Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Barbara Haack«

Starke Stimme für die musikalische Bildung

13.06.22 (Barbara Haack) -
Der Arbeitskreis Musik in der Jugend (AMJ) feiert in diesem Jahr sein 75-jähriges Jubiläum. Seit seinem Gründungsjahr 1947 fördert der Verband die außerschulische musikalische Bildung für Kinder und Jugendliche, für Erwachsene und ganze Familien, für Multiplikator*innen oder Orchester- und Chorleiter*innen. Lore Auerbach ist schon seit 60 Jahren im Verband als langjähriges Mitglied des Vorstands aktiv. Verbandspolitisch war sie auf vielen Ebenen engagiert und begleitet die Arbeit des AMJ bis heute. 2021 wurde Gabriele Nogalski, im Hauptberuf Referatsleiterin beim Senator für Kultur in Bremen, zur neuen Vorsitzenden gewählt. Mit ihr und Lore ­Auerbach führte Barbara Haack ein Gespräch über Vergangenheit und Zukunft des Verbandes.

Hunger-Tuch

01.06.22 (Barbara Haack) -
Es war kein neues Phänomen, Corona hat es aber offengelegt: Die Kulturbranche ist ein unsicheres Pflaster für diejenigen, die doch ihr Fundament sind. Deutlich wurde vor allem, auf welch wackeligen Füßen freie Kulturschaffende stehen. Viele von ihnen hatten weder Finanzpolster noch Arbeitslosenversicherung, als es von heute auf morgen keine Aufträge mehr gab. Jetzt dürfen Kunst und Kultur wieder stattfinden. Die Freude derjenigen, die durchgehalten haben, ist groß; allerdings zerbrechlich angesichts der drohenden variantenabhängigen Herbstwolken.

Füllt die Stille mit Musik

11.05.22 (Barbara Haack) -
Zwei runde Geburtstage stehen an: Der VdM feiert 2022 seinen 70. Geburtstag. Ebenso „jung“ wird Ulrich Rademacher, langjähriger Bundesvorsitzender, der auf der Hauptarbeitstagung des VdM in Regensburg den Staffelstab übergeben wird. Sein Engagement im Präsidium des Deutschen Musikrats, in das er gerade mit den meisten Stimmen für alle männlichen Kandidaten wiedergewählt wurde, und als Vorsitzender des Projektbeirats „Jugend musiziert“ werden dafür sorgen, dass er dem Verband auch zukünftig eng verbunden bleibt. Matthias Pannes, VdM-Bundesgeschäftsführer, und Barbara Haack für die nmz sprachen mit Ulrich Rademacher über Vergangenes und Zukünftiges.

Das Positive

01.04.22 (Barbara Haack) -
Regensburg, Ende März: In einer Kooperation zwischen Theater und Sing- und Musikschule wird das Musical „Emil und die Detektive“ (ur)aufgeführt. Der stadtbekannte Cantemus-Chor der Musikschule stemmt seit vielen Jahren solche Groß-Events mit allem, was zum Musiktheater dazu- gehört: Regie, Bühnenbild, Kostüm, Choreografie, Technik…

Deutsche Geschichte hautnah miterlebt

08.03.22 (Barbara Haack) -
Hendrike Rossel, seit 1991 Bildungsreferentin und Projektleiterin beim VdM, hat sich im Januar 2022 in den Vorruhestand verabschiedet. Nach ihrem Studium der Romanistik, Geschichte und Musik für das Gymnasiallehramt promovierte sie im Fach Musikpädagogik und absolvierte anschließend ihr Referendariat am Gymnasium Wuppertal-Vohwinkel. An der Rheinischen Musikschule der Stadt Köln war sie als Lehrkraft für Musikalische Grundausbildung tätig, an einer Bonner Musikschule unterrichtete sie Musikalische Früherziehung, Querflöte, Blockflöte und Kammermusik. Privat war und ist sie – sowohl mit der Flöte als auch mit der Geige – eine begeisterte Kammer- und Sinfonieorchestermusikerin. Für die nmz sprach Barbara Haack mit ihr über ihre Zeit beim VdM.

Wissen und Erfahrung, die fehlen werden

04.03.22 (Barbara Haack) -
Jemanden als Urgestein zu bezeichnen mag unhöflich klingen, wenn dieser oder diese noch so vielseitig engagiert ist. Aber bei Susanne Fließ kommt man um diesen Titel kaum herum. Ein Ehrentitel in ihrem Fall.

Eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe

15.02.22 (Barbara Haack) -
Auf seiner Hauptarbeitstagung im Oktober 2021 in Kassel beschloss der Verband deutscher Musikschulen, ein „Netzwerk Inklusion“ mit Inklusionsbeauftragten an den einzelnen Musikschulen, in den Landesverbänden, schließlich auch im Bundesverband zu etablieren (s. nmz 12/21). Das Netzwerk ist eine logische Folge der bisherigen Aktivitäten des Verbands in Sachen Inklusion. Mit der Potsdamer Erklärung (2014) hatten sich die Träger der öffentlichen Musikschulen gemeinsam mit ihren Trägerverbänden auf Landes- und Bundesebene dazu bekannt, die Entwicklung einer inklusiven Gesellschaft im Rahmen ihrer Zuständigkeit und ihrer Möglichkeiten durch eine inklusive Schul- und Verbandsentwicklung zu unterstützen. Um dies bundesweit zu befördern und umzusetzen, wurde nun die strukturelle Verankerung eines Netzwerkes Inklusion im VdM beschlossen. Die inklusive Entwicklung im Verband begann allerdings schon viel früher – erklärt Robert Wagner, Leiter der Musikschule Fürth und Vorsitzender des Fachausschusses Inklusion im VdM, im nmz-Gespräch mit Barbara Haack.

Nachrufe

01.12.21 (Barbara Haack) -
Zum Tod von Tom Ruhstorfer +++ Zum Tod von Hans Walter Berg

nmz-Podcast: Musik in der Schule mit Jürgen Oberschmidt

Um ganz verschiedene Aspekte des Musikunterrichts in der Schule geht es in diesem Podcast – auch um solche, die beim ersten Hinsehen vielleicht gar nicht so viel damit zu tun haben! Unser nmz-Autor Jürgen Oberschmidt spricht dafür in jeder Episode mit unterschiedlichen Gästen aus Forschung und Praxis: mit Lehrenden an Schulen und Hochschulen, aber auch mit spannenden Leuten aus ganz anderen Bereichen der Musikwelt wie zum Beispiel dem Musikmanagement.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: