Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Hans-Dieter Grünefeld«

unüberhörbar 2018/10

07.10.18 (Christoph Schlüren) -
Robert Groslot: Violinkonzert, Concerto for Orchestra. Joanna Kurkowicz, Brussels Philharmonic, Robert Groslot. Naxos +++ Mozart in London. The Mozartists, Ian Page. Signum Classics +++ Stefano Gervasoni: Lilolela, Pas perdu, Dodici sonnette di Camões. Frank Wörner, Bass-Bariton. Ukho Ensemble Kyiv, Ltg. & Zimbalon: Luigi Gaggero. Winter & Winter

Hammond-B3 und andere Elektro-Tastensounds

Die gewichtige Hammond-Orgel B3 hat im Jazz trotz einiger profilierten Protagonisten eher eine Nebenrolle. Nun ist das Interesse an diesem Monstrum offenbar wieder geweckt.

unüberhörbar 2018/07

18.07.18 (Christoph Schlüren) -
+++ Johann Sebastian Bach: Suiten für Violoncello solo. Daniil Shafran, Melodiya (2 CDs) +++ Charles Villiers Stanford: Concert Overture, Concerto in D for Violin, Concerto in B flat for Piano. Solisten, Royal Northern Sinfonia, Martin Yates. Dutton +++ Tony Sheridan: Opus 3 Records, Applied Acoustics +++

Zyklen, Prismen, Perspektiven

Neue Aufnahmen von und mit: Violet Quartet, Volker Engelberth, Sons Of Kemet, Sebastian Gramss, Fola Dada & Rainer Tempel.

unüberhörbar 2018/05

17.05.18 (Christoph Schlüren) -
Franz Danzi: Piano Concerto in E flat major, Overture in D major, Cello Concerto in E minor. Solisten, Münchener Kammerorchester, Howard Griffiths. Sony +++ Mandolino e Violino in Italia. Anna Torge, Mandoline; Mayumi Hirasaki, Violine; Il Cantino. cpo +++ Ensemble Esperanza: Southern Tunes: Werke von E. Toldrà, O. Respighi, Komitas, N. Rota. Ars Produktion +++ Excentric – Masterpieces for Accordion from the Thirties, Forties and Fivties. Helmut C. Jacobs, Akkordeon. Augemus +++ Kara Karayev: Piano Works. Elnara Ismailova, Klavier. Avi

Am Ideal eines Universalpianisten orientiert

Sich spontan und flexibel auf Unterrichtssituationen einzustellen, ist eine Fähigkeit, die für angehende Musikpädagogen eine zentrale Funktion hat. Einmalig in Deutschland ist diesbezüglich das an der Musikhochschule Lübeck (MHL) von Professor Laurens Patzlaff entworfene Konzept „Angewandtes Klavierspiel“, das sich am Ideal eines Universalpianisten orientiert: Musiktheorie, Interpretation, Arrangement, Begleitung und Improvisation sollen keine getrennten Sphären, sondern ein ganzheitlich enges Netzwerk sein.

Aus dem Sax-Winkel

Ein monophones Instrument wie das Saxophon muss nicht unbedingt im Vordergrund sein, sondern kann auch aus einem bestimmten Winkel zu einer Gruppe eine zugeordnete Funktion haben.

unüberhörbar 2018/03

20.03.18 (Christoph Schlüren) -
Beethoven: Diabelli-Variationen; Martin Helmchen, Klavier. +++ Weinberg: Violinkonzert op. 67; Kabalevsky: Cellokonzert Nr. 1 g-Moll op. 49, Fantasie f-Moll für Klavier und Orchester. Solisten, ORF Vienna Radio Symphony Orchestra, Cornelius Meister. +++ Morton Kargaard Septet: Animato 6161.

Tripel Trips

Zu dritt ist im Jazz zurzeit bei variablen Besetzungen eine sehr breit gefächerte Stilpalette bemerkbar. Doch zunächst ist an einen Aufbruch, ja Ausbruch aus Konventionen zu erinnern, der vor 45 Jahren stattfand, als der britische Supervirtuose John Taylor (1942–2015) mit Chris Lawrence (Bass) und Tony Levin (Drums) der Moderne im Klaviertrio eine prägnante europäische Façon gab. So radikal, dass er meinte, es seien Fähigkeiten zu „Decipher“ (MPS 0212425) notwendig, um zu erkennen, was da durch intensivstes Interplay in ultraschnellem Hardbop-Tempo passiert oder sich aus freien Assoziationen zu fulminanten Riffs verdichtet.

Exzeptionell (Hans-Dieter Grünefeld)

Wenn Musik nicht nur hervorragend gespielt wird, sondern darüber hinaus einen bisher unerhörten Kosmos erschließt, kann man mit Berechtigung sagen, sie sei exzeptionell. Wie die Edition György Kurtág: Sämtliche Werke für Ensemble & Chor (ECM, 3 CD-Set), denn Perfektion mit Strenge anzustreben, charakterisiert den bedeutendsten lebenden Repräsentanten zeitgenössischer ungarischer Musik. Zur akkuraten Interpretation seiner aphoristischen, zumindest extrem reduzierten Kompositionen ist die Beachtung jedes Details essentiell. Dafür hat er in Reinbert de Leeuw, dem Niederländischen Radio Chor und dem Asko Ensemble kongeniale Partner gefunden.
Inhalt abgleichen