Kolumne

Die Mischung macht‘s


(nmz) -
Acht Jahre sind eine lange Zeit, zumindest, was die Existenz einer Kolumne angeht. Seit 2009 schrieb Dr. Franzpeter Messmer zehn Kolumnen im Jahr, das heißt insgesamt streute er mindes- tens 80 mit journalistisch hervorragender Kompetenz verfasste Kolumnen unter das Volk der nmz-Leser.
Ein Artikel von Andrea Fink

Tatsache aber ist nun, dass der Tonkünstlerverband Bayern seit 1. April einen neuen Vorstand hat und auch die Kolumnenarbeit neu organisiert werden muss. Was heißt das für Sie? Die Regelmäßigkeit des Autors verabschiedet sich von Ihnen – ab dieser Ausgabe schreiben wir alle für Sie. Wir alle? Das ist der neue Vorstand, jeder aus der Sicht seiner Position – und in meinem Fall aus der Sicht der Geschäftsführung. Unterschiedliche Autoren, das bedeutet Vielfalt. Sie sorgen dank ihrer unterschiedlichen Schreibstile und ihres unterschiedlichen Umgangs mit Ereignissen für einen interessanten Mix. Jeder wird eigene Ideen einbringen, das bringt Abwechslung und verhindert Langeweile. Apropos Langeweile – hier knüpfe ich gleich an.

Endlich ist der Sommer vorbei! Endlich sind wieder alle vom Urlaub zurück, und es ist an der Zeit, sich mit den wichtigen Dingen des Lebens zu beschäftigen. Das neue Schuljahr fängt an, die Konzertsaison lässt Spannendes erwarten und die Medien haben wieder etwas zu berichten. Auch das Programm des Tonkünstlerverbandes Bayern – die Fortbildungen, Konzerte, Veranstaltungen – tragen ihren Teil dazu bei, Sie in Atem zu halten und Ihnen viele, hoffentlich bereichernde, Impulse in Ihren Arbeitsalltag mitzugeben.

Dennoch sollten Sie nicht vergessen zu verweilen und sich ein Stückchen Langeweile aufzuheben. Man verlernt das gerne, gejagt von feststehenden Terminen und Pflichten, manchmal auch von Existenzpanik. Wir erlebten gerade einen Sommer voller Wetter, können uns nicht verlassen auf die gelernte Jahreszeit. Alles folgt dicht aufeinander. Sonne, Regen, Wind und gute Luft, und wir sollten einfach ein Stückchen Sommer mit in den Herbst nehmen und dann die richtige Mischung zwischen Angespanntheit und Langeweile finden. Dann bleibt auch noch Zeit und Muße zum Lesen unserer nächsten, sicher abwechslungsreichen Kolumnen. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen guten Start in den bunten Herbst!

Das könnte Sie auch interessieren: