22.11.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen


22.11.22 -
Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker mit Jonas Kaufmann +++ Zahlreiche Klassikstars beim Internationalen Musikfest in Hamburg +++ Klassikstars erwartet: Festspiele MV im Sommer 2023 mit 134 Konzerten
22.11.2022 - Von dpa, KIZ

Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker mit Jonas Kaufmann

Berlin (dpa) - Beim traditionellen Silvesterkonzert führen die Berliner Philharmoniker in diesem Jahr Stücke großer italienischer Opern auf. Unter der Leitung von Chefdirigent Kirill Petrenko werden am 31. Dezember berühmte Opernarien von Giuseppe Verdi und Petro Mascagni mit Startenor Jonas Kaufmann erklingen, teilte die Philharmonie am Dienstag mit. Auch Auszüge aus Nino Rotas Filmmusik zu Federico Fellinis «La strada», Sergej Prokofjews Interpretation von «Romeo und Julia» sowie Peter Tschaikowskys «Capriccio italien» sollen gespielt werden.

Das Konzert ist wie jedes Jahr längst ausverkauft. Man kann es sich allerdings ab 17 Uhr live in rund 275 Kinos in Deutschland und anderen Ländern anschauen.

 

Zahlreiche Klassikstars beim Internationalen Musikfest in Hamburg

Cecilia Bartoli, Rolando Villazón und Lang Lang: Die Liste der Stars, die beim Musikfest Hamburg auftreten, liest sich wie ein «Who is Who» der Klassikszene. Aber auch Ungewöhnliches steht auf dem Programm.

Hamburg (dpa/lno) - Unter dem Motto «Liebe» sind beim Internationalen Musikfest Hamburg vom 28. April bis zum 7. Juni wieder zahlreiche Klassik-Stars in Elbphilharmonie und Laeiszhalle zu Gast. Unter anderem werden Cecilia Bartoli, Barbara Hannigan und Yuja Wang, Rolando Villazón und Jonas Kaufmann, Lang Lang, Krystian Zimerman und Maurizio Pollini bei dem sechswöchigen Festival erwartet, teilte die Elbphilharmonie am Dienstag mit.

Sir John Eliot Gardiner feiert seinen 80. Geburtstag mit dem Concertgebouw-Orchester Amsterdam und einem Brahms-Zyklus. Alan Gilbert leitet Gershwins «Porgy & Bess», Kent Nagano zwei zeitgenössische Oratorien. Esa-Pekka Salonen dirigiert sein neues Orgelkonzert und die Wiener Philharmoniker gastieren mit Shootingstar Jakub Hru?a.

In Kooperation mit dem Thalia Theater zeigt der im Exil lebende russische Regisseur Kirill Serebrennikow eine neue Version seines Musiktheaterprojekts «Barocco». «In «Barocco» überwindet Serebrennikow die Jahrhunderte und setzt die Leidenschaft und Zerbrechlichkeit von Menschen miteinander in Beziehung, die zu verschiedenen Zeiten gegenüber etablierten Systemen aufgestanden sind», hieß es. «Barocco» sei ein Manifest für die Freiheit und eine künstlerische Revolte der Schönheit gegen eine Welt, die an ihren gesellschaftlichen Zwängen zu ersticken droht - ein theatrales Gesamtkunstwerk mit Musik von Bach, Händel, Rameau und Vivaldi. Deutschland-Premiere ist am 25. Mai im Thalia Theater.

 

Klassikstars erwartet: Festspiele MV im Sommer 2023 mit 134 Konzerten

Schwerin (dpa/mv) - Mit 134 Konzerten wollen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern im Sommer 2023 den Nordosten zum Klingen bringen. Erwartet werden Stars wie die Geigerinnen Julia Fischer und Viviane Hagner, der Pianist Alfred Brendel, der Schauspieler Klaus-Maria Brandauer sowie Orchester von der NDR Elbphilharmonie bis zum New Century Chamber Orchestra San Francisco, teilten die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern zum Start des Vorverkaufs am Dienstag mit. Die Festspiele MV gehören zu den größten Klassik-Festivals bundesweit.

Im Mittelpunkt der Saison vom 17. Juni bis 17. September steht der litauische Akkordeonist Martynas Levickis. Er werde bei 26 Konzerten alle Facetten seines Instruments präsentieren, von Astor Piazzollas Tango-Operita «María de Buenos Aires» bis zu großer Sinfonik, Musik von Frank Zappa und einem eigens für ihn komponierten Werk des amerikanisch-schwedischen Komponisten Daniel Nelson.

Musikalische Grenzgänge zwischen sogenannter U- und E-Musik sind in Mode und so veranstalten die Festspiele zum zweiten Mal die Reihe «Nicht ganz klassisch». Neben Stars wie Till Brönner, Gisbert zu Knyphausen und Jasmin Tabatabai sollen junge Jazztalente eine Bühne bekommen, wie es hieß. Das Detect Classic Festival, das zum vierten Mal im Rahmen der Festspiele veranstaltet werde, lasse an drei Tagen Elektronik und Klassik verschmelzen.

Neu im Festivalprogramm ist den Angaben zufolge das «Baltic Beach Brass». An drei Tagen konzertieren demnach auf der Insel Rügen Blasmusiker wie der Klarinettist Matthias Schorn, die Jazzrausch BigBand, das Ensemble Faltenradio und die NDR Bigband. Traditionelle Angebote wie die «Landpartie» sollen das Publikum zu Konzerten an besonders malerische Orte in MV entführen.

Große Open Airs sind in Schlossparks angekündigt. Der Park von Schloss Bothmer in Klütz werde ein ganzes Wochenende lang Bühne für die Klangkörper des NDR, hieß es. Im Schlosspark Fleesensee lädt den Angaben zufolge der Geiger Daniel Hope mit dem New Century Chamber Orchestra San Francisco zu «Vivaldi Recomposed» ein.

 

Das könnte Sie auch interessieren: