Primacanta – Jedem Kind seine Stimme

Erste Zertifikate in Hessen verliehen


(nmz) -
Kinder singen gerne! Das ist die Grundannahme der berufsbegleitenden Fortbildung Primacanta – Jedem Kind seine Stimme, die seit 2017 erstmalig hessenweit an der Landesmusikakademie Hessen angeboten wird. Zum ersten Mal wurden am 11. Mai 2019, zum Abschluss der ersten landesweiten Staffel, die Zertifikate an die Teilnehmenden durch das Hessische Kultusministerium übergeben.
Ein Artikel von nmz

Die berufsbegleitende Fortbildung ermöglicht sowohl Musiklehrenden als auch fachfremd unterrichtenden Grundschullehrenden einen fundierten und gleichzeitig offen, spielerisch und kreativ gestalteten Musikunterricht. Über zwei Jahre hinweg werden die Grundschulpädagoginnen und -pädagogen in Fortbildungs- und Praxisphasen mit den Grundlagen vertraut gemacht. Primacanta basiert auf dem didaktischen Konzept des Aufbauenden Musikunterrichts. Die Kompetenzbereiche Metrum und Bewegung, Rhythmus sowie tonal-vokal werden, stets mit der Stimme im Mittelpunkt, Schritt für Schritt und aufeinander aufbauend erarbeitet und vertieft. Dabei steht immer das Lernen von Musik vor dem Lernen über Musik.

Die natürliche Singfreude jeden Kindes bildet den Ausgangspunkt. Sie soll gestärkt und gleichzeitig musikalische Kompetenzen entwickelt werden. Das regelmäßige Singen in der Schule hat zentrale Bedeutung: Aktives Singen und Musizieren macht musikalische Zusammenhänge besser erfahrbar als eine vorrangig theoretische Auseinandersetzung mit Musik. Außerdem können durch das gemeinsame Singen die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund unterstützt und der Spracherwerb gefördert werden.

Primacanta wurde von der Crespo Foundation in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main entwickelt und wird seit 2008 aktiv praktiziert. Im Jahr 2017 wurde das Programm an die Landesmusikakademie Hessen übergeben und somit erstmalig hessenweit angeboten. Zudem wird in Belgien Primacanta bereits seit September 2016 ausgesprochen erfolgreich von der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens umgesetzt.

Im April diesen Jahres ist zudem im Helbling Verlag das Primacanta-Handbuch erschienen, herausgegeben unter anderem von Prof. Dr. Werner Jank, dem pädagogischen Leiter der Fortbildung. Die im Handbuch enthaltenen musikalischen Unterrichtsvorhaben sowie der Werkzeugkasten zeigen Grundschullehrenden zusätzlich zu den vielfältigen Übungen, wie die Umsetzung des Konzepts im Unterrichtsalltag gelingen kann.

Bei den Rückmeldungen der Fortbildungsteilnehmenden verzeichnen viele für sich schnelle Erfolge. So zeigt sich durch die Bildung eines fachlichen Fundamentes und der Arbeit an den Grundkompetenzen eine bessere Strukturierung ihres Musikunterrichts. Die Grundschullehrenden gewinnen an Sicherheit und Selbstbewusstsein. Dadurch sind sie in der Lage, ihren Unterricht abwechslungsreicher als bisher zu gestalten. Auch das aktive Singen und Musizieren bekommt einen erheblich höheren zeitlichen Anteil im Musikunterricht. Die Kinder wiederum entwickeln so mehr Vertrauen in ihr eigenes Können, singen mehr und besser und haben generell mehr Spaß am Musikunterricht. Durch die Solmisation singen viele Kinder schon sehr früh mehrstimmig.

Eine Teilnehmerin fasste ihre Erfahrungen mit Primacanta schon nach recht kurzer Zeit folgendermaßen zusammen: „Seit ich die Inhalte von Primacanta im Musikunterricht umsetze, haben wir alle – Schüler und Schülerinnen und ich auch – mehr Spaß am Musikunterricht. Die Kinder machen viel besser mit und ihre tonal-vokale Entwicklung schreitet dadurch sehr erkennbar voran. Das hat den Effekt, dass sie noch lieber mitmachen, noch mehr umsetzen und immer weiter lernen. Ich selbst empfinde die Fortbildung als große Hilfe dabei, meinen Musikunterricht so zu planen und durchzuführen, dass die Kinder den größtmöglichen Kompetenzzuwachs erhalten.“

Für die Fortbildung in Hessen können sich aktuell nur hessische Grundschullehrkräfte bewerben. Da die jährliche Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze noch nicht ausreicht, um die Nachfrage in Hessen abzudecken, können die zahlreichen Interessenten aus anderen Bundesländern in der Regel nicht angenommen werden. Prinzipiell könnte die Fortbildung aber in andere Bundesländer übertragen werden.

Primacanta – Jedem Kind seine Stimme ist ein Programm der Crespo Foundation, des Hessischen Kultusministeriums und der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main in Trägerschaft der Landesmusikakademie Hessen. Finanziell unterstützt wird das Programm zudem von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. Weitere Informationen unter: www.lmah.de/primacanta

Das könnte Sie auch interessieren: