Honorarversagen

Cluster 2016/05 - Martin Hufner


(nmz) -
In Deutschland versagt im Moment ja so ziemlich alles. Diesel versagen saubere Luft, Regierungen versagen in diesem oder jedem, Satire versagt, Kulturpolitiker versagen im Kollektiv, das Leben versagt bei musikalischen Größen. Die Renten versagen in der Zukunft, Zinsen versagen, die Börsen, die Diplomatie … alles darbt und siecht dahin. Vergessen wir auch die Erklärung der Menschenrechte, auch hier ein Versagen auf der ganzen Linie. Der Zerfall der Gesellschaft(en) schreitet mühelos voran. Allein die Haushaltsbremsen, die versagen nicht. Die ziehen nach wie vor scharf.
Ein Artikel von Martin Hufner

Einige Reporte zur Musikwirtschaft aus dem letzten Wochen konstatieren, die Jazzszene versagt, die Pop- und die Klassikszene versagen: Nämlich eine angemessene Vergütung der Musikerinnen und Musiker jenseits institutioneller Anstellung, insbesondere aber der Musikerinnen. Wer arm werden will, wählt den Weg in die musikalische Selbständigkeit und ist am besten dabei auch noch Frau. Um die 7.000 bis 10.000 Euro werden da als Jahreseinkommen deklariert. Warum tut man sich das an?

Wegen der Kunst? Weil diese Menschen eben anders ticken? Weil Menschen sich ausdrücken müssen. In Schönheit sterben, oder so. Oder im anonymen Gruppengrab gleich hinter der Abdeckerei. Doch so zynisch es klingen mag, diese immanente und andauernde Weltungerechtigkeit ist es auch, die die Künstlerinnen nicht still werden lässt. Würde hat keinen Preis. Das entpflichtet die Gesellschaft aber nicht, wenigstens die offensichtlich schiefen ökonomischen Bedingungen zu verbessern oder zu korrigieren. Und es wäre dabei nicht einmal schwer. Man müsste nur die widerlichen eingefahrenen Prioritäten anders und statt auf Kurz- oder Weitsicht, auf Einsicht setzen.

 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Ähnliche Artikel

  • Horror-Glossar
    28.03.2010 Ausgabe 4/2010 - 59. Jahrgang - Kommentar/Glosse - Martin Hufner
  • Oper für Kalle - Cluster 2015/07 - Martin Hufner
    06.08.2015 Ausgabe 7/2015 - 64. Jahrgang - Kommentar/Glosse - Martin Hufner
  • Infarkt - Cluster 2015/12 - Martin Hufner
    30.12.2015 Ausgabe 12/2015 - 64. Jahrgang - Kommentar/Glosse - Martin Hufner
  • Cluster 2011/11 - Spargesellschaft
    31.10.2011 Ausgabe 11/2011 - 60. Jahrgang - Kommentar/Glosse - Martin Hufner
  • Lizenz zum Gelddrucken - Cluster 2015/11 - Martin Hufner
    28.11.2015 Ausgabe 11/2015 - 64. Jahrgang - Kommentar/Glosse - Martin Hufner