Iron Man (musikalisch)

Cluster 2016/04


(nmz) -
Man muss schon etwas Besonderes bieten, heute, so als Veranstalter von Konzerten. Große Namen zum Beispiel. Aber die sind für gewöhnlich teuer oder ausgebucht; oder beides. Und man merkt die Absicht. Häufiger werden dagegen die Konzerte selbst zu Events als solchen. Besondere Aufführungsorte sucht man dann oder: besondere Werke oder Konzertkonzepte – hier mal in lang.
Ein Artikel von Martin Hufner

Im Sport hat man dafür Extremsportarten. Den Marathon zum Beispiel. Bei der MaerzMusik hat man den jetzt auch im Programm. Mit Saties „Vexations“ gibt man sich dabei nicht mehr ab – das ist schon durchgekaut, auch Feldmans „Zweites Streichquartett“ mit um die vier Stunden Länge sind durch. „The Long Now“ dauert dagegen 30 Stunden und ist eher ein Stücke-Mix-Stück, Max Richters „Sleep“ geht über acht Stunden und nächstes Jahr sollte auch mal wieder „Music in Twelve Parts“ von Phil Glass ausgegraben werden (3 1/2 Stunden). Das ist dann nicht nur der Marathon der Musikgeschichte, sondern „Iron Man“. Man liebt das. Drumherum darf dann ein Catering und der Schlafsack natürlich nicht fehlen. Bei „The Long Now“ nur echt ohne Re-Entry-Karte. Wer mit seinem Ohr als erster ohne Unterzuckerung durchs Ziel geht, hat gewonnen – als Hörerin. Bei Richters „Sleep“, einer betreuten Durchschlafkomposition, darf man das Stück schon mal kulturell legitimiert verpennen, damit man um 6 Uhr morgens wieder aufstehen und der täglichen Arbeit nachgehen kann. Fehlt nur noch das Angebot einer soliden Kinderbetreuung.

Das Feldbett gehört heute eben einfach zur Grundausstattung eines gelungenen Konzertbesuchs und ist ebenso ein Fortschritt gegenüber langen Opernabenden auf knochenharten Klapp-Sitzmöbeln oder durchwachten und -hüpften Technonächten. Jetzt erstmal ein Schnittchen Webern zum Frühstück und gut ist’s.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Ähnliche Artikel