Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Theo Geißler«

Make-News

02.09.18 (Theo Geißler) -
Einer der wenigen Irrtümer des ansonsten so treffsicheren, begnadeten Kabarettisten Georg Kreisler dürfte sich in der Chansonzeile manifestieren: „Heute findet jede Zeitung größere Verbreitung durch Musikkritiker“. Einige wenige der meist noch auflagenstärkeren „seriösen“ Blätter leisten sich für dieses Ressort studierte festangestellte Fachkräfte. Meist werden die Klassik-Konzert- und Opern-Pressekarten großzügig auch bei immer noch recht auflagen- und ertragsstarken regionalen Print-Produkten in ein Volontariat gestreut, dessen Studienkompetenz von abgebrochener Tiermedizin bis Sozialwissenschaften, 41. Semester, reicht.
Dieser Artikel ist nicht zur Ansicht freigegeben.

Tauben-Salat – die Politik & Kultur-Trump-Fakes

29.08.18 (Theo Geißler) -
+++ Köln: Serientod von Hans Beimer in der „Lindenstraße“ +++ Berlin: Farid Bang und Kollegah – „Platin war gestern, Nowitschok ist morgen“ +++ Bremen: HfK-Professor für Kreation und Interpretation +++ Gütersloh: Bertelsmann-Stiftung übernimmt Gestaltung und Verantwortung aller Lehrpläne und Hochschul-Studienangebote +++

Kurz-Schluss: Wie ich mir einmal eine spielerische Lösung für alle Probleme unserer Arbeitswelt ausdenken durfte

26.08.18 (Theo Geißler) -
Wie so oft war der Auslöser für meinen – eng befristeten, mies bezahlten – Job eine geheime Studie. Wie ich über etliche Umwege erfuhr (Mossad, Deutschlands Verfassungsschutz ist bekanntlich impotent), wurde sie diesmal in einer gemeinsamen Aktion des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (Seehofer, CSU) und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (Heil, SPD) in Auftrag gegeben. Die Gründe: einerseits der dramatische Mangel an Fachkräften in unserer Republik, andererseits der durch Lehrermangel und TV-Verblödung verursachte dramatische Bildungsnotstand unserer heimischen Bevölkerung, gepaart mit maximaler Faulheit und zur Unbeweglichkeit zwingender Verfettung dank Fastfood, Kartoffelchips und Craftbier. [Vorabdruck aus Politik & Kultur 2018/05]

MÖHREN-SALAT – DIE Politik & Kultur-TRUMP-FAKES

29.06.18 (Theo Geißler) -
New York: New Trumpism | Hamburg: Elbphilharmonie und Bundeswehrausstattung | Berlin: ARD startet Kriminalreport | Dresden: AfD benennt sich um | Berlin: Piratenpartei auf Datenschutzjagd

Kurz-Schluss – Wie ich einmal einem geistig-sportlichen Sieg im wahrsten Sinne des Wortes entgegenfieberte

26.06.18 (Theo Geißler) -
Eine fiese Sommergrippe – kennen Sie das? Fieber, nicht zu hoch. Lässt aber den Schädel brummen. Es kratzt der Hals, die Bronchie röchelt. Fürchterlich, wenn die Sonne durchs Fenster sticht – deshalb: verdunkeln. Was gerade noch funktioniert, ist: vorsichtig fernsehen. Zwischen Zappen und Schlummern zu heilen versuchen. Leichte Kost bevorzugen, gerade auch im TV. Ein Glücksfall: die Fußball-Weltmeisterschaft. Ein Glücksfall? Soweit ich das zwischen etlichen Schweißausbrüchen mitbekam, verloren unsere deutschen Weltmeister, die sogenannte „Mannschaft“, der Stolz unserer Nation, die Speerspitze unserer Leitkultur, ausgerechnet gegen Mexiko. [Vorabdruck aus Politik & Kultur 2018/04]

„Es war die falsche Abwägung“

31.05.18 (Theo Geißler) -
„Den ECHO wird es nicht mehr geben.“ Das verkündete der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) am 25. April 2018. Er zog damit die Konsequenzen aus dem Skandal um die Auszeichnung an die Rapper Kollegah und Farid Bang und kündigte einen „vollständigen Neuanfang“ an, „der auch eine Neuaufstellung bei ECHO KLASSIK und ECHO JAZZ nach sich zie-he“. Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrats, und Christian Höppner, Generalsekretär des Deutschen Musikrates und Präsident des Deutschen Kulturrats, hatten als Mitglieder des ECHO-Beirats diese Auszeichnung zunächst mitgetragen, waren dann aber aus dem Beirat ausgetreten. Theo Geißler, Herausgeber der neuen musikzeitung, traf sich in Berlin mit Martin Maria Krüger und sprach mit ihm über die Hintergründe, die Ursachen und die möglichen Folgen dieser Entscheidungen.

Der ECHO – Theo Geißler im Gespräch mit Musikratspräsident Martin Maria Krüger

Theo Geißler (Herausgeber der neuen musikzeitung) im Gespräch mit Martin Maria Krüger (Präsident des Deutschen Musikrates) zum Thema ECHO und Deutscher Musikrat. Über Rücktritte und mögliche oder keine Rücktritte.

Ver-Formungen

02.05.18 (Theo Geißler) -
Was zerrüttet eine gestandene Musikzeitschriften-Redaktion aufs Heftigste? Der Streit um Christian Thielemanns Dirigierkünste? Heißt es „der“ oder „das“ Echo? Macht Musizieren auch Kollegahs intelligenter? Weit gefehlt! Gelegentlich lodernd, gelegentlich schwelend, aber immer allgegenwärtig erschüttert ein ganz anderes grundlegendes Thema unser journalistisches Gefüge. Und oft genug kommt flammende Kritik von außen, von unseren Leser*innen und Lesern (ist das jetzt korrekt?). Wie erreicht man Gleichberechtigung, wie emanzipierte Formulierungen aller erdenklichen geschlechtlichen Orientierungen im von uns reichlich produzierten Schrifttum?

Möhren-Salat – DIE P&K-TRUMP-FAKES

27.04.18 (Theo Geißler) -
+++ Dresden: Sammelstelle für Echo-Rückläufer +++ Berlin: Welttag des Buches +++ Hamburg: Frauenfreier Kunstmarkt +++ London: Sie wippte – 92. Geburtstag der britische Königin Elizabeth II. +++ [Aus der aktuellen Politik & Kultur]
Inhalt abgleichen