„Wo musiziert wird, lebt die Kirche“

14.11.19 (Juan Martin Koch) -
Vor gut einem Jahr, im September 2018, hat Marius Schwem­mer sein neues Amt als Präsident des Allgemeinen Cäcilien-Verbandes für Deutschland (ACV) angetreten. Er sammelte erste kirchenmusikalische Erfahrungen als Mitglied der Regensburger Domspatzen, studierte dann an der Würzburger Musikhochschule Kirchenmusik und vertiefte in Trossingen seinen Schwerpunkt Chorleitung. Zudem studierte er an der Universität Würzburg Theologie mit Schwerpunkt Liturgiewissenschaft, Musikpädagogik und Musikwissenschaft. Sein kirchenmusikalisches Wirken führte 2009 zur Berufung zum Diözesanmusikdirektor von Passau, 2013 wurde er zum Kirchenmusikdirektor ernannt. Seit 2016 leitet Schwemmer auch die Passauer Dommusik. Von 2005 bis 2015 hatte Schwemmer die Schriftleitung der kirchenmusikalischen Fachzeitschrift Musica sacra inne, von 2006 bis 2018 war er Vizepräsident des ACV. Für die nmz hat ihn Juan Martin Koch zu seiner neuen Aufgabe und zur Rolle der Kirchenmusik im Rahmen des „Synodalen Wegs“ innerhalb der katholischen Kirche befragt.

Fascho-Fantasy um Tosca – Münchens „anderes Opernhaus“ wagt sich an Puccinis Verismo-Thriller

15.11.19 (Wolf-Dieter Peter) -
Seit Berlin auf dem Weg zur europäischen Metropole ist, tut sich München mit dem lange geltenden Titel „Heimliche Hauptstadt“ schwer. Doch eben zieht das Staatstheater am Gärtnerplatz, im Kern Münchens Komische Oper, mit dem Berliner Namenspartner gleich: es nimmt Werke ins Repertoire, die in Konkurrenz zum Spielplan der Staatsoper im Nationaltheater stehen. Ob diese Parallelität künstlerisch ergiebig ist, prüfte unser Kritiker Wolf-Dieter Peter.

Aktuelles

KIZ

Karten-Vorverkauf für Leipziger Bachfest 2020 beginnt

Karten-Vorverkauf für Leipziger Bachfest 2020 beginnt
15. 11. 2019 (kiz-lieberwirth) - Leipzig - Der Karten-Vorverkauf für das Leipziger Bachfest beginnt am heutigen Freitag. Über 150 Veranstaltungen seien vom 11. bis 21. Juni 2020 geplant, teilten die Veranstalter am Donnerstag mit. Unter dem Motto »BACH – We Are FAMILY!« reisen zirka 50 Bach-Chöre, -Gesellschaften, -Festivals und -Vereinigungen aus sechs Kontinenten in die sächsische Musikstadt, um im größten ›Fest‹ der globalen Bach-Familie aller Zeiten den Komponisten an seinem Hauptwirkungsort gemeinsam zu feiern.
KIZ

Antisemitismus-Beauftragter kritisiert geplantes Kollegah-Konzert

Antisemitismus-Beauftragter kritisiert geplantes Kollegah-Konzert
15. 11. 2019 (dpa) - Leipzig/München -Hass auf Juden, Schwule und Frauen? Diese Vorwürfe begleiten die Karriere von Skandalrapper Kollegah seit Jahren - und treffen ihn nun wieder vor einem geplanten Konzert in München. Jetzt hat er seinen Fans gesagt, was er davon hält.
KIZ

Causa Mauser: Stellungnahme der Leitung der Bayerischen Akademie der Schönen Künste

Causa Mauser: Stellungnahme der Leitung der Bayerischen Akademie der Schönen Künste
14. 11. 2019 (BAdSK) - Jetzt hat sich die Leitung der Bayerischen Akademie der Schönen Künste heute doch zu einer Stellungnahme in Sachen „Personalie: Siegfried Mauser“ durchringen können. Anders als etwa die Musikabteilung der Bayerischen Akademie der Schönen Künste spricht sie den „Opfern von Herrn Mauser“ ihr Bedauern aus. Lesen Sie hier die Stellungnahme im Wortlaut:
KIZ

„Getting Closer“ – JazzKorea 2019 vom 14. bis 22. November 2019

„Getting Closer“ – JazzKorea 2019 vom 14. bis 22. November 2019
14. 11. 2019 (PM - Wildcat-PR) - Vom 14. bis 22. November veranstaltet das Koreanische Kulturzentrum in Berlin zum siebten Mal das JazzKorea Festival, das die Vielfalt, Kreativität und Lebendigkeit der Jazzszene Südkoreas nach Europa bringt. Festival Premiere: Unter dem Motto „Getting Closer“ kooperiert das Festival erstmals mit Mitgliedern des Berliner Ausnahme-Ensembles Andromeda Mega Express Orchestra (AMEO). In einer eigens für JazzKorea gegründeten Free Jazz-Gruppe versammelt Daniel Glatzel, künstlerischer Leiter, Saxofonist und Komponist des AMEO, herausragende Musiker aus Berlin und Seoul.
KIZ

Monitoringbericht Kultur- und Kreativwirtschaft 2019 liegt vor

Monitoringbericht Kultur- und Kreativwirtschaft 2019 liegt vor
14. 11. 2019 (PM - SOMM) - Erneut Umsatzsteigerung bei Herstellern von Musikinstrumenten – Zahl der Musikfacheinzelhändler schrumpft weiter dramatisch. Laut Monitoringbericht Kultur- und Kreativwirtschaft 2019 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) lag 2018 der Umsatz bei der Herstellung von Musikinstrumenten im betrachteten Zeitraum seit 2009 so hoch wie noch nie. Der Umsatz mit Musikinstrumenten im Einzelhandel ist nur im Vergleich zu 2017 leicht rückläufig, hat sich aber ansonsten seit 2009 kontinuierlich gesteigert.

nmz-Podcastpartnerin Irene Kurka

Personalia

50. Nachtgesang: Howard Arman wird Ehrendirigent des MDR-Rundfunkchors

15.11.19 (PM-MDR) -
Leipzig - In der Jubiläumsausgabe seiner Erfolgsreihe Nachtgesang blickt der MDR-Rundfunkchor zurück auf die letzten 15 Jahre. Dirigiert wird der 50. Nachtgesang von Howard Arman, der das Format 2004 als Künstlerischer Leiter des Chores ins Leben gerufen hatte. Anlässlich des Jubiläums und des Wiedersehens ernennt der Chor Arman zu seinem Ehrendirigenten.

Dossier

Beethoven 2020

Das Beethoven-Jahr 2020 wirft seine Schatten voraus. Leider nicht immer nur gute. Zur Situation in der Beethoven-Stadt schreibt Guido Krawinkel. Es gibt Kuriosa und eine Überblick über Veranstaltung. Das alles schon jetzt, 2019, nicht, wenn sich sowieso alles überschlägt. Foto : Beet­hoven Jubiläums Gesellschaft gGmbH

Leonard Bernstein 100 Leonard Bernstein wäre am 25. August 2018 100 Jahre alt geworden. In unserem nmz-Dossier zeichnen wir die vielen...
Umfrage: Kastriert Kapitalismus Kreativität? Unter dem Titel „Wieviel Ökonomie braucht die Musik?“ findet am Freitag, 20. Oktober 2017 der ö...
Bundestagswahl 2017 Eine Informationen und Kommentare zum Thema Bundestagswahl 2017. Positionen, Meinungen, Analysen, Wahlprüfsteine...
Fluchtort Deutschland „Die Debatte um die Integration der Geflüchteten ist sehr oft scheinheilig. Niemand im Kulturbereich...
Frauen in der Musik In der Ausgabe 10/2016 hat sich die nmz in vielen Facetten mit dem Thema „Frauen im Kulturbetrieb“ ...

News von Musikhochschulen

Bremen (HfK): HfK-Jazzfestival: New Dimensions in Jazz - New Dimensions in JazzHfK-Jazzfestival präsentiert internationalen Jazz-NachwuchsIn einer Jazzstadt wie Bremen ist es Zeit für ein Jazzfestival an...
Hochschule für Musik und Tanz, Köln: »... IN HALL UND WIDERHALL…« LIED IM DIALOG - Was hat das Genre „Lied“ eigentlich mit „Metoo“ zu tun? Welche Lieder erwarten das Publikum unter dem Programmpunkt „Lied und Jazz“ und welche...
Trossingen (HfM): "cello/multiples" – Antrittskonzert Prof. Sonja Lena Schmid am 19. November - In ihrem Antrittskonzert spannt die vielseitige Künstlerin einen Bogen von aktuellen, in enger Zusammenarbeit mit der Cellistin entstandenen...
Lübeck (MHL): Lübecker Kammerorchester begleitet jungen MHL-Hornisten - Das Lübecker Kammerorchester (LKO) ist am Samstag, 16. November zu Gast im Großen Saal der Musikhochschule Lübeck (MHL).
Lübeck (MHL): „Streicherfest“ mit öffentlichem Meisterkurs - Zu öffentlichen Meisterkursen unter dem Motto „Streicherfest“ lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) von Samstag, 16. bis Donnerstag, 21. November ein...

Weitere Nachrichten

Online

„Chaos in die Ordnung bringen“: Das Festival „music unlimited“ in Wels

„Chaos in die Ordnung bringen“: Das Festival „music unlimited“ in Wels
14. 11. 2019 (Holger Pauler) - Das Festival „music unlimited“ im oberösterreichischen Wels spannt seit mehr als drei Jahrzehnten den Bogen von freier Improvisation über zeitgenössische Musik bis hin zu modernem Rock und avantgardistischer Elektronik. Und das überaus erfolgreich. Die 33. Auflage, die vom 8. bis 10. November im Alten Schl8hof und an mehreren Orten in der Stadt stattfand, war einmal mehr ausverkauft. In diesem Jahr holten die Veranstalter gleich drei Jubilare auf die Bühne: die Pianistin Magda Mayas, den Gitarristen Kazuhisa Uchihashi und den Saxofonisten Joe McPhee, die anno 2019 ihren 40., 60. beziehungsweise 80. Geburtstag feierten. Als Dank durften sie das Festival gemeinsam kuratieren. Holger Pauler mit seinem Festivalbericht.
KIZ

Jenaer Philharmonie meldet höheren Finanzbedarf an

Jenaer Philharmonie meldet höheren Finanzbedarf an
14. 11. 2019 (dpa) - Jena - Die Jenaer Philharmonie rüstet sich für die nächste Verhandlungsrunde zur Orchesterfinanzierung. Von 2025 an sei eine Erhöhung der jährlichen Zuwendungen durch Land und Kommune von rund 500 000 Euro nötig, teilte der Leiter des kommunalen Betriebs JenaKultur am Mittwoch mit.
KIZ

Bregenzer Festspiele setzen 2020 auf die Opern «Nero» und «Rigoletto»

Bregenzer Festspiele setzen 2020 auf die Opern «Nero» und «Rigoletto»
14. 11. 2019 (dpa) - Bregenz - Die vergangene Saison lief gut für die Bregenzer Festspiele - mit ausverkauften Vorstellungen und vollen Zuschauerrängen. Das wollen die Macher im kommenden Jahr erneut erreichen - neben Verdis Oper «Rigoletto» auch mit einem Werk über den berüchtigten Kaiser Nero.
KIZ

Etat für Kunst und Kultur soll um zehn Millionen Euro im Jahr wachsen

Etat für Kunst und Kultur soll um zehn Millionen Euro im Jahr wachsen
14. 11. 2019 (dpa) - Wiesbaden (dpa/lhe) - Kulturministerin Angela Dorn (Grüne) setzt sich für eine Teilhabe aller Hessen an Kunst und Kultur ein - unabhängig vom Geldbeutel oder Wohnort. Von 2020 bis 2023 stünden für den Haushalt «Kunst und Kultur» gegenüber der bisherigen Planung jährlich rund zehn Millionen Euro mehr zur Verfügung, teilte sie am Mittwoch in Wiesbaden mit.
KIZ

Salzburger Festspiele: Zum Jubiläum mit Netrebko, Handke und Domingo

Salzburger Festspiele: Zum Jubiläum mit Netrebko, Handke und Domingo
13. 11. 2019 (dpa) - Salzburg - Ein europäisches Friedensprojekt aus dem Geist der Kunst - das war der Leitgedanke vor 100 Jahren. Die Salzburger Festspiele wollen 2020 zum Jubiläum starke Signale für Frieden, Menschlichkeit und Toleranz setzen. Im Zentrum des Programms stehe unter anderem die Hoffnung auf die Veränderbarkeit der Welt durch eine solidarische Gesellschaft, teilten die Festspiele am Mittwoch in Salzburg mit.

Leitartikel

Magazin

    „Mich selbst nehme ich nicht ernst“

    Max Raabe, Sänger und Mitbegründer des Palast Orchesters, im Gespräch


    „Der Schlüsselwerke kann es nicht genug geben“

    Claus-Steffen Mahnkopf im Gespräch über das neue Buch „Schlüsselwerke der Musik“


    Identitätsgewinn mit Musical

    Das Brandenburger Theater holt Natschinskis „Mein Freund Bunbury“ aus der Ostalgie-Sackgasse


    Die Sinne denken

    Nachruf auf den Komponisten, Dirigenten und Autor Hans Zender


    Der baltische Weg

    Die lettische Stadt Rezekne erinnerte mit Konzerten an den Beginn der Unabhängigkeit der baltischen Staaten


    Die Saiten lockern, über die Revolution reden

    Vier ganz besondere Hauskonzerte des Projekts „Beethoven bei uns“


    11 Fragen an Marie Spaemann


Dossier

    „Wir Dirigenten stehen alle im Wind“

    Peter Gülke und Lothar Zagrosek im Gespräch über den Deutschen Dirigentenpreis · Von Rainer Nonnenmann


Musikleben

Kommentar/Glosse

Berichte

Pädagogik

Chorszene

Verbände

Weitere Nachrichten

Print

Vor 50 Jahren: Musikerinnen sind nicht erwünscht - Ist Gleichberechtigung bei deutschen Orchestern kleingeschrieben?

Vor 50 Jahren: Musikerinnen sind nicht erwünscht
13. 11. 2019 (Fred K. Prieberg) - Daß es mit dem Musikleben in der Bundesrepublik nicht gerade zum besten steht, ist eine Binsenwahrheit, und nicht alle Mängel sind dem Staat oder der Kulturverwaltung zur Last zu legen. Die Verantwortung für eine skandalöse Tatsache jedenfalls läßt sich bei den Musikern selber lokalisieren: In den Kulturorchestern der Bundesrepublik sind Musikerinnen unerwünscht.
Print

Vor 100 Jahren: Rich. Strauss: „Die Frau ohne Schatten“ - Uraufführung an der Wiener Oper am 10. Oktober.

Vor 100 Jahren: Rich. Strauss: „Die Frau ohne Schatten“
13. 11. 2019 (Juan Martin Koch) - […] Aehnliches gilt von der musikalischen Erfindung. Beethovens Skizzenbücher zeigen die Kämpfe und Krämpfe, die ein Motiv vom ersten Einfall bis zur endgültig gebilligten Fassung immer wieder verändern. Von Brahms ist bekannt, wieviel an Eingebungen schonungslos vernichtet wurde. Bei Strauss hat man das Gefühl, er habe nie eine Note, die ihm einfiel, verworfen, niemals den ersten Einfall im geringsten geändert. Sieht man die neue Oper daraufhin genauer an, so wird doppelt unfaßbar und bewundernswert, was Strauss aus belanglosen, ja bisweilen banal-kitschigen Motiven gestaltet hat.
KIZ

Protest in Landshut gegen Stopp der Theatersanierung [update, 14.11.]

Protest in Landshut gegen Stopp der Theatersanierung [update, 14.11.]
13. 11. 2019 (dpa) - Landshut - Die Sanierung des Stadttheaters in Landshut steht auf der Kippe. Ensemble, Theaterfreunde und Gewerkschaften sind empört. Nun berät der Haushaltsausschuss der niederbayerischen Stadt über die Finanzierung.
KIZ

Mozarts Vater als Violinlehrer - Lehrwerk nun online verfügbar

Mozarts Vater als Violinlehrer - Lehrwerk nun online verfügbar
13. 11. 2019 (dpa) - Salzburg - Das Lehrwerk hat Musikgeschichte geschrieben: Der Vater von Musik-Genie Wolfgang Amadeus Mozart, Leopold Mozart, legte 1756 den «Versuch einer gründlichen Violinschule» vor. Es gilt als das bedeutendste deutschsprachige Lehrwerk für Streichinstrumente aus dem 18. Jahrhundert. Aus Anlass des 300. Geburtstags von Leopold Mozart (1719-1787) wurde an der Stiftung Mozarteum in Salzburg eine kostenlose Online-Edition des Werks entwickelt.
KIZ

Beethovens Leben wird verfilmt

Beethovens Leben wird verfilmt
13. 11. 2019 (dpa) - München - Als musikalisches Wunderkind, als junger Rebell und als gehörloser und einsamer Mann: Ein Spielfilm will sich dreimal dem Komponisten Ludwig van Beethoven (1770-1827) nähern. «Louis van Beethoven» soll zum Beethovenjahr 2020 im Ersten gezeigt werden, teilte eine PR-Agentur am Dienstag mit.

Das könnte Sie auch interessieren: