Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Hans-Jürgen Linke«

Die Energie eines Urknalls: Iannis Xenakis im Mittelpunkt der ersten Rhein-Main-Biennale „cresc“

30.11.11 (Hans-Jürgen Linke) -
Für Georg Friedrich Hegel war klar, dass die Musik zur Architektur, „obwohl sie derselben entgegengesetzt ist, dennoch in einem verwandtschaftlichen Verhältnis“ stehe. Für Iannis Xenakis war dieser Gedanke Realität. Als Le Corbusiers Assistent entwarf er den Philips-Pavillon für die Brüsseler Weltausstellung 1958 anhand der gleichen hyperbolischen Kurven, die seiner Komposition „Metastasis“ zugrunde lagen. Eine von der Bayerischen Architektenkammer übernommene Ausstellung im Sendesaal-Foyer des Hessischen Rundfunks im Rahmen der „cresc“ genannten Klangbiennale zeigt neben einem biografischen Abriss und einem maßstabgetreuen Modell Material zum Philips-Pavillon, der nach der Weltausstellung wieder abgerissen wurde.

Das 42. Deutsche Jazzfestival Frankfurt im Sendesaal des Hessischen Rundfunks

02.11.11 (Hans-Jürgen Linke) -
Weißt du noch? werden sich wohl dermaleinst die Eingeweihten zunicken, die dabei waren, beim 42. Deutschen Jazzfestival des Hessischen Rundfunks in Frankfurt, weißt du noch: dieses Duo, das Joachim Kühn und Archie Shepp dort gespielt haben? Denn der Auftritt der beiden hatte das Zeug zum zukünftigen Umrauntsein.

Grenzenlose Posaune

31.10.11 (Hans-Jürgen Linke) -
Es ist ungefähr 40 Jahre her, dass mit Paul Rutherford und Albert Mangelsdorff ein neuer Abschnitt in der Geschichte der Posaune begann. Beide entwickelten, unabhängig voneinander, auf der Basis einer vollendeten Beherrschung der herkömmlichen neue Spieltechniken und etablierten die Posaune als Soloinstrument.

Der authentische Remix – Das siebte Punkt-Festival in Kristiansand

05.09.11 (Hans-Jürgen Linke) -
Hat Evan Parker aufgegeben? Er unterscheidet nicht (mehr) zwischen Improvisation und Komposition, er spricht von „hybriden musikalischen Aktionen“ und meint damit: Es gibt sagt keine unschuldige Musik, jede Tonfolge hat ihre Geschichte. Der einzige Unterschied zwischen geschriebener und improvisierter Musik, den er gelten lässt ist: Improvisatoren haben es mit dem zu tun, was wirklich geschieht in den komplexen Aufführungssituationen, Komponisten dagegen haben mit etwas zu tun, was geschehen soll.

Allianzen für die Integration des Neuen

11.01.11 (Hans-Jürgen Linke) -
Immer diese alten Gräben. Ganz allgemein zwischen Theorie und Praxis etwa. Zwischen Hochschulöffentlichkeit und Stadtgesellschaft. Und immer noch, wenn auch in abnehmendem Maße, zwischen der kanonisch an Hochschulen gelehrten und gelernten Musiktheorie und -praxis auf der einen und zeitgenössischer Musik auf der anderen Seite.

Freundliche Übernahme der Neuen Musik

03.10.08 (Hans-Jürgen Linke) -

Wer bedient sich bei wem beziehungsweise: Wer bedient wen womit? Das Siemens Arts Program und der Hessische Rundfunk haben mit dem kleinen – und bis dato einzigartigen – Festival junger chinesischer Musik im Frankfurter Sendesaal Fragen aufgeworfen, die hoch interessante Perspektiven aufweisen, aber nicht leicht zu beantworten sind. Viel mehr kann man mit einer Pioniertat nicht erreichen, zumal die Ursache in der Umsicht und dem Raffinement begründet war, mit dem die jungen chinesischen Komponisten und ihre überwiegend westeuropäischen Interpreten zu Werke gingen.

Das ist Arbeit am und mit dem Publikum

01.10.04 (Hans-Jürgen Linke) -

Die Edition Peters in Frankfurt zählt zu den großen und traditionsreichen deutschen Musikverlagen. Von den Wänden im Büro des Geschäftsführers Karl Rarichs und im Konferenzzimmer blicken mehr als zwei Jahrhunderte mitteleuropäischer Musikgeschichte. Nachwuchsförderung, sagt Rarichs, war immer ein besonderes Anliegen des Hauses, weil Nachwuchsförderung nichts Anderes ist als Arbeit für die eigene Zukunft.

Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: