KIZ-Nachrichten

Das Kulturinformationszentrum (KIZ) wird von der ConBrio Verlagsgesellschaft und dem Deutschen Kulturrat betrieben. Sie können die Nachrichten per RSS RSS abonnieren.

GEMA: Enjott Schneider legt Aufsichtsratsamt nieder, Michelle Leonard folgt

14.07.20 (PM) -
München - Enjott Schneider, international erfolgreicher Komponist und Präsident des Deutschen Komponistenverbandes DKV, legt mit sofortiger Wirkung sein Amt als stellvertretendes Aufsichtsratsmitglied der GEMA nieder. Schneider wirkte 17 Jahre im Aufsichtsrat der GEMA mit, von 2012 bis 2017 als dessen Vorsitzender. Als seine Nachfolgerin haben die Komponisten im GEMA-Aufsichtsrat Michelle Leonard gewählt.

«Von der Krise lernen» - Kulturszene sortiert sich nach Corona-Schock

14.07.20 (dpa, Gerd Roth) -
Berlin - Kaum Konzerte, Theater oder Kino, wenig Museen - Corona hat die internationale Kulturszene im Griff. Deutschland versucht den Wiedereinstieg ins kulturelle Leben. Doch kaum etwas ist wie vorher.

Grütters sieht in Corona-Krise «neue Wertschätzung für die Kultur»

14.07.20 (dpa) -
Berlin - Mit der Corona-Krise hat sich aus Sicht von Kulturstaatsministerin Monika Grütters «eine neue Wertschätzung für die Kultur» entwickelt. «Wir alle spüren, wie viel Lebensqualität uns ohne Kultur verloren geht, wie sehr wir Kunst, Musik und Poesie nötig haben, auch, um Antworten auf die verstörenden Fragen des Daseins zu erhalten», sagte die CDU-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Größte Kultureinrichtung soll «zukunftsfest» reformiert werden

14.07.20 (dpa, Gerd Roth) -
Berlin - Tief gestaffelte Hierarchien und unklare Entscheidungsprozesse - Deutschlands wichtigste Kulturinstitution ist zu behäbig. Eine Studie fordert die Auflösung. Nun sind Bund und Länder am Zug.

Festspiele MV verlegen Kennedy-Konzert in Redefin ins nächste Jahr

14.07.20 (dpa) -
Schwerin - Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ziehen wegen der anhaltenden Corona-Pandemie und der weiter zu erwartenden Einschränkungen auch für das große Konzert-Highlight im September die Notbremse. Am Montag sagten die Organisatoren das für den 5. September mit bis zu 3000 Besuchern geplante Gastspiel des Ausnahme-Geigers Nigel Kennedy im Landgestüt Redefin ab.

25 Jahre MP3 - Die Musik-Revolution aus Deutschland

13.07.20 (Christoph Dernbach, dpa) -
Erlangen - Das in Deutschland entwickelte Datenformat MP3 hat nicht nur die Übertragung von Musikstücken im Internet erst möglich gemacht. Es hat die gesamte Musikindustrie auf den Kopf gestellt. Eine kryptische Dateiendung wurde zum Symbol eines weitreichenden Wandels.

Bund unterstützt Bundeskulturfonds mit 50 Mio. Euro

Als Teil des großen Corona-Hilfsprogramms NEUSTART KULTUR unterstützt die BKM mit insgesamt bis zu 50 Mio. Euro die sechs Bundeskulturfonds die ihrerseits schwerpunktmäßig direkte Künstlerhilfe, z. B. über Stipendien, betreiben. Finanziell gestärkt werden damit die Stiftung Kunstfonds, der Deutsche Literaturfonds e.V., der Fonds Darstellende Künste e.V., der Fonds Soziokultur e.V., der Deutsche Übersetzerfonds e.V. und der Musikfonds e.V.

Berliner Clubs bekommen im Schnitt 81.000 Euro vom Senat

13.07.20 (dpa) -
Berlin - Berliner Clubs erhalten im Durchschnitt 81.000 Euro Corona-Hilfen. Das geht aus einer parlamentarischen Anfrage des Grünen-Abgeordneten Georg Kössler hervor, über die «Der Tagesspiegel» (Sonntag) berichtet.

Opernstars geben Live-Streaming-Konzerte vor besonderen Kulisse

13.07.20 (dpa) -
New York - Opernstars wie Anna Netrebko, Diana Damrau und Jonas Kaufmann sollen im Auftrag der New Yorker Metropolitan Oper in den kommenden Monaten Live-Streaming-Konzerte vor besonderen Kulissen in Europa und den USA geben. Den Auftakt mache der Münchner Opernsänger Jonas Kaufmann, der am 18. Juli im Kloster Polling singen soll, teilte die Metropolitan Oper (Ortszeit) mit.

Göring-Eckardt fordert Existenzgeld für Kulturschaffende

13.07.20 (dpa) -
Berlin - Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat angesichts der Corona-Krise ein Existenzgeld und mehr Unterstützung für selbstständige Kulturschaffende verlangt. «Ich fordere zunächst wenigstens eine Milliarde Euro mehr für die Kultur und rufe die Bundesregierung auf, die bisherigen Hilfsgelder unbürokratisch auch für den Lebensunterhalt freizugeben», sagte Göring-Eckardt der «Bild am Sonntag».

Karl-Sczuka-Preis geht an Frédéric Acquaviva

13.07.20 (dpa) -
Baden-Baden - Der renommierte Karl-Sczuka-Preis für Hörspiel als Radiokunst geht dieses Jahr an den Komponisten und Klangkünstler Frédéric Acquaviva. Der Franzose wird geehrt für das Hörstück «Antipodes for voices and dead electronics» - laut Jury «ein vielschichtiges Werk, das seine klanglichen Inspirationen aus heterogenen Kontexten der klassischen Avantgarden bezieht».

EU-Parlament fordert mehr Geld für Kultur wegen Corona-Krise

13.07.20 (dpa) -
Brüssel - Abgeordnete des Europaparlaments haben angesichts der Coronavirus-Pandemie mehr finanzielle Unterstützung für den Kultursektor gefordert. Der geplante EU-Wiederaufbaufonds müsse mehr Mittel für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Europa bereitstellen, betonten mehrere EU-Abgeordnete am Freitag in einer Debatte mit Kommissionsvize Margaritis Schinas.

Orchester unter Klarsichtkuppel - Erfurter Domstufen-OpenAir beginnt

10.07.20 (dpa) -
Erfurt - Zum Start des Domstufen-OpenAirs haben Techniker des Theaters Erfurt viel anpacken müssen. Um eine der größten Kulturveranstaltungen Thüringens diesen Sommer mit Blick auf die Corona-Auflagen zu gestalten, wurde etwa eine große Klarsichtkuppel errichtet.

GWVR und BVMI schließen Gesamtvertrag über Lizenzierung von Live-Mitschnitten

10.07.20 (PM - BVMI) -
Die Gesellschaft zur Wahrnehmung von Veranstalterrechten (GWVR) und der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) unterzeichneten am 06.07.2020 nach langen Verhandlungen einen ersten Gesamtvertrag. Der Vertrag regelt die Lizenzierung von Mitschnitten der Veranstaltungen von GWVR-Mitgliedern zur Veröffentlichung auf Tonträgern, Bildtonträgern und via Online-Auswertungen (Stream und Download) der Mitglieder des BVMI.

Neuer Preis für Nachwuchsensembles geht an koreanisches Quartett

10.07.20 (dpa) -
Mainz (dpa/lrs) - Mit einer neuen, mit 10 000 Euro dotierten Auszeichnung wollen die Akademie der Wissenschaften und der Literatur sowie die Villa Musica Rheinland-Pfalz Nachwuchsensembles unterstützen. Zur Premiere geht der Hans Gál Preis in diesem Jahr an das Esmé Quartet, ein vor vier Jahren an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln gegründetes Streichquartett mit vier koreanischen Musikerinnen, wie die Akademie am Donnerstag in Mainz mitteilte.

Tanzstudenten der Palucca Hochschule erhalten allesamt Engagement

10.07.20 (dpa) -
Dresden - Alle diesjährigen Absolventen des Bachelor Studienganges an der Palucca Hochschule für Tanz in Dresden können demnächst ihre Profikarriere beginnen. Die sechs Frauen und zehn Männer des Jahrgangs 2020 bekamen allesamt ein Engagement, teilte die Hochschule am Donnerstag mit.

Rheinland/Pfalz: 569 Projektstipendien an Künstler in Corona-Krise gegangen

10.07.20 (dpa) -
Mainz - In der Corona-Krise haben bislang 569 Künstler oder Ensembles eine finanzielle Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz in Form eines sogenannten Projektstipendiums erhalten. Das ist jeweils verbunden mit 2000 Euro, wie das Kulturministerium in Mainz am Donnerstag mitteilte.

Kürzere Stücke und weniger Publikum - Spielzeitstart am Staatstheater Schwerin

10.07.20 (dpa) -
Schwerin - Wegen der Corona-Beschränkungen startet das Mecklenburgische Staatstheater Ende August mit einem Sonderspielplan in die neue Spielzeit. Er umfasst 17 Neuinszenierungen in Schauspiel, Oper und Ballett und reicht nur bis Ende Dezember, statt wie üblich bis zum nächsten Sommer.

Heavy-Metal-Festival als Livestream statt in Wacken

09.07.20 (dpa) -
Wacken - Als Ersatz für das coronabedingt in diesem Sommer abgesagte Heavy-Metal-Festival im schleswig-holsteinischen Wacken planen die Veranstalter ein Online-Event. «Das gesamte Team hat in den letzten Wochen und Monaten mit viel Ehrgeiz und Motivation an der Umsetzung des neuen Konzepts zu Wacken World Wide gearbeitet, um ein beispielloses Gesamtpaket auf die Beine zu stellen», sagte Festival-Mitbegründer Thomas Jensen am Donnerstag.

Zeit der Entscheidung beim BR: Strebt Intendant Wilhelm eine dritte Amtszeit an? [update: Wilhelm hört auf]

09.07.20 (dpa, Roland Freund) -
München - Mitten in der Corona-Krise steht der Bayerische Rundfunk vor einer entscheidenden Weichenstellung. Tritt Intendant Ulrich Wilhelm zur Wahl für eine dritte Amtszeit an? Seit Monaten wird über die Pläne des 59-Jährigen spekuliert. Vor der Sommersitzung des zuständigen Rundfunkrats am nächsten Donnerstag (16. Juli) steigt die Spannung.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: