14. Festival «Women in Jazz» widmet sich britischen Musikerinnen


14.03.19 -
Halle - Frauen und Jazz in Großbritannien: Diesem Thema widmet sich das 14. Festival «Women in Jazz» in Halle. Vom 24. April bis zum 1. Mai gibt es Konzerte, eine Ausstellung sowie Veranstaltungen mit Künstlerinnen aus Amerika und Europa, wie die Veranstalter am Mittwoch mitteilten.
14.03.2019 - Von dpa, KIZ

Unter dem Motto «Very British» bringen Musikerinnen dabei unterschiedliche Jazz-Stile zu Gehör. Den Angaben zufolge gibt es immer mehr Frauen, die sich dieser Musikrichtung verschrieben haben, dafür eine spezielle Ausbildung absolvieren und auch an Hochschulen lehren.

Zum Eröffnungskonzert des Festivals wird die US-amerikanische Jazzsängerin Stacey Kent erwartet. Sie habe ihre Karriere in England gestartet. Kengt wurde unter anderem mit dem British Jazz Award ausgezeichnet. Das Festival «Women in Jazz» gilt eigenen Angaben zufolge als ein Höhepunkt für Fans dieser Musikrichtung in Europa.