Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Ute Büchter-Römer«

„Die Leute haben falsch gehört“

29.09.10 (Ute Büchter-Römer) -
Sieben Jahre ist das Projekt Lucerne Festival Academy in diesem Sommer geworden. Mehrere hundert Nachwuchsmusiker aus der ganzen Welt sind in dieser Zeit zu Pierre Boulez und seinen Mitarbeitern nach Luzern gekommen, um dort ihr Wissen über die Musik des 20. und 21. Jahrhunderts zu vertiefen. Indem sie dort ihrer Passion fürs Neue frönen, werden sie zu den Künstlern gemacht, die der Gegenwartsmusik eine Zukunft geben. Pierre Boulez spricht von vier Kulturen, die an der Academy gelehrt werden und von denen eine ohne die andere nichts ist: Es sind die Kultur des Dirigierens, die Kultur des Orchesterspiels, die Kultur der Meisterklassen mit ihrer Literatur für kleine Ensembles und nicht zuletzt die Kultur des Komponierens. Ute Büchter-Römer besuchte diesen Sommer die Academy für ein paar Tage und protokollierte für die neue musikzeitung die enge Verzahnung von Lehre, exzellenter Aufführung und Einbettung in das große Festival.

Zurück in die Innerlichkeit der kleinen Form

07.07.10 (Ute Büchter-Römer) -
„Circe, Circe, kannst du mich hören“, klingt es aus der Ferne des Mythos durch die Musik Richard Strauss´ Oper „Ariadne auf Naxos“ zu uns Zeitgenossen. „Märchen und Mythen“ sind das Thema der Richard Strauss Festspiele in Garmisch Partenkirchen im Juni 2010. Brigitte Fassbaender, Intendantin der Festspiele, verknüpfte in den Kammermusik- und Orchesterkonzerten wie der Märchenlesung und dem Gespräch über die Bedeutung des Mythos im Werk von Richard Strauss eine Vielzahl unterschiedlicher musikalischer Märchenbilder miteinander. Sehnen wir uns nicht alle nach dem verwandelnden Klang der Zauberflöte, eines Zaubers, der auch uns Zeitgenossen die Feuer- und Wasserprobe unbeschwert überstehen lässt?

Nichtsignifikante Töne – Kaija Saariahos „Laterna Magica“ in Luzern

04.09.09 (Ute Büchter-Römer) -
Licht, die Faszination des Lichts als Farbe in der Musik, Klangfarbe in der Bewegung. Farbe, Licht, Klang als Teil des naturhaften Klingens: „Das milde, gefährliche, traumhafte, lebendige, tote, klare, diesige, heisse, heftige, kahle, plötzliche, dunkle, frühlingshafte, einfallende, nach außen dringende, gerade, schräge, sinnliche, bezwingende, giftige, beruhigende, helle Licht. Das Licht“, das sind die Worte des 2007 verstorbenen schwedischen Regisseurs Ingmar Bergmann, die der Komposition „Laterna Magica“ der finnischen Komponistin Kaija Saariaho zugrunde liegen.

„Himmel und Haydn“ - Tonspuren zu Haydns 200. Todestag von Neuwirth und Hölsky

03.06.09 (Ute Büchter-Römer) -
Ute Büchter-Römer besuchte die Veranstaltungen „Himmel und Haydn“ am 31. Mai 2009 zum 200. Todestag von Joseph Haydn in der Pfarre Eisenstadt Oberberg und weiß von mehr zu berichten als einer Todestag-Reminiszenz. Werke von Olga Neuwirth und Adriana Hölsky sowie von Franz Hautzinger warfen erstaunliche Tonspuren in die musikalische Welt.

Zwischen Reduktion und Professionalität

06.12.08 (Ute Büchter-Römer) -
Das Projekt „Traumklänge“ verbindet im ON-Netzwerk der Stadt Köln verschiedene Institutionen miteinander, um Kindern die Welt der zeitgenössischen Musik auf spielerische Weise zu erschließen. Die Kinderuniversität, das Musikwissenschaftliche Institut, das Institut für Musik und ihre Didaktik der Universität zu Köln, die MusikFabrik und der WDR gestalteten in einer gemeinsamen Aktion diese Veranstaltung, die sich aus mehreren unterschiedlichen Sequenzen zusammensetzte. Die Vertreter der verschiedenen Institutionen entwickelten ein Konzept, das Workshop, pädagogisches Experiment, wissenschaftlichen Vortrag, Umsetzung von Klang in Bewegung und ein Konzert, das die Vorführung der Eigenproduktion enthielt und das Live-Erlebnis des professionellen Konzertes miteinander verknüpfte. Den Abschluss bildete das Konzert im WDR am 19. Oktober 2008.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: