Das neue Logo des Tonkünstlerverbandes

Bundesdelegiertenversammlung in Chemnitz erteilt Zustimmung


(nmz) -

Der Tonkünstlerverband Baden-Württemberg, Mitglied im Deutschen Tonkünstlerverband hatte auf der Länderkonferenz am 18. November 2006 in Mannheim den Antrag gestellt, das Präsidium zu beauftragen, das Erscheinungsbild des DTKV (Corporate Identity) zu überarbeiten und dieses in der Bundesdelegiertenversammlung 2007 zu präsentieren und zu beschließen.

Ein Artikel von Eckhart Fischer

Dieser Antrag wurde, nebst den hierzu gemachten Vorschlägen für eine Realisierung, mit überwältigender Mehrheit angenommen.

Das neue Erscheinungsbild wird allen Landesverbänden zur Verwendung empfohlen. Die hierzu erforderlichen Dateien werden vom Bundesverband DTKV zur Verfügung gestellt.

Der im Antrag formulierte Zeitplan wurde eingehalten; das vorgesehene Procedere wurde umgesetzt. Das Präsidium hat das neue Erscheinungsbild für den DTKV in seiner Sitzung am 1. Februar 2007 in Detmold beschlossen und wird es ab sofort verwenden (Verträge, Briefpapier, Homepage, Folder, Programme, Plakate et cetera).

Zwei Agenturen wurden vom Bundesverband zunächst mit der Entwicklung eines Logos beauftragt und legten jeweils mehrere Entwürfe vor. Ausgehend vom neu entwickelten Logo wird nach und nach die weitere Entwicklung erforderlicher Kommunikationsmittel in Auftrag gegeben werden.

Nach einer Diskussion hat der Bundesverband in einem ersten Schritt das Logo in seiner vorliegenden Form beschlossen. Er empfiehlt allen Landesverbänden die Verwendung, um einem einheitlichen Bild der Landesverbände nach außen hin ein Stück näher zu kommen. Hierzu erhalten alle Landesverbände auf Wunsch eine CD mit allen erforderlichen Dateien. Interessierte Einzelmitglieder können das neue Logo zur Verwendung in ihren eigenen Kommunikationsmitteln (Briefpapier, Werbeflyer, Konzertprogramme, Visitenkarten, et cetera) per E-Mail unter der Adresse info@dtkv.org anfordern.

In seiner Entscheidung ließ sich das Präsidium von folgenden Prämissen leiten: Es sollte sich um einen an das bisherige Logo angelehnten Entwurf handeln, da ein kompletter Neuentwurf mit großer Wahrscheinlichkeit nicht von allen Landesverbänden unterstützt werden würde. Deshalb wurden Neuvorschläge nicht angenommen.

Das bisherige Logo, das die grafische Bedeutung einer eingeschlossenen Note hat, bedarf der gründlichen Überarbeitung und Modernisierung, wobei der Grundgedanke der Note nicht aufgegeben werden sollte, da sie nur als Andeutung zu erkennen ist und nicht platt vordergründig ins Auge sticht. Diese Note war aber im bisherigen Logo nur als „linsenförmiges“ Gebilde und nicht als Note in der ihr eigenen Ästhetik zu erkennen.

Es existieren keine vektorisierten Dateien (mehr), die zur technisch einwandfreien Reproduktion des Logos erforderlich sind.

Gemäß dem auf der Länderkonferenz gefassten Beschluss hat die Bundesdelegiertenversammlung am 10. März 2007 ihre Zustimmung zum vorliegenden Entwurf des neuen Logos gegeben.

Die Landesverbände signalisierten mit breiter Mehrheit, das neue Logo sukzessive einzuführen, um so die Außenwirkung der im Bundesverband DTKV organisierten Landesverbände zu stärken.

Tags in diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren: