Coronavirus und Musik- und Kulturleben aktuell

Kurz-Schluss: Wie mir in einer mittlerweile sattsam bekannten Situation der Isolation Bruchstücke meines Werdegangs ins Gedächtnis rieselten

27.03.20 (Theo Geißler) -
Wer, wie ich, in den späten Vierzigern des vergangenen Jahrhunderts von einem Mischlings-Ehepaar – Vater Sachse, Mutter Berlinerin – beide auch noch evangelisch – als Geburtsort eine bäuerlich christsoziale oberbayerische Gemeinde zugewiesen bekam, hat ein abenteuerliches Leben vor sich. Ich überspringe frühe eigentlich charakterfestigende, prägende Vorschuljahre und entsinne mich meiner ersten Flucht: Aus der ersten Zwergschul-Klasse im Rahmen der Einschulung. Alle 50 oder 60 Mitschülerinnen und Mitschüler präsentierten stolz ihre prächtigen Schultüten. Ich konnte nur – selbst gewähltes Elend – eine Plastikkamera im Streichholzschachtel-Format vorweisen, die statt eines belichtbaren Films beim Durchgucken zwölf kleine bunte Ansichten der reizvollen landschaftlichen Umgebung präsentierte. Was für eine Schmach. Wie der Blitz flitzte ich ins Freie, um von der überlichtschnellen Lehrerin – schwupps – eingefangen zu werden. Viel später besuchte ich, vermutlich um diese Scharte auszuwetzen, die Münchener Hochschule für Fernsehen und Film …

Freiberufliche Musiker und Musikpädagogen in Corona-Zeiten – Offener Brief des DTKV Sachsen

27.03.20 (PM - DTKV Sachsen) -
Der DTKV Sachsen wendet sich mit einem offenen Brief an den Ministerpräsident, die Staatsministerin für Kultur und Tourismus, die Fraktionen des Landtages des Freistaat Sachsen, Kommunen, Verbände, Träger, Förderer und Kultur-Institutionen im Freistaat Sachsen mit Vorschlägen zur Überbrückung der beruflichen Notsituation der Musiker, Musikpädagogen, Komponisten und in vielfältigen weiteren Berufsformen Tätigen.

Aktuelles

KIZ

Spendeninitiative in Mainz und Kultur-Notfallfonds in Frankfurt

Spendeninitiative in Mainz und Kultur-Notfallfonds in Frankfurt
28. 03. 2020 (dpa) - Eine private Spendeninitiative will Künstler und Kulturprojekte aus Mainz und Umgebung unbürokratisch unterstützen, die durch die zunehmende Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in Geldnot geraten. +++ Mit einem Notfallfonds will die Stadt Frankfurt Künstler unterstützen, die infolge der Coronakrise in Notlagen geraten sind. Der Fonds habe ein Volumen von zunächst 200 000 Euro.
KIZ

Deutsche Jazzunion fordert Aufrechterhaltung der Lehre an Musikschulen und Musikhochschulen in Coronakrise

Deutsche Jazzunion fordert Aufrechterhaltung der Lehre an Musikschulen und Musikhochschulen in Coronakrise
27. 03. 2020 (PM - Deutsche Jazzunion) - Die Deutsche Jazzunion warnt vor einer Verschärfung der wirtschaftlichen Situation für Honorarkräfte an deutschen Musikschulen und Musikhochschulen. Sie fordert Politik und Institutsleitungen auf, Planungssicherheit für Lehrende, Studierende und Schüler*innen trotz der coronabedingten Verschiebung des Semesterstarts zu schaffen. Um den Unterricht an Musikschulen und -hochschulen in der Coronakrise aufrechtzuerhalten, müssen Politik und Ausbildungsinstitutionen die Rahmenbedingungen für zeitgemäße Lehrangebote mittels E-Learning schaffen.
KIZ

Freiberufliche Musiker in der Kirchenmusik schützen: Hoffnungsfrohe Zeichen der beiden Kirchen

Freiberufliche Musiker in der Kirchenmusik schützen: Hoffnungsfrohe Zeichen der beiden Kirchen
27. 03. 2020 (PM-DMR) - Die Katholische Kirche und Evangelische Kirche unterstützen den Appell des Deutschen Musikrates an die Kirchen, Musikern ihr Honorar auch im Falle abgesagter Veranstaltungen zu zahlen. Der Kulturbeauftragte der EKD, Dr. Johann Hinrich Claussen, hat mit einem Solidar-Aufruf an die Kirchengemeinden reagiert und bittet diese, Ausfallhonorare an die bereits für Gottesdienste engagierten Musiker zu zahlen und Wege zur Kompensation entfallener Konzerte zu suchen.
KIZ

Bericht: Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die deutschen Musikwirtschaft

Bericht: Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die deutschen Musikwirtschaft
27. 03. 2020 (PM) - Eine Reihe von Verbänden der deutschen Musikwirtschaft (von der GEMA bis zur Livekomm) habe in einem Paper aufgelistet, welche wirtschaftlichen Auswirkungen die Corona-Pandemie auf ihren Sektor hat. Es werden dabei alle Branchen detailliert aufgelistet. In Auszügen stellen wir es an hier bereit. Die Forderung lautet: Es werden schnelle staatliche, nicht rückzahlbare Soforthilfen zur Kompensation für entstandene Schäden benötigt.
KIZ

Konzertveranstalter appellieren: Keine Tickets zurückgeben

Konzertveranstalter appellieren: Keine Tickets zurückgeben
27. 03. 2020 (dpa) - Berlin - Mit einem eindringlichen Appell haben sich Konzertveranstalter in der Coronakrise an die Käufer von Tickets für Konzerte und andere Veranstaltungen gewandt. «Behaltet die Tickets», sagte der Berliner Konzertveranstalter Klaus Bönisch am Donnerstag in Berlin während einer Videokonferenz mit anderen Organisatoren von Kultur- und Sportevents sowie Hallenbetreibern.

nmz-Podcastpartnerin Irene Kurka

Personalia

Afro-Jazz-Star Manu Dibango stirbt nach Coronavirus-Infektion

24.03.20 (dpa) -
Paris - Der weltbekannte kamerunische Saxofonist und Komponist Manu Dibango ist nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Dibango sei an Covid-19 erkrankt und im Alter von 86 Jahren gestorben, berichteten französische Medien am Dienstag übereinstimmend unter Berufung auf Familie und Management. Die Infektion des als «Papa Groove» bekannten Künstlers wurde vor rund einer Woche bekannt.

Dossier

Beethoven 2020

Das Beethoven-Jahr 2020 wirft seine Schatten voraus. Leider nicht immer nur gute. Zur Situation in der Beethoven-Stadt schreibt Guido Krawinkel. Es gibt Kuriosa und eine Überblick über Veranstaltung. Das alles schon jetzt, 2019, nicht, wenn sich sowieso alles überschlägt. Foto : Beet­hoven Jubiläums Gesellschaft gGmbH

Leonard Bernstein 100 Leonard Bernstein wäre am 25. August 2018 100 Jahre alt geworden. In unserem nmz-Dossier zeichnen wir die vielen...
Umfrage: Kastriert Kapitalismus Kreativität? Unter dem Titel „Wieviel Ökonomie braucht die Musik?“ findet am Freitag, 20. Oktober 2017 der ö...
Bundestagswahl 2017 Eine Informationen und Kommentare zum Thema Bundestagswahl 2017. Positionen, Meinungen, Analysen, Wahlprüfsteine...
Fluchtort Deutschland „Die Debatte um die Integration der Geflüchteten ist sehr oft scheinheilig. Niemand im Kulturbereich...
Frauen in der Musik In der Ausgabe 10/2016 hat sich die nmz in vielen Facetten mit dem Thema „Frauen im Kulturbetrieb“ ...

News von Musikhochschulen

Hochschule für Musik Rostock: hmt geschlossen: Wie Musikstudierende- und Lehrende damit umgehen. - Ein Interview mit der Professorin Christiane HutcapUm die Hochschulangehörigen und ihre Gäste vor dem Corona-Virus zu schützen, wurde der...
Folkwang Universität Essen: Exkursion nach Leipzig 2020 - ein Bericht von Nora Feikes - Vom 27.02.2020 bis zum 01.03.2020 ging es für den MaLvE-Studiengang (Master of Music, Leitung vokaler Ensembles) mit dem Schwerpunkt „Singen mit...
Folkwang Universität Essen: Bericht zum 11. Folkwang Studientag „Singen mit Kindern“ am 15. Februar 2020 - Zahlreiche Musikpädagog*innen, Chorleiter*innen und Sänger*innen konnten am 15. Februar 2020 einen informativen und spannenden Tag an Folkwang...
Hochschule für Musik Rostock: Die Förderung junger Talente schweißt Horst Rahe und die hmt zusammen - Seit 20 Jahren engagiert sich Horst Rahe, geschäftsführender Gesellschafter der in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock beheimateten Deutschen...
Hochschule für Musik Rostock: Veranstaltungen abgesagt. Die hmt Rostock bleibt geschlossen! - Bis zum 20. April finden an der hmt Rostock keine Lehrveranstaltungen und kein Übebetrieb statt! Die Hochschule ist für den Publikumsverkehr...

Weitere Nachrichten

KIZ

Corona-Nothilfe: GVL unterstützt Tonträgerhersteller mit Vorauszahlungen

Corona-Nothilfe: GVL unterstützt Tonträgerhersteller mit Vorauszahlungen
26. 03. 2020 (PM - GVL) - Die GVL hat eine weitere kurzfristige Hilfestellung verabschiedet: Vorauszahlungen an die Tonträgerhersteller der GVL haben heute begonnen. Gleichzeitig wird mit Hochdruck an Vorauszahlungen für ausübende Künstler gearbeitet.
Print

Klingende Brücken zur Außenwelt - Musik im Strafvollzug: Bestandsaufnahme und Perspektiven

Klingende Brücken zur Außenwelt
26. 03. 2020 (Annette Ziegenmeyer) - In Zeiten der Inklusion darf nicht vergessen werden, dass es berechtigte gesellschaftliche Interessen auch für exkludierende Settings gibt. Ein drastisches Beispiel stellt hierfür der (Jugend-)Strafvollzug dar, der in der Regel eine vorübergehende Maßnahme mit dem Ziel einer erfolgreichen Resozialisierung darstellt.
KIZ

Coronakrise: Musiklehrende massiv in ihrer Existenz bedroht

Coronakrise: Musiklehrende massiv in ihrer Existenz bedroht
26. 03. 2020 (PM-DMR) - Die Auswirkungen der Coronakrise bedrohen die Musiklehrerinnen und Musiklehrer in selbständiger Tätigkeit massiv in ihrer Existenz. In der Regel müssen sich die freiberuflich Unterrichtenden selbstständig versichern und werden auch nur für die gegebenen Stunden honoriert.
KIZ

Niedersachsen will Künstlern in der Corona-Krise helfen

Niedersachsen will Künstlern in der Corona-Krise helfen
25. 03. 2020 (dpa) - Das niedersächsische Kulturministerium will Künstlerinnen und Künstler finanziell in der Corona-Krise unterstützen. Dazu solle es ein Zwei-Säulen-Hilfsprogramm geben, teilte das Ministerium am Mittwoch mit. Die erste Säule bilde dabei die „Liquiditätssicherung für kleine Unternehmen“, die über das Wirtschaftsministerium laufe. Diese Hilfsmaßnahme richte sich ausdrücklich nicht nur an Kleinunternehmer, sondern auch an solo-selbstständige Künstler und Kunstschaffende.
KIZ

MusikerNothilfe-Spendenkonto der Deutschen Orchester-Stiftung sammelte bereits über 420.000 Euro

MusikerNothilfe-Spendenkonto der Deutschen Orchester-Stiftung sammelte bereits über 420.000 Euro
25. 03. 2020 (PM - DOV) - Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Kiril Petrenko, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker und GMD der Bayerischen Staatsoper München, haben heute gemeinsam die Schirmherrschaft für die Spendenkampagne der Deutschen Orchester-Stiftung übernommen. Die seit dem 16. März laufende Kampagne (#MusikerNothilfe) zugunsten freischaffender BerufsmusikerInnen hat nach zehn Tagen über 420.000 Euro gesammelt.

Leitartikel

Magazin

Dossier

Musikleben

Kommentar/Glosse

Berichte

Pädagogik

Chorszene

Rezensionen

Verbände

Weitere Nachrichten

Print

Neues von einem Jubilar - „La Sentimentale“ von Henri Vieuxtemps – Konzertfantasie nach 177 Jahren wiederentdeckt

Neues von einem Jubilar
25. 03. 2020 (Olaf Adler) - 2020 ist nicht nur ein Beethoven-Jahr – am 17. Februar jährt sich der Geburtstag des großen belgischen Geigers und Komponisten Henri Vieuxtemps zum 200. Mal. Passend dazu ist kürzlich die Konzertfantasie „La Sentimentale“ wiederaufgefunden worden, die er von 1838 bis 1843 regelmäßig auf seinen Konzertreisen spielte, als er schon ein europaweit geachteter Künstler war.
Online

Gotthold Schwarz: „Es geht nicht um Personen, es geht um den Chor“ – Portrait des Thomaskantors

Gotthold Schwarz: „Es geht nicht um Personen, es geht um den Chor“ – Portrait des Thomaskantors
25. 03. 2020 (Michael Ernst) - Vor fünf Jahren ist der Sänger und Dirigent Gotthold Schwarz bereits interimistisch im Amt des Thomaskantors gewesen, weil sich sein Vorgänger Georg Christoph Biller aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig zurückziehen musste. Seit 2016 bekleidet Gotthold Schwarz, der dem Chor bereits seit Jahrzehnten eng verbunden ist, offiziell dieses Amt und würde das wohl auch gern in Zukunft noch bleiben. In früheren Zeiten ist das Thomaskantorat ja oft eine Aufgabe fürs Leben gewesen, siehe Johann Sebastian Bach. Doch die Stadt Leipzig will jetzt einen Nachfolger suchen, der im Juni nächsten Jahres die Leitung des traditionsreichen Chores übernehmen soll.
KIZ

Deutsche Jazzunion fordert unbürokratisches Grundeinkommen als Corona-Soforthilfe

Deutsche Jazzunion fordert unbürokratisches Grundeinkommen als Corona-Soforthilfe
25. 03. 2020 (PM - Deutsche Jazzunion) - Die Deutsche Jazzunion begrüßt die von der Bundesregierung angekündigten „Soforthilfen für Solo-Selbstständige, kleine Unternehmen und Angehörige der Freien Berufe“ in der Corona-Krise. Allerdings sind zahlreiche Fragen weiterhin offen.
KIZ

DOV-Position: Keine Kurzarbeit in Orchestern und Theaterbetrieben

DOV-Position: Keine Kurzarbeit in Orchestern und Theaterbetrieben
25. 03. 2020 (PM-DOV) - Die kleine TVK-Tarifkommission der DOV hat sich am 22. März 2020 für den Bereich der Orchester und Musiktheater mit der in den letzten Tagen häufiger aufgeworfenen Frage eine Einführung von Kurzarbeit in Orchestern und Theaterbetrieben befasst. In einzelnen Theatern/Orchestern, die in privater Rechtsform geführt werden, hat es in der vergangenen Woche bereits zahlreiche Vorstöße von Arbeitgebern gegenüber den Betriebsräten gegeben, doch möglichst rasch Betriebsvereinbarungen zur Einführung von Kurzarbeit zu unterzeichnen.
KIZ

Eventim warnt vor Insolvenzwelle - Spätere Ticketerstattung gefordert

Eventim warnt vor Insolvenzwelle - Spätere Ticketerstattung gefordert
25. 03. 2020 (dpa) - Bremen - Durch die Corona-Krise hagelt es weltweit im Minutentakt Absagen. Konzerte, Shows, Tourneen - alles wird verschoben. Wollten alle auf einmal und sofort ihr Ticketgeld zurück, könnte eine ganze Branche abstürzen, warnt einer der großen Player in dem Geschäft.

Das könnte Sie auch interessieren: