Christian Arming Chefdirigent in Japan


26.05.02 -
Der junge österreichische Dirigent Christian Arming (30) wird ab 2003 neuer Chefdirigent des New Japan Philharmonic (NJP), eines der wichtigsten und größten Orchester Japans.
26.05.2002 - Von nmz-red/leipzig, KIZ

orf - Das gab der Generalsekretär und Geschäftsführer des Orchesters, Senji Mori, Freitag bei einer Pressekonferenz in Wien bekannt. Seiji Ozawa, der 1972 das Orchester gegründet hatte, freute sich in einer Video-Grußbotschaft aus Tokio über die Berufung seines ehemaligen Assistenten und “sehr talentierten Freundes” und wünschte dem Orchester und seinem neuen Chefdirigenten viel Glück.

Christian Arming, 1971 in Wien geboren, gilt als einer der viel versprechendsten österreichischen Dirigenten der jüngeren Generation. Er stammt aus einem musikalischen Elternhaus und sang bereits im Chor der “Sängerknaben vom Wienerwald”.

An der Hochschule für Musik in Wien studierte er bei Karl Österreicher und Leopold Hager Dirigieren und nahm am Meisterkurs von Bruno Weil teil. Danach arbeitete er als Assistent bei Seiji Ozawa. Nach Engagements als Korrepetitor an der Opera du Rhin in Straßburg und als musikalischer Assistent an den Opernhäusern in Straßburg und Lissabon begann er eine internationale Dirigenten-Karriere, die auch schon bald kontinuierliche Leitungsaufgaben umfasste.
Seit 1996 leitete er die Janacek Philharmonie Ostrova (Tschechien). In zehn Tagen läuft sein Vertrag aus. “Es war eine sehr wichtige Zeit, in der ich viele Freunde gewonnen habe und sehr viel Repertoire dirigieren konnte”, resümierte Arming heute.

Als seine wesentlichste Weichenstellung für das Orchester nannte der Dirigent die Öffnung für Neue Musik. Diese Schwerpunktsetzung wird ihn auch künftig begleiten. Denn noch bevor er 2003 seinen Drei-Jahres-Vertrag mit dem NJP antritt, beginnt Arming in der kommenden Saison ein Engagement als Musikdirektor des Luzerner Theaters und Chefdirigent des Luzerner Sinfonieorchesters. Im September 2002 steht dort die Premiere von Olga Neuwirths Musiktheater “Bählamms Fest” auf dem Programm.

In Österreich ist Arming das nächste Mal im Spätherbst als Dirigent eines Prokofieff-Beethoven-Abends mit den Wiener Symphonikern und dem Pianisten Rudolf Buchbinder im Wiener Musikverein zu erleben.










Themen:

Tags in diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren: