Beethoven-Jubiläum ohne Beethovenhalle in Bonn


07.03.18 -
Bonn - Das Beethoven-Jubiläum 2020 kann in Bonn, der Geburtsstadt des Komponisten, nicht in der Beethovenhalle gefeiert werden. Denn die Sanierung der 1959 eröffneten Konzerthalle wird nach städtischen Angaben erst im Laufe des Jubiläumsjahres fertig. In den Plänen zur Feier des 250. Geburtstags des Komponisten Ludwig van Beethoven kommt das denkmalgeschützte Gebäude aus den Anfangsjahren der Bundesrepublik nicht mehr vor.
07.03.2018 - Von dpa, KIZ

Zu den ursprünglich eingeplanten Sanierungskosten von 65 Millionen Euro kämen weitere 13 Millionen Euro hinzu, teilte die Stadt Bonn am Dienstag weiter mit. Einen Baustopp lehnte der Stadtrat am Montagabend in einer Sondersitzung ab.

Alternative Standorte für Feiern und Konzerte seien die Oper, das World Conference Center Bonn, die Aula der Universität und weitere Säle, die bis zu 5000 Plätze umfassen, hieß es. Der Neubau eines Festspielhauses zu Beethovens 250. Geburtstag war 2015 abgesagt worden, nachdem die Beteiligten sich nicht einig geworden waren.

Der Komponist Ludwig van Beethoven wurde am 17. Dezember 1770 in Bonn getauft, er verbrachte seine Jugendjahre in der Residenzstadt am Rhein, ehe er nach Wien ging. Die Beethovenhalle war einer der ersten Bauten für die junge Bundeshauptstadt Bonn. Hier wurden Bundespräsidenten gewählt und der Bundespresseball gefeiert.

Ähnliche Artikel