Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »dpa«

Komponist Thilo von Westernhagen gestorben

13.01.14 (dpa) -
Lübeck - Der Komponist und Pianist Thilo von Westernhagen ist tot. Er sei nach kurzer schwerer Krankheit am Samstag in Lübeck gestorben, sagte seine Frau Monika von Westernhagen am Montag auf dpa-Anfrage. Der in Preetz im Kreis Plön geborene Musiker wäre an diesem Dienstag 64 Jahre alt geworden.

Dirigent Yu Long: Klassik-Publikum in China hat mehr Energie

13.01.14 (dpa) -
München/Shanghai - Der chinesische Dirigent Yu Long (49) sieht zwischen dem Klassik-Publikum in seiner Heimat und dem in Deutschland große Unterschiede. «In China hat die klassische Musik viel mehr Energie - das gilt nicht nur für die Musiker, sondern auch für das Publikum», sagte er der Nachrichtenagentur dpa.

Kritikerumfrage: In Köln sitzen die besten NRW-Orchester

13.01.14 (dpa) -
Düsseldorf - Die besten Orchester in Nordrhein-Westfalen sitzen nach Meinung von Kritikern in Köln. Das ergab eine Umfrage der «Rheinischen Post» (Samstag) unter 22 deutschen Musikjournalisten. Auf den Spitzenplatz kam die in Köln ansässige MusikFabrik NRW, ein vom Land gefördertes Solistenensemble für zeitgenössische Musik; sie erhielt 20,8 von 25 möglichen Punkten.

Vertrag für Saarbrücker Theaterchefin Schlingmann verlängert

10.01.14 (dpa) -
Saarbrücken - Dagmar Schlingmann bleibt bis 2019 Generalintendantin am Saarländischen Staatstheater (SST) in Saarbrücken. Aufsichtsratsvorsitzender und Kultusminister Ulrich Commerçon (SPD) verlängerte nach Angaben des SST vom Freitag den bis 2016 geltenden Vertrag um drei Jahre. Schlingmann habe sich seit ihrem Amtsantritt 2006 große Verdienste um das Haus erworben, begründete Commerçon die Entscheidung.

Vertrag für Saarbrücker Theaterchefin Schlingmann verlängert

10.01.14 (dpa) -
Saarbrücken - Dagmar Schlingmann bleibt bis 2019 Generalintendantin am Saarländischen Staatstheater (SST) in Saarbrücken. Aufsichtsratsvorsitzender und Kultusminister Ulrich Commerçon (SPD) verlängerte nach Angaben des SST vom Freitag den bis 2016 geltenden Vertrag um drei Jahre. Schlingmann habe sich seit ihrem Amtsantritt 2006 große Verdienste um das Haus erworben, begründete Commerçon die Entscheidung.

Mecklenburg-Vorpommern engagiert aus Lehrermangel Kirchenmusiker

10.01.14 (dpa) -
Schwerin (dpa) - Von der Orgel an die Tafel: Wegen Lehrermangels können Kirchenmusiker in Mecklenburg-Vorpommern künftig an den Schulen Musikunterricht erteilen. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten das Bildungsministerium und die Nordkirche, wie ein Ministeriumssprecher am Freitag in Schwerin mitteilte.

Mecklenburg-Vorpommern: Linksfraktion will Kulturfördergesetz für MV vorlegen

10.01.14 (dpa) -
Trotz klarer Regierungsmehrheit gegen sich will die oppositionelle Linke eigene Gesetze in den Landtag einbringen. Geplant ist unter anderem ein Kulturfördergesetz. Zudem kündigte die Linke dem Regierungslager an, noch angriffslustiger werden zu wollen.

Ruhani plädiert für Kulturreform im Iran - Für Symphonieorchester

10.01.14 (dpa) -
Teheran - Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat für eine Kulturreform im Iran plädiert. Weder er noch sein Kulturminister würden sich von Warnungen aus dem konservativen Lager einschüchtern lassen. «Wir werden alle unsere Wahlsprechen umsetzen, auch im Kulturbereich», sagte er laut iranischen Medien am Donnerstag bei einem Treffen mit iranischen Künstlern in Teheran.

Neue Runde in Debatte über Zukunft der Musikhochschulen

09.01.14 (dpa) -
Stuttgart - Die Debatte über die Zukunft der Musikhochschulen im Südwesten geht in eine neue Runde: Mitte Februar beginnt der Dialog zwischen Vertretern von Hochschulen, Studenten und Lehrenden zu Fachthemen. Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) wird nach Angaben ihres Hauses vom Donnerstag die Veranstaltung an der Universität Mannheim am 15. Februar mit einer Grundsatzrede einleiten.

Experte: Richard Strauss war auch ein begnadeter Dirigent

09.01.14 (dpa) -
Dresden - Richard Strauss (1864-1949) hat der Musikwelt ein umfangreiches Werk hinterlassen. Der Dresdner Musikwissenschaftler und Dramaturg Tobias Niederschlag sieht in ihm nicht nur den führenden Opernkomponisten des 20. Jahrhunderts, sondern auch einen begnadeten Dirigenten. Im Interview der Nachrichtenagentur dpa spricht der 37-Jährige auch über das besondere Verhältnis von Strauss zu Dresden.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: