DVD-Tipp 2016/11

Neues aus der Popecke


(nmz) -
Iggy Pop – Post Pop Depression +++ Fall Out Boy – Boys Of Zummer +++ Peter Gabriel – Growing Up Live
Ein Artikel von Sven Ferchow

Iggy Pop – Post Pop Depression.
Live At The Royal Albert Hall
Universal, 118 Min.

Zusammen mit Joshua Homme von „Queens Of The Stone Age“ entstand das Album „Post Pop Depression“. Im Mai 2016 vereinigten sich Pop und Homme auch auf der Bühne der Roy­al Albert Hall. Begleitet unter ande-rem von Dean Fertita (Queens Of The Stone Age) und Matt Helders (Arctic Monkeys). Ziemlich heftiges und intensives Konzert, das da auf DVD gebannt wurde. Natürlich mit den Klassikern (je nach Betrachter) Lust For Life, The Passenger, Tonight, German Days, China Girl oder Break Into Your Heart.

Fall Out Boy – Boys Of Zummer
Universal, 80 Min.

Vergisst man immer gerne, dass Fall Out Boy ziemlich erfolgreich sind. Viele Platinauszeichnungen pflastern den Weg. Patrick Stump, Pete Wentz, Joe Trohman und Andy Hurley ließen die DVD in ihrer Heimatstadt Chicago filmen, natürlich als „Best of“- Schaulaufen mit den besten Songs (u.a. Sugar, We’re Goin Down, Thnks Fr Th Mmrs, Centuries oder Dance, Dance). Als kleine Boni gibt es zur DVD drei Musikvideos von „Centuries“, „Irresistible“ und „Uma Thurman“. Dass US-Rapper Wiz Khalifa dann noch die Bühne zu „Irresistible“ betritt – cool und lässig, wie überhaupt das gesamte Flair des Konzerts.

Peter Gabriel – Growing Up Live
Edel, 215 Min.

Zum Album „Up“, ging Peter Gabriel 2002/03 auf Tour. Das Bühnenspektakel der „Growing Up“-Tour wurde erneut von Gabriel und seinem Produktions-Designer Robert Lepage entwickelt und konzipiert. Auf dieser (wiederveröffentlichten) DVD ist das Konzert aus dem Filaforum in Mailand zu sehen. Die beiden DVDs warten einmal mit dem reinen Liveerlebnis der Show und Musik auf, auf der zweiten DVD gibt es mit „Unwrapped“ einen Blick hinter die Kulissen von Gabriels Welt.

Das könnte Sie auch interessieren: