Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Jörg Lohner«

Musikmesse 2015 – Videomitschnitte: G8 - Gut' Nacht: Folgen des verdichteten Schulalltags

Das G8 und die Ganztagsschule haben ohne Zweifel Auswirkungen auf die musikalische Bildung junger Menschen: Der Musikunterricht wird gekürzt oder fällt aus, oft bleibt nicht mehr genügend Zeit für das Erlernen eines Instruments oder das Ensemblespiel, ganz zu Schweigen von einem Zweitinstrument. Ebenso sind sinkende Teilnehmerzahlen etwa bei "Jugend musiziert" zu verzeichnen. Wie können die Interessenverbände dem entgegensteuern.

Das SWR Vokalensemble beim Eclat Festival Stuttgart: Oxana Omelchucks „Gaunerlieder für gemischten Chor”

Beim diesjährigen ECLAT Festival Neue Musik in Stuttgart präsentierte das SWR Vokalensemble unter der Leitung von Stephen Layton zwei Uraufführungen die 2014 im Auftrag des SWR entstanden: Philippe Manourys „Geistliche Dämmerung für Kammerchor auf Gedichte von Georg Trakl“ und Oxana Omelchuks „Gaunerlieder für gemischten Chor“.

Der Bechstein Klavierwettbewerb 2014

Vom 14. bis 16. November 2014 fand im Kulturstall von Schloss Britz in Berlin-Neukölln der erste Carl Bechstein Wettbewerb für Kinder und Jugendliche statt. Ziel der Carl Bechstein Stiftung ist es die Freude am Musizieren zu vermitteln, junge Pianistinnen und Pianisten nachhaltig zu fördern und außergewöhnliche Leistungen junger Menschen zu belohnen.

"Musik vermitteln" an der Musikhochschule Lübeck

Wie sich der Beruf des Schulmusikers wandelt, so muss sich auch das Studium der zukünftigen Pädagogen ändern. In ihrem Studiengang "Musik vermitteln" bietet die Musikhochschule Lübeck mit dem Bachelor of Arts und dem Master of Education ein offenes und modulares Studium, bei dem vor allem die Praxis im Fokus steht. Ideale Voraussetzungen finden die angehenden Lehrer in Lübeck durch das familiäre Verhältnis untereinander aber auch durch den Studienstandort selbst.

Donaueschinger Musiktage 2014

Wie jedes Jahr sehen Sie nach den Donaueschinger Musiktagen unser zusammenfassendes Feature aus den täglichen Blogvideos. Im Zentrum steht das Motto des Festivals: "und". Viele Komponisten sind auch in außermusikalischen Kunstsparten tätig - Performing Arts, Texte, Zeichungen, Installationen. Welche Verbindungen gehen die einzelnen Werke eines Künstlers miteinander ein? Welcher Kontext entsteht beim Publikum? Es kommen zu Wort: Bernd Künzig (SWR2), Manos Tsangaris, Hans Zender, Jennifer Walshe, Chris Newman und Chiyoko Szlavnics.

Donaueschinger Musiktage 2014 – Videoblog: Sonntag

Mit der Generalprobe für das Abschlusskonzert beginnt unser Querschnitt des letzten Festivaltags in Donaueschingen 2014: François-Xavier Roth dirigiert Brice Pausets Komposition „Un-Ruhe (1. Heft)” für Stimme, Cembalo solo und Orchester mit dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, Gertrud Mariam Zotter (Stimme) und Brice Pauset selbst am Cembalo.

Donaueschinger Musiktage 2014 – Videoblog: Freitag

Am Mittag die Generalprobe für das Eröffnungskonzert: Hans Zenders „Oh cristalina” mit dem SWR Vokalensemble Stuttgart und dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg. Danach: Michael Lentz Sprechstück „Hotel zur Ewigen Lampe - operative Vorgänge” mit Studenten des Deutschen Literaturinstituts Leipzig. Das Klangforum Wien probt „Inner Voicings” von Chiyoko Szlavnics.

Das Forum Historische Musikinstrumente - Violinen und Violen da Gamba

Die Hochschule für Musik Nürnberg und das Germanische Nationalmuseum veranstalten jährlich ein mehrtägiges Forum, das sich in wissenschaftlicher und künstlerischer Forschung einzelnen Gattungen historischer Musikinstrumente widmet. Nach den Zinken und Posaunen im letzten Jahr standen diesmal die Violinen und Violen da Gamba im Fokus der Betrachtung, denen sich die Teilnehmer durch Vorträge und Workshops, über musikhistorische Theorien, Einblicke in den Instrumentenbau und nicht zuletzt über eigenes Ausprobieren nähern konnten.

Musikmesse 2014: Energiewende – MINT versus Kunst?

Wird die kulturelle Bildung zugunsten der MINT-Fächer an deutschen Schulen wegrationalisiert? Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik werden an deutschen Schulen besonders gefördert, oft auf Kosten des Musikunterrichts. Diese problematische Entwicklung hinterfragen Michael Pabst-Krueger (Arbeitskreis für Schulmusik), Torsten Geißler (Bundesministerium für Bildung und Forschung) und Theo Geißler (neue musikzeitung).

Musikmesse 2014: Musikexport & Menschenrechte – Stichwort Kulturaustausch

Kulturaustausch, Globalisierung, Kulturexport - geben wir unsere eigene Kultur langsam auf? "Musik ist international und wird überall verstanden" sagt Sophia Simeonov, Klarinettistin beim Bundesjugendorchester, in diesem Panel und erklärt warum gerade  die Musik zum Austausch mit anderen Kulturen so geeignet ist. Sönke Lentz (Bundesjugendorchester), Jörg Süßenbach (Goethe-Institut) und Christian Höppner (Deutscher Musikrat) erzählen von ihren eigenen Erfahrungen in diesem Bereich und analysieren Vor- und Nachteile.

Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: