DVD-Tipps 2017/11

Elbphilharmonie: Das Eröffnungskonzert; Bach: Matthäuspassion; Junge Deutsche Philharmonie: Neue Wege


(nmz) -
+++ Elbphilharmonie Hamburg. Das Eröffnungskonzert. C Major +++ Johann Sebastian Bach: Matthäuspassion. Accentus Music +++ Junge Deutsche Philharmonie: Neue Wege (Varèse, Beethoven). Ensemble Modern Medien +++
Ein Artikel von Juan Martin Koch

Elbphilharmonie Hamburg. Das Eröffnungskonzert. C Major

Nachdem die medialen Wellen abgeebbt sind, kann das vermeintliche Klassik-Event des Jahres nun per DVD nachbereitet werden. Die im Prinzip erfreulich gewagte Programmzusammenstellung durch Thomas Hengel­brock wird dadurch nicht zwingender, aber zumindest kann man ein Werk wie Wolfgang Rihms Jahnn-Reminiszenz nun noch einmal in Ruhe hören. Die beigegebene Dokumentation blickt natürlich grundsätzlich positiv auf das Bauwerk, spart aber die Untiefen der abenteuerlichen Entstehungsgeschichte nicht aus. Vor allem aber stimmt sie mit faszinierenden Einblicken in architektonische Details des Hauses milde.

Johann Sebastian Bach: Matthäuspassion. Accentus Music

Mit einer von Schülern getanzten Produktion der Matthäuspassion setzte Hans-Christoph Rademann im Frühjahr seine Erneuerung der Stuttgarter Bachakademie fort (siehe nmz 4/2017). Der Gaechinger Cantorey und den Solisten gelang dabei eine überzeugende Interpretation, deren räumliche Konzeption für die Doppelchö­rigkeit auf dem Mitschnitt nun freilich mehr optisch als akustisch wirkt. Die zwischen den Ensembles agierenden jungen Tänzer sind mit einer von den Kameras immer wieder gut eingefangenen Konzentration bei der Sache, die unmittelbar anrührt.

Junge Deutsche Philharmonie: Neue Wege (Varèse, Beethoven). Ensemble Modern Medien

Die Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker hat immer wieder auch Platz für die Junge Deutsche Philharmonie, und so entstand bei einem Konzert im Rahmen des Musikfests Berlin 2016 dieser Mitschnitt. Unter der Leitung ihres Ersten Dirigenten Jonathan Nott spielte das Orchester eine luftig-entschlackte, aber nicht durchweg spannungsgeladene „Eroica“ und glänzte mit Edgard Varèses „Déserts“.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Ähnliche Artikel

  • Dreistimmig von der Fuge bis zum Walzer - Kammermusik für Streicher von Bach, Mozart und Suthoff-Gross in neuen Ausgaben
    11.05.2009 Ausgabe 5/2009 - 58. Jahrgang - Rezensionen - Antonia Bruns
  • unüberhörbar 2014/06 - CD-Tipps von Michael Kube, Hans-Dieter Grünefeld und Christoph Schlüren
    04.06.2014 Ausgabe 6/2014 - 63. Jahrgang - Rezensionen - Christoph Schlüren, Hans-Dieter Grünefeld, Michael Kube
  • Dem Doppelrohrblatt entlockt - Neuerscheinungen für Oboe, Englischhorn und Ensemble von Geminiani bis Jarrett
    16.06.2010 Ausgabe 6/2010 - 59. Jahrgang - Rezensionen - Dietrich Schmidt
  • Noten-Tipps (2009/05)
    11.05.2009 Ausgabe 5/2009 - 58. Jahrgang - Rezensionen - Eckart Rohlfs
  • CD-Tipps 4/2010
    29.03.2010 Ausgabe 4/2010 - 59. Jahrgang - Rezensionen - Andreas Kolb, Juan Martin Koch