Den Erzengeln gewidmet

Ein Werk für Klarinette und Klavier


(nmz) -
Peter Przystaniak: Five Angels, Klarinette (B) und Klavier, Edition Peters, ISMN 979-0-014-11119-9
Ein Artikel von Benjamin Burkhart

Peter Przystaniaks „Five Angels“ ergibt in fünf Sätzen eine Suite für B-Klarinette und Klavier, jeder Satz ist einem Erzengel gewidmet: Gabriel, Haniel, Mikael, Raphael, Kamael – entsprechend der Abfolge in der Komposition. Zusätzlich zu der Fassung für Klarinette und Klavier sind ebenfalls Versionen für Flöte, Violine, Viola und Violoncello bei gleichbleibender Klavierbegleitung erhältlich, die zusätzlichen Streicher-Begleitstimmen ermöglichen den optionalen Einsatz für eine Quartettbesetzung. 

Für Kompositionen im Pop-/Jazzgenre bekannt, ist auch diese fünfsätzige Komposition Przystaniaks – deren Sätze auch einzeln musiziert werden können – im Bereich des Populären angesiedelt. Den begleitenden Pianisten erwarten rhythmisch sich fortlaufend wiederholende Abschnitte bei zuweilen hohen Tempi, die das klassische Repertoire für gewöhnlich nicht bietet. Akkordische Patterns sowie gebrochene Akkorde auf beide Hände verteilt bilden meist das Fundament der Stücke, die Präzision und Erfahrung im Pop-/Jazzspiel erfordern. Klarinettisten stoßen auf rhythmisch meist gut zu bewältigende Melodieverläufe, die sich der teils jazzigen Begleitung thematisch anpassen und einen Ambitus von zwei Oktaven in der Regel nicht übersteigen. Die Komposition bietet von Jazzharmonien über Klezmeranleihen und balladesken Pop ein abwechslungsreiches Spektrum, das aufgrund moderater harmonischer und spielerischer Finessen für poperfahrene Instrumentalisten ein adäquates Repertoire für Vorspiele und Wettbewerbe bietet. 

Ähnliche Artikel

  • Noten für Klarinette und Saxophon - Für die Ausbildung von Klarinettisten wärmstens empfohlen …
    07.03.2011 Ausgabe 3/2011 - 60. Jahrgang - Rezensionen - Frank Klüger
  • Für Unterricht und Vortrag - Drei neue Notenausgaben für Blockflöte
    19.12.2014 Ausgabe 12/2014 - 63. Jahrgang - Rezensionen - Luise Rummel
  • Konzert- und Charakterstücke - Kurz vorgestellt: Neues für Klarinette
    06.02.2010 Ausgabe 2/2010 - 59. Jahrgang - Rezensionen - Frank Klüger
  • Noten-Tipp 2016/04 - Brahms spielen
    13.04.2016 Ausgabe 4/2016 - 65. Jahrgang - Rezensionen - Eckart Rohlfs
  • Fragezeichen - Neues von „Fiedel Max“
    10.11.2017 Ausgabe 11/2017 - 66. Jahrgang - Rezensionen - Regine Schultz-Greiner