Nachrichten aus der Hochschule


(nmz) -

Was fehlt der Lehre?
Vom 14. bis 17. Oktober 2004 findet an der Hochschule für Musik Köln der IV. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Musiktheorie statt. Das Konferenzthema „Was fehlt? – Desiderate und Defizite musiktheoretischer Forschung und Lehre“ ist in fünf thematische Hauptsektionen unterteilt. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, in einer thematisch nicht gebundenen free-paper-Sektion Beiträge zu Forschung und Lehre der Musiktheorie zu referieren. Zu folgenden Themen der Hauptsektionen werden Vortragsvorschläge erbeten: „Umbrüche und Widersprüche: die Musik des 17. Jahrhunderts”; „Instrumentation und Klangfarbe”; „Improvisieren und Komponieren, Musiktheorie und Gehörbildung im Instrumentalunterricht”; „Musikalische Zeitwahrnehmung und -gestaltung als Aufgabengebiet musiktheoretischer Ausbildung”; „Analytische Perspektiven zur Musik Gustav Mahlers”.
Nähere Erläuterungen zu den einzelnen Sektionen unter www.mhs-koeln.de oder www.gmth.de. Abstracts (maximal 500 Worte) bis zum 12. Juni per E-Mail an: mth@mhs-koeln.de oder per Post an: Hochschule für Musik Köln, GMTH-Kongress, Dagobertstraße 38, 50668 Köln.

Folkwang-Hochschule
Professor Günter Steinke (47) ist rückwirkend zum 1. Januar 2004 vom Land Nordrhein-Westfalen als C4- Professor für Komposition an die Folkwang Hochschule berufen worden.

Meisterkurs mit Knut Nystedt in Aachen
Die Katholische Hochschule für Kirchenmusik St. Gregorius, Aachen, lädt zu einem Meisterkurs Chordirigieren mit den Professoren Knut Nystedt (Oslo) und Steffen Schreyer (Aachen) vom 24.06. bis 27.06.04 herzlich ein. Den Kursteilnehmern wird die Möglichkeit gegeben, Knut Nystedt – einen der bedeutendsten Komponisten für Chormusik – persönlich kennen zu lernen. Er wird einige seiner Werke für Frauenchor und Gemischten Chor vorstellen. Unter der Anleitung des Komponisten und der dirigiertechnischen Umsetzung durch Steffen Schreyer wird den Teilnehmern die Möglichkeit geboten, seine Werke zu erarbeiten und in einem Konzert in einer mittelalterlichen Klosterkirche zur Aufführung zu bringen. Dazu stehen der vielerorts preisgekrönte Frauenchor „Concentus” aus Norwegen und der Kammerchor der Kirchenmusikhochschule Aachen als Instrument zur Verfügung. Der Kurs richtet sich in erster Linie an Kirchenmusiker/-innen, Schulmusiker/-innen, Dirigent/-innen und Komponist/-innen sowie Student/-innen dieser Fachrichtungen.
Es besteht die Option, sowohl aktiv als auch passiv an diesem Meisterkurs teilzunehmen. Informationen: Katholische Hochschule für Kirchenmusik St. Gregorius, Tel. 0241/150 48, Fax 0241/159 289, E-Mail: khk@stgregorius.de

Brahms-Bilder
Unter dem Titel „Johannes Brahms – Zeichen, Bilder, Phantasien” zeigt das in der Villa Eschenburg beheimatete Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck noch bis Oktober einen ersten Querschnitt seiner einzigartigen Sammlung: teilweise unveröffentlichte Musikhandschriften, Büsten, Fotos, Briefe und Konzertprogramme. Glanzstücke der Schau sind das Autograph des fünften Satzes aus „Ein deutsches Requiem” und einige graphische Blätter aus der „Brahms-Phantasie” von Max Klinger. Der Katalog ist über das Brahms-Institut für 12 Euro zu beziehen: Jerusalemsberg 4, 23568 Lübeck, Tel. 0451/15 05-401, Fax -420.

Ähnliche Artikel

  • „Das soll für alle sein“ - Zehn Jahre Akademie für musikalische Bildung Karlsruhe
    13.11.2013 Ausgabe 11/2013 - 62. Jahrgang - Pädagogik - Isabel Steppeler
  • Frankfurt muss neu wählen - Robert Höldrich tritt Hochschulpräsidentenamt nicht an
    30.06.2017 Ausgabe 7/2017 - 66. Jahrgang - Pädagogik - (nmz-red)
  • Inklusion musikpädagogisch umsetzen - Neuer Masterstudiengang „Inklusive Musikpädagogik / Community Music“ startet in Eichstätt
    30.06.2017 Ausgabe 7/2017 - 66. Jahrgang - Pädagogik - jmk
  • Akademisch-künstlerische Nachsorge - Musikhochschule Heidelberg-Mannheim vergißt ihre „Ehemaligen“ nicht
    01.10.1997 Ausgabe 10/1997 - 46. Jahrgang - Pädagogik - Jutta Schwarting
  • Der Blauäugigkeit folgt das blaue Wunder - Die Hochschule für Musik und Tanz Köln muss sparen – Lehrbeauftragte und Tanzstudierende wehren sich
    02.07.2013 Ausgabe 7/2013 - 62. Jahrgang - Pädagogik - Juan Martin Koch