„Global Conservatoire“ gestartet

mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien


(nmz) -
Die mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien eröffnet gemeinsam mit der Manhattan School of Music (MSM), dem Londoner Royal College of Music (RCM) sowie dem Königlich Dänischen Konservatorium in Kopenhagen (RDAM) einen „globalen Hörsaal“.

Das Global Conservatoire startet mit einem Pilotprogramm im Wintersemester 2021/22 und bietet eine digitale Kursstruktur auf höchstem Niveau, die das Lehrangebot der einzelnen institutionellen Partner erweitert und ein flexibles Kursformat mit reichem kulturellen Hintergrund eröffnet. Das innovative Kooperationsprojekt der mdw mit den drei renommierten Musikhochschulen wird Lehrende und Studierende an den vier Standorten Wien, New York, London und Kopenhagen in einem Online-Hörsaal zusammenbringen und so den internationalen Ideenaustausch fördern. Das asynchron konzipierte Unterrichtsprogramm ermöglicht es den Studierenden in drei Zeitzonen, sich das Studium individuell zu organisieren und trotz dichter Proben- und Übepläne Kurse zu absolvieren.

Die Studierenden des Global Conservatoire, jeweils immatrikuliert an ihrer Stammuniversität, werden neue Perspektiven auf unterschiedliche Studienschwerpunkten gewinnen und global vernetzt lernen. Der Online-Lehrplan baut auf dem Fachwissen der Lehrkräfte der Partnerinstitutionen auf und bietet Zugang zu Themenbereichen, die in Ergänzung zu den Curricula der eigenen Universität stehen. Neben der asynchronen Unterrichtsgestaltung, die maximale Flexibilität in den Terminplänen von Studierenden und Lehrenden ermöglichen soll, wird jeder Kurs synchrone Online-Sitzungen beinhalten, um den Austausch zwischen Lehrenden und Studierenden aufzubauen und zu vertiefen.

Im ersten Jahr bzw. in der Pilotphase des Programms werden im Studienjahr 2021-22 acht Kurse angeboten, wobei der Kurskatalog des Global Conservatoire in den ersten fünf Jahren der Partnerschaft jedes Jahr erweitert wird. Das so entstehende Kursangebot soll den Studierenden eine vielfältige Auswahl bieten und gleichmäßig auf die vier Partnerinstitutionen verteilt sein.

Aus einer Erklärung der Leiter_innen der vier Partnerinstitutionen des Global Conservatoire: James Gandre, Präsident des MSM; Colin Lawson, Direktor des RCM; Uffe Savery, Präsident des RDAM; Ulrike Sych, Rektorin der mdw: „Wir freuen uns außerordentlich, dass eine Idee, die unseren gemeinsamen Diskussionen im Herbst 2019 entsprungen ist, so vollständig und effizient zur Entfaltung gekommen ist, und zwar mit einer Unmittelbarkeit, die die Zeiten widerspiegelt, in denen wir uns befinden. Jede der Institutionen, die an dem Global Conservatoire (GC) mitwirken, bildet zukünftige Künstler_innen, Kunstadministrator_innen, Pädagog_innen und engagierte Bürger_innen aus. Als eine völlig neue Art von virtuellem, interuniversitärem, internationalem Umfeld wird das GC das Lehrangebot der vier Partner effektiv erweitern und den Lernerfahrungen der Studierenden eine globale Dimension hinzufügen.“

http://www.mdw.ac.at

Tags in diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren: