Link-Tipps 2017/09

Emoji


(nmz) -
Viele Gespräche laufen wie folgt ab: Person A erzählt etwas, Person B nickt oder grummelt etwas, das von Person A als Zustimmung und Ermutigung verstanden wird, mehr zu erzählen. Das Onlinependant dazu ist vermutlich das Daumen-Emoji. Wenn auch his­torisch wacklig, so sozialisierte uns Hollywood in der Vorstellung, dass ein nach oben gestreckter Daumen im antiken Rom über das Leben eines Gladiators entschied. Da die meisten Menschen heute dem Lifestyle eines Kaisers frönen, entscheiden auch sie mittels Daumen(-Emoji) über das Fortbestehen, wenn auch nur einer Konversation. Auch die Kulturszene ist auf das Phänomen aufmerksam geworden. Das BR-Symphonieorchester (bzw. deren Werbeagentur) designte die Spielzeitvorschau mit den kleinen gelben Gesichtern und auch auf den Social-Media-Kanälen vieler Kultureinrichtungen wird damit experimentiert: In bester Rätseltradition gilt es, Emoji-Partituren mit dirigentischer Präzision zu interpretieren.
Ein Artikel von Holger Kurtz

Das Urrätsel: Axel Brüggemann
http://bit.ly/2v6DXfx

Soweit das Internet nicht lügt, hat der Musikjournalist Axel Brüggemann bereits 2015 den Social-Media-Trend gestartet. Seine Wikipediaseite führt dieses Werk leider nicht auf, doch Crescendo hat der Flüchtigkeit von Facebook ein Schnippchen geschlagen. Auf der Webseite sind die zwölf Opernhandlungen mit Emojis für die Chronisten der Nachwelt in HTML gemeißelt. Doch der Rätselspaß wird schnell getrübt, denn wer bei einer Oper spicken muss, der sieht gleich alle Antworten.

Die Überarbeitung: ClassicFM
http://bit.ly/2x5iiFL

Etwa ein Jahr später, im Sommer 2016, entstand ein Rätsel, dessen UX (unnötige Abkürzung für User Experience [unnötiger Anglizismus für Nutzungserlebnis]) schon eher zum Raten einlädt. Erstellt wurde es mit der Plattform „Playbuzz“, die nach eigener Aussage das interaktive „Storytelling“ mit „Content“ neu erfunden habe, der aber doch eher gute Chancen beim Buzzwords-Bingo zugerechnet werden können. Inhaltlich fällt der „Content“ mit Titeln wie „Judge Judy Just Let This Dog Win His Own Case, And It‘s A Must-Watch“ selten in die Kategorie „Game Changer“.

Des Rätsels Lösung: emoji-songs.com
http://bit.ly/2vgWl4G

Wer sich bereits mit dem Emoji-Rätselvirus infiziert hat, dem sei der dritte Link als Tipp gegeben. Wie so häufig in diesem Internet finden sich auf einer Plattform Gleichgesinnte zusammen, die gerne obskure Dinge machen. Hier lassen sich eigene Emoji-Rätsel hochladen und so hunderte weiterer Rätsel knacken. Das besondere auf dieser Plattform: Sie hat eine eigene Abteilung für Klassik und eignet sich daher, um die distinktive Funktion solcher Rätsel zu unterstützen: Seinen Freunden zeigen, dass man ganz toll kulturell gebildet sei.

Ähnliche Artikel

  • Link-Tipps 2014/09 - Zusammengestellt von Martin Hufner
    31.08.2014 Ausgabe 9/2014 - 63. Jahrgang - Rezensionen - Martin Hufner
  • Link-Tipps 2018/05 - Podcasts von Irene Kurka und Mmauvs
    17.05.2018 Ausgabe 5/2018 - 67. Jahrgang - Rezensionen - Martin Hufner
  • Linktipps 2015/12 - Musikforschung, Gender, Open Access
    18.12.2015 Ausgabe 12/2015 - 64. Jahrgang - Rezensionen - Juana Zimmermann
  • Link-Tipps (2009/06) - Zwei Tipps von Martin Hufner
    01.06.2009 Ausgabe 6/2009 - 58. Jahrgang - Rezensionen - Martin Hufner
  • Link-Tipps 2018/07 - Blogs und Reports
    19.07.2018 Ausgabe 7/2018 - 67. Jahrgang - Rezensionen - Martin Hufner