Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Edmund Wächter«

Der freiberufliche Musikpädagoge

15.10.14 (Edmund Wächter) -
Bei der D-A-CH-Tagung 2012 hielt der Flötist und Musikpädagoge Edmund Wächter, der im April zum Schriftführer im Präsidium des Deutschen Tonkünstlerverbandes gewählt wurde, ein Grundsatzreferat zur Bedeutung des freiberuflichen Musikpädagogen. Dieses Referat wird hier in gekürzter Form abgedruckt. Der vollständige Text kann in der Dokumentation „Der Freiberufliche Musikpädagoge – ein Beruf mit Zukunft?“ (ISBN 978- 3-926906-21-2), in der zahlreiche weitere Texte zu diesem Thema erschienen sind, nachgelesen werden. Die Dokumentation ist bei der Geschäftsstelle des Deutschen Tonkünstlerverbands bestellbar.

Musik soll vital, kunstvoll, verständlich sein

01.02.08 (Edmund Wächter) -

Meine letzte Begegnung mit Harald Genzmer fand im November kurz vor seinem Tod statt: Er legte Wert darauf, mir seine jüngste (und er ahnte wohl, dass es seine letzte sein sollte) Komposition – Variationen für Altflöte solo – persönlich zu übergeben. Bereits bettlägrig, aber in geistiger Frische, erklärte er mir das Werk, und wir besprachen die Uraufführung sowie eine mögliche Veröffentlichung. Nur kurz konnte sich Harald Genzmer noch einmal erholen, er starb am 16. Dezember vergangenen Jahres in seinem Haus in München-Bogenhausen. Anlass zu seiner letzten Komposition ergab sich im Zusammenhang mit der Uraufführung seiner 3. Sonate für Flöte und Klavier im vergangenen Oktober im Münchner Gasteig. Selbstverständlich war der Komponist anwesend – für Harald Genzmer war es bis zuletzt Ehrensache, nach Möglichkeit seinen Aufführungen beizuwohnen. Bei diesem Konzert spielte ich auch „Adieu“ für Altflöte solo von Nikolaus Brass. Tags darauf rief Harald Genzmer an, erkundigte sich eingehend nach der Altquerflöte, die ihn faszinierte, aber ihm bislang noch nicht so vertraut war: nach wenigen Tagen war die neue Komposition fertig.

Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: