Konzert- und Charakterstücke

Kurz vorgestellt: Neues für Klarinette


(nmz) -
Julius Rietz (1812–1877): Konzert g-Moll für Klarinette und Orchester op. 29 +++ Nicolas Bacri (geb. 1961): Sonatina Lapidaria pour Clarinette en la (ou Alto ou Saxophone alto) et Piano op. 108, Nr. 2 & Sonatina Lirica pour Clarinette en la (ou Alto ou Saxophone alto) et Piano op. 108, Nr. 1 +++ Arien und Songs für moderne Klarinette und Klavier
Ein Artikel von Frank Klüger

Julius Rietz (1812–1877): Konzert g-Moll für Klarinette und Orchester op. 29. Ausgabe für Klarinette und Klavier. Anton J. Benjamin, EE 5334

Das Orchestermaterial ist beim Verlag leihweise erhältlich: Simrock Original Edition. Das vorliegende Klarinettenkonzert ist als repräsentatives Werk der Mendelssohn-Schumann-Generation zu betrachten, so heißt es im sehr interessanten Vorwort, welches David Schwart schrieb. Ein dreisätziges Werk (Allegro agitato – Adagio – Allegro vivace). Für den Musikschulbereich ist der erste Satz gut ausführbar (M II), der zweite erhöht den Anspruch, auch in der rhythmischen Einteilung (Oberstufe Musikschule), der dritte Satz erhebt ebenso hohe technische Ansprüche. Ein Konzert, das auch im Hochschulbereich eingesetzt werden sollte.

Nicolas Bacri (geb. 1961): Sonatina Lapidaria pour Clarinette en la (ou Alto ou Saxophone alto) et Piano op. 108, Nr. 2, Alphonse Leduc Verlag AL 30484
ders.: Sonatina Lirica pour Clarinette en la (ou Alto ou Saxophone alto) et Piano op. 108, Nr. 1, Alphonse Leduc Verlag Al 30483

Beide Sonatinen, entstanden im Jahr 2008, sind in allen drei Besetzungen im Musikschulbereich gut verwendbar. Einsätzig, aber mit verschiedenen Tempobezeichnungen, wird auf neue Klangtechniken verzichtet, jedoch viel Agogik abverlangt. Während die Sonatina Lapidaria in der Klarinette einen Tonumfang bis e³ und im Altsaxophon bis as³ aufweist, reicht die Sonatina Lirica in der Klarinette bis zum fis³ und im Altsaxophon bis zum a³. Die sehr interessanten und facettenreichen Kompositionen erfordern lockere Fingertechnik und sicheres Rhythmusgefühl. Sehr zu empfehlen auch für „Jugend musiziert“, Kategorie Duo Klavier/Holzblasinstrument. Schwierigkeitsgrad Mittel- bis Oberstufe.

Arien und Songs für moderne Klarinette und Klavier, Heft 1, komp. von Patrick Hagen. Hofmeister-Verlag, FH 3312

Eine sehr interessante Sammlung von zeitgenössischen Stücken, die ein breites Spektrum stilübergreifender Programmmusik bietet. Zehn Charakterstücke, in denen teilweise auch neue Klangtechniken gefordert werden, deren Ausführung eindeutig erläutert wird. Schwierigkeitsgrad Unter- bis Mittelstufe.
 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Ähnliche Artikel

  • Noten für Klarinette und Saxophon - Für die Ausbildung von Klarinettisten wärmstens empfohlen …
    07.03.2011 Ausgabe 3/2011 - 60. Jahrgang - Rezensionen - Frank Klüger
  • Dem Doppelrohrblatt entlockt - Neuerscheinungen für Oboe, Englischhorn und Ensemble von Geminiani bis Jarrett
    16.06.2010 Ausgabe 6/2010 - 59. Jahrgang - Rezensionen - Dietrich Schmidt
  • Den Erzengeln gewidmet - Ein Werk für Klarinette und Klavier
    05.06.2012 Ausgabe 6/2012 - 61. Jahrgang - Rezensionen - Benjamin Burkhart
  • Böhmische Tänze, spanische Impressionen, Orientalisches - Neuausgaben mit Klavierwerken von Bedrich Smetana, Isaac Albéniz und Fazil Say
    06.02.2010 Ausgabe 2/2010 - 59. Jahrgang - Rezensionen - Anke Kies
  • Von Anfang an gemeinsam - Blockflötenklassensätze und César Francks „Vier Versetten“
    11.05.2009 Ausgabe 5/2009 - 58. Jahrgang - Rezensionen - Christel Wolff