. Soldaten besetzen in falschen Uniformen andere Länder, opulente Militärparaden versprühen den stählernen Charme des Kalten Krieges, vordergründig demokratische Systeme werden von anderen vordergründig demokratischen Systemen genötigt und erzählen „dem Volk“, sie wüssten davon nichts … was für ein Theater!

Im Zentrum: der Text – Werke von Kaija Saariaho auf einer neuen Ondine-CD

25.06.15 (Mátyás Kiss) -
Das finnische Label Ondine fährt fort, das Schaffen einer der bedeutendsten Töchter ihres Landes umfassend zu dokumentieren: Die neueste Veröffentlichung stellt drei jüngere Werke von Kaija Saariaho (geb. 1952) vor, die auch in anderer Besetzung oder Form vorliegen.

Heiße Orgel, cooler Gesang

24.06.15 (Max Nyffeler) -
Neue Musik mit und von: Christian Ofenbauer, Gerhard Stäbler, Sophie Tassignon, Kuniko Kato und Iannis Xenakis.

CD-Tipps 2015/06

24.06.15 (Andreas Kolb) -
Hamilton de Holanda: Bandolim +++ Samuel Blaser Quartet: Spring Rain +++ Henning Sieverts: HEXACOR – The Church; HEXACOR – The Monastery; Live recording from festival Tonspuren 2014 at Kloster Irsee
Inhalt abgleichen