Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Glossen & Kommentare«

Nice Price

18.10.19 (Sven Ferchow) -
Ziemlich „boring“ war es wohl in der „music industry“. Ohne einen „music award“. Den ECHO hat sich die ganze „hood“ ja 2018 recht tollpatschig selber eingeäschert. Man hatte das Gelage doch irgendwie „geliked“. Wie gut, dass es im November einen neuen deutschen Musikpreis gibt. Und weil er in Deutschland verliehen wird, nennt man ihn „International Music Awards“. Die „bros“ nennen ihn freilich „IMA“. Also „EI-ÄM-EY“. Und deswegen kommt die „press release” zum „EI-ÄM-EY“ richtig reizend daher. Denn der „award“ ist echt „special“.

Der kreative Muskel

15.10.19 (Moritz Eggert) -
In der letzten Zeit beschäftige ich mich mit Sport, vor allem mit Laufen und Fitnesstraining. Schon lange war mir klar, dass zum Beispiel das Schreiben einer Oper und ein Marathonlauf viel gemeinsam haben: Man muss ein absurd weit entferntes Ziel fest im Blick haben und sich stetig darauf zu bewegen. Hierbei ist es einfacher, von Schritt zu Schritt zu denken und sich auf die aktuelle Laufgeschwindigkeit zu konzentrieren, als sich ständig Gedanken über die Größe des Unterfangens zu machen. Jeder Schritt auf das Ziel zu ist ein Erfolg, selbst wenn das Ziel noch fern ist.

Klassik-Dauerwelle

26.09.19 (Martin Hufner) -
Und schon ist der nächste Rundfunk an der Reihe: Auch der hessische Rundfunk plant seine Kultur-Welle (hr2-kultur) zum Dödelfunk umzugestalten.

Kurz-Schluss – Wie ich einmal einen ersten (und letzten) scheuen Rundblick über den Tellerrand meiner zeitlebens gepflegten Inkompetenz wagte

26.09.19 (Theo Geißler) -
Soll uns das beruhigen? Unsere stets zuverlässige, gelegentlich überpingelige Deutsche Presseagentur vermeldet lächelnd: Keine Sorge – prima Klima auf der Wies’n. „Sonne, blauer Himmel und ein gelungener Anstich: Die Wies’n hat einen Bilderbuchstart hingelegt. Mit zwei Schlägen zapfte Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) – inzwischen Meister dieser Kunst – das erste Fass Bier an und stieß mit Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) auf eine friedliche Wies’n an. Dass nichts passiert, dass alle wieder heil nach Hause kommen: Das ist das Wichtigste – da sind sich alle einig.“ Ehrensache. Sonst versäumen wir in der Glotze noch die Klatsche, die der FC Bayern den Kölsch süffelnden Geißböcken verpasst hat. Sonst was Wesentliches im bunten Strauß des Weltgeschehens? [Vorab aus der Zeitung „Politik & Kultur“ 2019/10.

Absicht und Wirkung

12.09.19 (Moritz Eggert) -
Über den Abgrund zwischen „Absicht und Wirkung“ könnte man lange musikhistorische Traktate schreiben. Schubert wollte Beethoven imitieren, und scheiterte auf geniale Weise. Ravel wollte eine einfache Instrumentationsetüde schreiben, heraus kam sein berühmtestes Werk („Bolero“). Schönberg wollte, dass „der einfache Mann“ seine 12-Ton-Melodien auf der Straße pfeift, tatsächlich bildeten sie die Grundlage für eine rein akademische Musikrevolution, die nie die Massen ansprach und nur als Klischee größere Bekanntheit erlangte („atonale Musik“, was inzwischen alles bezeichnet, was man musikalisch nicht versteht).

Klang und Diskriminierung

11.09.19 (Martin Hufner) -
Kürzlich hatte ein Berliner Verwaltungsgericht darüber zu befinden, ob auch ein Mädchen in einen Knabenchor aufgenommen werden müsse. Dabei ging es um den Staats- und Domchor zu Berlin, einen Knabenchor. Der Chor lehnte das Mädchen nach einem Vorsingen ab. Die Mutter des neun Jahre alten Mädchens, das schon auf allerlei Erfahrung in anderen Chören verweisen kann, mutmaßte, hier werde ihre Tochter diskriminiert und da sie zugleich Rechtsanwältin ist, reichte sie für ihre Tochter die Klage bei einem Verwaltungsgericht ein.

ARTE(N)TOD

05.09.19 (Sven Ferchow) -
Was geht denn bitte mit ARTE? Nichts mehr offenbar. Das gebührenfinanzierte Kulturgewissen pumpt heftig. Im Klartext. Früher habe ich ohne Duden und Brockhaus keine einzige Programmankündigung auf ARTE verstanden. Und heute? Heute verstehe ich nicht, dass ARTE David Hasselhoff ein Portrait namens „Being David Hasselhoff“ widmet. Was fast so schlimm klingt wie „Being Lena Meyer-Landrut“. Man möchte beide einfach nicht sein. Fein.

Vielstimmiger Widerspruch

30.08.19 (Leserbrief) -
„Die Mitgliedsschulen des VdM verhindern mit Hilfe von Steuergeldern Teilhabe und Chancengleichheit von Lehrkräften und Schülern.“ Das krude Zitat stammt von einer Kundgebung von Instrumentallehrern des sächsischen Tonkünstlerverbands parallel zur verdi-Kundgebung anlässlich der Eröffnung des VdM-Musikschulkongresses in Berlin diesen Mai. Es war Anlass für einen Leitartikel von Theo Geißler, in dem er über die Zusammenhänge musikalischer Bildung und Ausbildung sowie über musikpädagogische Geschäftsmodelle vor dem Hintergrund seiner eigenen Erfahrungen als Verleger räsonierte.

Die schalltote Stadt

29.08.19 (Martin Hufner) -
Während des Leipziger Bachfestes müssen Straßenmusiker rund um die Thomaskirche ihre Instrumente schweigen lassen. Die Stadt Leipzig teilte mit, dass das Musizieren in den umliegenden Straßen vom 14. bis 23. Juni verboten sei.

Absolute Beginners 2019/07

27.08.19 (Moritz Eggert) -
In dieser Ausgabe widmet sich Moritz Eggert der Frage: Gibt es Gründe, die denkbar schlecht sind, ein Kompositionsstudium zu beginnen? Ja, meint er und zählt fünf schlechte Gründe auf.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: