Internationaler Mozartwettbewerb 2020

Universität Mozarteum Salzburg


(nmz) -
Seit seiner Premiere im Jahr 1975 zählt der Internationale Mozartwettbewerb der Universität Mozarteum Salzburg zu den großen Musikwettbewerben weltweit. In den ersten Jahrzehnten wurden alle drei bis vier Jahre hochtalentierte junge Musikerinnen und Musiker nach Salzburg eingeladen, um ihr Können in der Mozart-Interpretation zu beweisen und sich einer internationalen Jury zu stellen.

Für viele davon war die Teilnahme an diesem Wettbewerb ein wichtiger Impuls und oft ein Sprungbrett zur künstlerischen Weltkarriere. Seit 2014 findet der Internationale Mozartwettbewerb im Biennale-Rhythmus statt, der nächste Wettbewerb wird im Februar 2020 in drei Sparten ausgetragen: von 1. bis 5. Februar 2020 für Violine, von 5. bis 11. Februar 2020 für Klavier sowie von 11. bis 15. Februar 2020 in der erstmalig prämierten Sparte Horn.

„Wir freuen uns, viele junge Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt in Salzburg zu begrüßen und diese vielfältigen Persönlichkeiten entdecken zu können. Genießen Sie die Begegnung mit herausragenden jungen Musikerinnen und Musikern aus unterschiedlichsten Kulturen und feiern Sie mit uns gelebte Diversität, auf einer Bühne vereint. Mein besonderer Dank gilt den Juryvorsitzenden Benjamin Schmid, Violine, Pavel Gililov, Klavier, und Hansjörg Angerer, Horn. Ein ebenso großes Dankschön möchte ich schon jetzt an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Jurorinnen und Juroren, Förderer, Sponsorinnen und Sponsoren sowie Institutionen richten, die dazu beitragen, diesen internationalen Wettbewerb erfolgreich auszurichten“, erklärt Mozarteum-Vizerektor Hannfried Lucke (Präsidium des Internationalen Mozartwettbewerbes Salzburg 2020).

Anmeldungen bis 19. August 2019

Im Mittelpunkt steht das Schaffen des Genius Loci Mozart, dessen Werk über die junge Generation der besten Interpretinnen und Interpreten immer wieder neu entdeckt werden soll. Anmeldeschluss für den 14. Internationalen Mozartwettbewerb in Salzburg ist der 19. August 2019. Teilnahmeberechtigt sind – unter Berücksichtigung der Altersgrenzen – junge Musikerinnen und Musiker aus aller Welt (Jahrgang 1988 oder jünger; Mindestalter 15 Jahre). Die Anmeldung hat ausschließlich online zu erfolgen, alle Informationen finden sich unter: www.uni-mozarteum.at/mozartwettbewerb.  

Preisgeld in Gesamthöhe von 70.000 Euro

Den erfolgreichsten Talenten winken hohe Geldpreise sowie weitere Sonderpreise. Von der Wettbewerbs-Dotation in Höhe von 70.000 Euro gehen jeweils 10.000 Euro an die Spartensieger bzw. 7000 und 5000 Euro an die jeweils Zweit- und Drittplatzierten. Über die Reihung entscheidet eine hochkarätige internationale Jury.

Wettbewerb mit Festivalcharakter

„Außerdem geht es uns auch um das Gemeinsame, um Gespräche und Unterstützung bis hin zum kompetenten Feedback durch die Jury-Mitglieder nach dem Ausscheiden“, bekräftigt Stefan David Hummel, Koordinator des Internationalen Mozartwettbewerbes. Vizerektor Hannfried Lucke lädt herzlich alle musikalischen Talente zur Teilnahme und alle Interessierten zum Besuch der Wertungsspiele ein: „Lassen Sie sich von der besonderen Atmosphäre Salzburgs bezaubern und werden Sie Teil dieses außergewöhnlichen Wettbewerbs mit Festivalcharakter. Ich wünsche allen Beteiligten des Mozartwettbewerbes, insbesondere dem Publikum, aufregende und beglückende Musikerlebnisse.“

www.uni-mozarteum.at

Das könnte Sie auch interessieren: