Reinhard Schulz – eine Textauswahl

Am 24. Juli 2009 verstarb mit Reinhard Schulz ein Autor, der die ästhetische Diskussion in der neuen musikzeitung seit den 1980er-Jahren entscheidend geprägt hat. Zur Erinnerung an den wunderbaren Kollegen haben wir im Folgenden eine Auswahl seiner Texte sowie die in der nmz erschienenen Nachrufe zusammengestellt.

Artikel (Print)
Ausgetretene Kiespfade im Zen-Garten

Denken scheint derzeit weithin als überbewertet zu gelten · Von Patrick Hahn

 
Artikel (Print)
Es herrschen wieder feudale Zustände

Auszüge aus Reinhard Schulz’ posthum verlesener Laudatio auf Nikolaus Brass

 
Artikel (Print)
Untrügliches Gespür für Stimmigkeit

Nikolaus Brass erinnert in seiner Münchner Dankesrede an Reinhard Schulz

 
Artikel (Print)
Trotz allem für die Musik und ihre Belange glühen

Mit Reinhard Schulz verliert die Musikkritik einen ihrer kompetentesten und unabhängigsten Vertreter

 
Artikel (Print)
Schwund

Theo Geißler zum Verlust dreier Freunde, Kollegen und Weggefährten

 
Artikel (Print)
Das eigentliche Wesen des Musik-Machens

Der Komponist und Oboist Heinz Holliger wird siebzig

 
Artikel (Print)
Das Tier hat Masse und kann trotzdem leise auftreten

Das Münchner Ensemble „piano possibile“ will den kleinen Kreis der Neue-Musik-Spezialisten aufbrechen

 
Artikel (Print)
Groteskes Spiel mit unaufgeräumten Gefühlen

Der „Wilhelmine-Code“ von Michael E. Bauer in Erlangen

 
Artikel (Print)
Das Geplante, das Überraschende, das Aufrüttelnde

Die vielen Perspektiven der neuesten Musik: Zu den Donaueschinger Musiktagen 2008

 
Artikel (Print)
 

Das könnte Sie auch interessieren: