Christoph Dittrich neuer Präsident des Kultursenats

13.04.17 -
Dresden - Der Generalintendant der Städtischen Theater Chemnitz, Christoph Dittrich, wird neuer Präsident des Sächsischen Kultursenats. Er übernimmt das Ehrenamt im Oktober von Christian Schramm, der nach zehn Jahren turnusmäßig Ende September ausscheidet, wie die Institution am Mittwoch mitteilte.
13.04.2017 - Von dpa, KIZ

«Die gesellschaftlich verbindende Kraft der Kultur muss sowohl in den Städten als auch in den ländlichen Räumen genutzt und gestärkt werden», umriss Dittrich, der auch Vorsitzender des Landesverbandes Sachsen im Deutschen Bühnenverein ist, die Herausforderung.

Der Kultursenat vertritt die Kulturinteressen auf Landes- und kommunaler Ebene, nimmt zu grundlegenden kulturpolitischen Fragen Stellung, begleitet und berät Land und Kommunen in der Förderpolitik für Kunst und Kultur.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Ähnliche Artikel