Avantgarde-Komponistin Neuwirth schreibt Stück für Wiener Staatsoper


11.03.15 -
Wien - Die österreichische Avantgarde-Komponistin Olga Neuwirth komponiert für die als traditionell geltende Wiener Staatsoper ein Auftragswerk. Die 46-Jährige solle die Oper «Orlando» basierend auf dem gleichnamigen Roman der britischen Schriftstellerin Virginia Woolf (1882-1941) entwerfen, teilte die Staatsoper am Dienstag mit.
11.03.2015 - Von dpa, KIZ

Das Stück soll im Dezember 2019 in der Staatsoper - einem der renommiertesten Opernhäuser der Welt - uraufgeführt werden. Neuwirth hatte in der Vergangenheit unter anderem mit der österreichischen Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek Musiktheater produziert. 2010 wurde sie mit dem Großen Österreichischen Staatspreis ausgezeichnet. Das Libretto zu «Orlando» solle diesmal die französisch-amerikanische Bühnenautorin Catherine Filloux schreiben.

Im Rahmen eines neuen Schwerpunktes zu zeitgenössischer Musik sollen in nächster Zeit vier weitere Auftragswerke bekanntgegeben werden, sagte Staatsoperndirektor Dominique Meyer. Kritiker hatten in der Vergangenheit oft das aus ihrer Sicht veraltete Repertoire der Staatsoper bemängelt. 

 



Ähnliche Artikel