57 Nominierte für Echo Jazz - von Brad Mehldau bis Max Mutzke


09.02.17 -
Hamburg - Die Nominierten für den Jazz-Echo in diesem Jahr stehen fest: Internationale Stars wie die US-Musiker Norah Jones und Brad Mehldau sowie der Norweger Nils Petter Molvær gehören ebenso dazu wie nationale Größen, darunter Max Mutzke, Joo Kraus und das Pablo Held Trio, wie die Veranstalter am Donnerstag berichteten.
09.02.2017 - Von dpa, KIZ

Auch Newcomer der Szene wie Anna-Lena Schnabel und das Clara Haberkamp Trio gehen ins Rennen um die Trophäen, die am 1. Juni auf dem Werftgelände von Blohm+Voss in Hamburg verliehen werden. Insgesamt 57 Nominierte in 19 Kategorien hat die Jury ausgewählt.

«Die Auswahl zeigt den Jazz in all seinen Facetten», hieß es in der Mitteilung der verantwortlichen Deutschen Phonoakademie. Das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI) ehrt seit 1992 jährlich mit dem Musikpreis Echo nationale und internationale Musiker, 1994 kam der Echo Klassik dazu. Der Echo Jazz wird seit 2010 vergeben, Hamburg ist zum fünften Mal Schauplatz der Gala und soll es auch im nächsten Jahr bleiben. In der Hansestadt startet am Tag nach der Preisverleihung, am 2. Juni, wieder das Elbjazz-Festival.

Der Jazz-Echo werde von einer zwölfköpfigen Jury vergeben, die ihr Urteil insbesondere nach künstlerischen Kriterien fälle, aber auch den Publikumserfolg berücksichtige, erklärten die Veranstalter.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Ähnliche Artikel