Kritik

Single-Blues frei nach Homer: „Ulysses“ von Keiser in Schwetzingen

05.12.22 (Roland H. Dippel) - Beim Winter in Schwetzingen gelangt Keisers 1722 für Kopenhagen entstandener „Ulysses“ zur Premiere und wurde bejubelt. Reinhard Keiser ist heute – trotz der Wiederentdeckung seiner Opern „Croesus“ und „Fredegunda“ noch immer unterschätzt. Insgesamt gibt es in Keisers „Circe, oder des Ulysses erster Teil“ (1702), „Penelope und des Ulysses ander Teil“ (1703), „Ulysses“ (1722) und „Circe“ (1734) reichlich Musik für mehr als einen Abend.

Kritik

… vor dem inneren Auge – Béla Bartóks Oper „Herzog Blaubarts Burg“ am Theater Basel

05.12.22 (Georg Rudiger) - „Wo ist die Bühne? Außen oder innen“, fragt der Schauspieler und Tänzer Nicolas Franciscus ganz zu Beginn im ungarischen Prolog zu Béla Bartóks Oper „Herzog Blaubarts Burg“ am Theater Basel. Regisseur Christof Loy beantwortet diese grundsätzliche Theaterfrage bei diesem eindrucksvollen, manchmal schwer erträglichen, dann wieder Hoffnung gebenden Abend eindeutig.

Aktuelles

KIZ

Uraufführung von «Dona Nobis Pacem» mit Bildern des Kriegs

Uraufführung von  «Dona Nobis Pacem» mit Bildern des Kriegs
05. 12. 2022 (dpa) - Hamburg - Auch Bundeskanzler Olaf Scholz war gekommen, um mit John Neumeier und seinem Hamburg Ballett die Uraufführung «Dona Nobis Pacem» zur h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums als Intendant zu feiern.
Online

Vom Kampf einer Mutter um ihre Kinder – Nestor Taylors Oper „Eleni“ an der Oper Erfurt uraufgeführt

Vom Kampf einer Mutter um ihre Kinder – Nestor Taylors Oper „Eleni“ an der Oper Erfurt uraufgeführt
04. 12. 2022 (Joachim Lange) - Eines muss man dem Erfurter Opernchef Guy Montavon lassen: Ein Gespür für öffentlichkeitswirksame Spielplandramaturgie hat er. Hier wird nach einem Motto geplant. In diesem Jahr ist es eine Griechische Spielzeit für die das Orakel von Delphi das Stichwort liefert: „Erkenne dich selbst“ heißt es. Der Schweizer, der immer mal wieder auch Regie führt, bestimmt den Kurs der neuen Erfurter Oper, seit diese 2003 in den Neubau eingezogen ist, der noch nichts vom Charme einer angemessen dimensionierten Moderne eingebüßt hat.
Online

Auf Nicht-Linien zum Blackout – Wagners „Lohengrin“ in einer verquasten Neudeutung im Münchner Nationaltheater

Auf Nicht-Linien zum Blackout – Wagners „Lohengrin“ in einer verquasten Neudeutung im Münchner Nationaltheater
04. 12. 2022 (Wolf-Dieter Peter) - 2004 hätte der ungarische Regisseur Kornél Mundruczó … doch da hat er eine Überschreibung der germanischen Sagen als „Nibelungen-Wohnpark“ in Budapest inszeniert… Aber parallel zum EU-Beitritt seiner Heimat hätte er in der dortigen Staatsoper die sensationelle, schneidend kühne und politisch unbequeme Neudeutung des „Lohengrin“ durch die damals zu Recht als Regie-Hoffnung eingestufte Katharina Wagner und ihren herausragenden Dramaturgen Robert Sollich erleben können. Dann wäre wohl etwas Anderes herausgekommen als…
Online

Köstliche Schauwerte: Leonard Bernsteins „Candide“, illustriert am Theater Regensburg

Köstliche Schauwerte: Leonard Bernsteins „Candide“, illustriert am Theater Regensburg
04. 12. 2022 (Juan Martin Koch) - Die beste aller möglichen Versionen? In Regensburg wird Leonard Bernsteins „Comic Operetta“ nach Voltaire mit Loriots Texten erzählt und live mit Bildern „untermalt“. Oder läuft das mit der Untermalung eher umgekehrt?
KIZ

Eine Viertelmillion Euro für Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz

Eine Viertelmillion Euro für Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz
02. 12. 2022 (dpa) - Görlitz - Das seit einem großen Wasserschaden Anfang November geschlossene Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau bekommt 250 000 Euro vom Freistaat für einen mobilen Spielbetrieb. Damit solle die Technik angeschafft werden, um an anderen Orten spielen zu können, sagte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) bei der Übergabe des entsprechenden Bescheides am Freitag.

Unsere Podcast-Partnerinnen

Personalia

Menschen

KIZ

Vertrag mit Markus Müller als Intendanten des Staatstheaters Mainz verlängert

02.12.22 (PM) -
Mainz - Mit Beschluss der heutigen Aufsichtsratssitzung haben die Vertreter*innen des Landes Rheinland-Pfalz und der Stadt Mainz den Vertrag des Intendanten und Geschäftsführers des Staatstheater Mainz, Markus Müller, bis zur Spielzeit 2030/31 um weitere fünf Jahre verlängert.

Dossier

Junge Komponist*innen im Portrait

Die neue musikzeitung stellt junge (und auch nicht ganz so junge) Komponistinnen und Komponisten in Einzelportraits vor. Darunter: Zeynep Gedizlioğlu , Alexander Schubert, Ansgar Beste, Gordon Kampe, Sarah Nemtsov, Ole Hübner …
Musiktherapie Musiktherapie: Seit Anfang der 1980er-Jahre kann man das Fach in Deutschland studieren. Doch was genau ist...
Beethoven 2020 Das Beethoven-Jahr 2020. Zur Situation in der Beethoven-Stadt schreibt Guido Krawinkel. Es gibt Kuriosa und eine Ü...
Leonard Bernstein 100 Leonard Bernstein wäre am 25. August 2018 100 Jahre alt geworden. In unserem nmz-Dossier zeichnen wir die vielen...
Umfrage: Kastriert Kapitalismus Kreativität? Unter dem Titel „Wieviel Ökonomie braucht die Musik?“ findet am Freitag, 20. Oktober 2017 der ö...
Bundestagswahl 2017 Eine Informationen und Kommentare zum Thema Bundestagswahl 2017. Positionen, Meinungen, Analysen, Wahlprüfsteine...

News von Musikhochschulen

Lübeck (MHL): Joseph Joachim in die Post geschaut - Das Brahms-Institut an der MHL hat elf bislang unbekannte Briefe von Joseph Joachim erworben. Sie erweitern die wertvolle Institutssammlung mit einem...
Hochschule für Musik Rostock: Es weihnachtet sehr… - Mit vier Advents- und Weihnachtskonzerten stimmt die Hochschule für Musik und Theater Rostock in die Weihnachtszeit ein.Am Montag, den 5. Dezember...
Lübeck (MHL): Kindermusical gewinnt Musikpädagogikpreis "Neue Konzepte" - Die MHL und die Marie-Luise Imbusch-Stiftung haben zum sechsten Mal den Musikpädagogikwettbewerb "Neue Konzepte" verliehen. Den ersten Preis erhielt...
Lübeck (MHL): Podiumsdiskussion "Kann ich etwas ändern?" - Um gesellschaftliche Verantwortung von Hochschulen und den Dialog zwischen Forschung und Gesellschaft dreht sich ein Abend in den Kammerspielen, zu...
Folkwang Universität Essen: Stiftung Universitätsmedizin Essen unterstützt Projekt Künstler*innen Gesundheit an Folkwang mit 50.000 Euro - Feierlicher Auftakt für weitere ZusammenarbeitDas gemeinsame Projekt Künstler*innen Gesundheit der Folkwang Universität der Künste und der...

Weitere Nachrichten

KIZ

Ersatzspielstätte für Oper Mannheim wegen Firmeninsolvenz im Verzug

Ersatzspielstätte für Oper Mannheim wegen Firmeninsolvenz im Verzug
02. 12. 2022 (dpa) - Mannheim - Wegen der Insolvenz eines Bauprojektentwicklers kann die Mannheimer Oper ihre wegen einer Generalsanierung benötigte Ersatzspielstätte nicht fristgemäß öffnen. Die neue Oper am Luisenpark hätte im nächsten Frühjahr fertiggestellt und womöglich im April in Betrieb gehen sollen.
KIZ

Samuel Kummer, Organist der Dresdner Frauenkirche, entlassen

Samuel Kummer, Organist der Dresdner Frauenkirche, entlassen
02. 12. 2022 (dpa) - Dresden - Der Organist der Dresdner Frauenkirche ist nach 17-jähriger Tätigkeit entlassen worden. Die Stiftung kündigte das Arbeitsverhältnis mit Kirchenmusiker Samuel Kummer zum 30. September dieses Jahres, wie eine Sprecherin bestätigte. Er habe die Kündigung erhalten und gehe juristisch dagegen vor, sagte Kummer der Deutschen Presse-Agentur.
KIZ

«Weill@night» will neues Publikum digital ansprechen

«Weill@night» will neues Publikum digital ansprechen
02. 12. 2022 (dpa) - Dessau-Roßlau - Livemusik und Gespräche mit Überraschungsgästen direkt ins Wohnzimmer - oder wo auch immer man via Internet dabei sein mag. Das verspricht ein neues digitales Projekt der Dessauer Kurt Weill Gesellschaft.
KIZ

Dirigent Roth über Wagner: «Der Mann interessiert mich nicht»

Dirigent Roth über Wagner: «Der Mann interessiert mich nicht»
02. 12. 2022 (dpa) - München - Für den Dirigenten der neuen «Lohengrin»-Inszenierung an der Bayerischen Staatsoper, François-Xavier Roth ist die umstrittene Person Richard Wagner nicht wichtig. «Der Mann interessiert mich nicht», sagte er dem «Münchner Merkur» (Freitag). «Mich interessiert, wie er als Komponist unsere Welt verändert hat.»
Print

Von Zirkeln und Kreisen - Uraufführungen 12/2022-01/2023

Von Zirkeln und Kreisen
02. 12. 2022 (Rainer Nonnenmann) - Im Abschlusskonzert der diesjährigen Donaueschinger Musiktage gelangte Peter Ruzickas Violinkonzert „Eingedunkelt“ zur Uraufführung. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats der Ernst von Siemens Musikstiftung schrieb dieses Werk für die Geigerin Carolin Widmann – Mitglied im Kuratorium der Ernst von Siemens Musikstiftung – im Auftrag des damaligen Leiters der Musiktage und Anwärters auf den Posten des Sekretärs des Kuratoriums der Ernst von Siemens Musikstiftung Björn Gottstein. Nun fördert die Ernst von Siemens Musikstiftung am 2. Dezember in der Tonhalle Zürich unter Intendantin Ilona Schmiel – ebenfalls Mitglied des Kuratoriums der Ernst von Siemens Musikstiftung – ein Gesprächskonzert mit Peter Ruzicka sowie ein Konzert des Tonhalle-Orchesters, das unter Ruzickas Leitung dessen Orchesterstück „Furioso“ zur Schweizer Erstaufführung und dessen Konzert für Viola und Orchester „Depart“ zur Uraufführung bringen wird. All dieser Eigennutz geschieht unter den Augen des Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Ernst von Siemens Musikstiftung.
Titelseite der nmz 2022/12-2023/01
In Sachen öffentlich-rechtlicher Rundfunk werden wieder Nebelkerzen gezündet

Wenn die Kernaufgabe aus dem Blick gerät

(Martin Hufner) Es vergeht kaum ein Jahr, in dem nicht der öffentlich-rechtliche Rundfunk (kurz ÖRR) in Teilen oder zur Gänze in der Kritik steht. Zwangsgebühren sammelt er angeblich ein, politisch verkommen sei er als links-grün-rot versiffte Selbstbedienungsanstalt öffentlichen Unrechts. Mal soll er ganz verschwinden (so die Parolen aus dem rechtsradikalen Parteienspektrum) oder er möge doch zusammengeschrumpft werden (so blau-gelb-schwarz). Kennen wir, das Spiel wiederholt sich wie eine schlechte Vorabendserie.
Magazin: Lesenswertes, Hörenswertes in amorphen Zeiten - Mit ihren Geschenk-Tipps wünscht die nmz-Redaktion ein frohes Weihnachtsfest
Personalia: Fortwährendes Infragestellen - Preis der Christoph und Stephan Kaske Stiftung 2022 an Elena Mendoza
Musikleben: Unser Hörverhalten im Wandel - Report „Engaging with Music 2022“ veröffentlicht
Kommentar/Glosse: Kultur passé - Nachschlag 12/2022-01/2023
Berichte: Dialektik, Crossover, Zukunft - Mitteldeutschland feierte Heinrich Schütz mit dem Festjahr Schütz22 · Von Roland H. Dippel
Hochschulmagazin: Ein geglückter Start - Der neue Masterstudiengang Bigband an der HfMDK Frankfurt
Pädagogik: Fachkräfte-Ausbildung zeitgemäß gestalten - Weiterbildungszentrum EMP an der Akademie der Kulturellen Bildung
Chorszene: Lücken im Kinderchor und im Publikum - Kathrin Schlemmer, Ester Petri und Tobias Brommann im Gespräch über die Fortsetzung der ChoCo-Studie
Verbände: Wissenschaftskommunikation ist zentral - Panja Mücke, Präsidentin der Gesellschaft für Musikforschung, im nmz-Gespräch
DTKV:  Kolumne

Weitere Nachrichten

KIZ

Bundestag fasst zwei Beschlüsse zur Verbesserung der sozialen Lage von Kreativen (Arbeitslosengeld und Zuverdienstmöglichkeiten)

Bundestag fasst zwei Beschlüsse zur Verbesserung der sozialen Lage von Kreativen (Arbeitslosengeld und Zuverdienstmöglichkeiten)
02. 12. 2022 (Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA)) - Der Deutsche Bundestag hat gestern zwei Beschlüsse zur Verbesserung der sozialen Lage von Kreativen gefasst. Demnach erhalten überwiegend kurz befristet Beschäftigte ab dem 1. Januar 2023 einen dauerhaft erleichterten Zugang zum Arbeitslosengeld. Die bisherige Regelung sollte Ende des Jahres auslaufen. Profitieren können insbesondere Schauspielerinnen und Schauspieler sowie vergleichbare auf Projektdauer oder Engagements befristet Beschäftigte.
Print

Generation Schuld - Theo Geißler für Neustart KULTUR-Klebende

Generation Schuld
01. 12. 2022 (Theo Geißler) - Breaking News: Wie auf dem Nachrichtenmonopolisten Twitter soeben gemeldet, haben sich zehn diverse „Last-Generation-Members“ an der äußersten rechten Säule des Brandenburger Tores festgeklebt. Klanglich verschärften die Demonstrierenden ihren Protest mittels etlicher Boom-Boxen, die zeitversetzt Bachs Brandenburgische Konzerte in einer Version von Rammstein mit dem Text „Zick-Zack, Schnipp-Schnapp“ als Dauerschleife wiedergaben. Spontan versammelten sich 19.000 Fans, rbb-TV übertrug die sechsstündige Aktion live. Wegen niedriger Temperaturen und porösem Säulengestein löste sich der Superkleber samt Handhornhaut – die Demo endete friedlich.
KIZ

Lucia Kilger übernimmt Leitung des Festivals FRAU MUSICA NOVA

Lucia Kilger übernimmt Leitung des Festivals FRAU MUSICA NOVA
01. 12. 2022 (PM-FMN) - Köln - Die Komponistin Lucia Kilger wird ab 2023 die Leitung des Festivals "Frau Musica Nova" übernehmen und neben einer Erweiterung des Konzertprogramms queerfeministische und diskursive Formate in den Fokus rücken. Lucia Kilger zählt zu den gefragtesten Nachwuchskomponist:innen ihrer Generation. Kilger ist zudem als Klangregisseurin tätig und Teil des künstlerischen Leitungsteams Ensemble s c o p e.
KIZ

1.12.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

1.12.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen
01. 12. 2022 - Staatsoper Hamburg startet literarisch-musikalischen Adventskalender +++ Trotz Kostendruck: Rudolstadt-Festival hält Preise stabil +++ Saarländisches Staatsorchester erhält Orchester-Preis für Innovation +++ Händel-Festspiele Halle 2023 mit Schwerpunkt Oper
KIZ

Sachsen-Anhalt: Landesweites Online-Portal macht freie Theater sichtbarer

Sachsen-Anhalt: Landesweites Online-Portal macht freie Theater sichtbarer
01. 12. 2022 (dpa) - Magdeburg - Mit einem neuen landesweiten Online-Portal wollen die freien Theater in Sachsen-Anhalt in ihrer Sichtbarkeit professioneller werden und ihre Reichweite erhöhen. Die Plattform «Theatris» bietet künftig einen landesweiten Spielplan mit Filter- und Suchoptionen. Künstler und Ensembles können sich und ihr Repertoire darstellen.

Das könnte Sie auch interessieren: