Deutscher Kulturrat bedauert: Kultur(politik) kein Thema im TV-Duell


04.09.17 -
Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, bedauert, dass Kulturfragen keine Rolle beim gestrigen TV-Duell zwischen Dr. Angela Merkel (CDU) und Martin Schulz (SPD) in der ARD, dem ZDF, RTL und SAT1 gespielt haben. Aber auch andere Zukunftsthemen, wie Bildung, Klimawandel, Digitalisierung wurden nicht oder vollkommen unzureichend behandelt.
04.09.2017 - Von deutscher kulturrat - nmz, KIZ

Der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, sagte: „Noch bevor ein AfD-Abgeordneter den Bundestag als Abgeordneter betreten hat, hat die Partei indirekt schon die Themen des TV-Duells zwischen Angela Merkel und Martin Schulz am gestrigen Abend bestimmt. Die Fragen, wie Deutschland in der Vergangenheit mit dem Zuzug von Geflüchteten umgegangen ist, spielte die beherrschende Rolle. Wenn die Moderatoren des TV-Duells Zukunftsthemen wie beispielsweise Kultur, Bildung, Digitalisierung und Klimawandel nicht behandeln, ist dies ein grober journalistischer Fehler.“

  • 14 kulturpolitische Forderungen des Deutschen Kulturrates zur Bundestagswahl finden Sie hier.
  • Die ausführlichen Antworten der Parteien auf die Forderungen können Sie hier nachlesen. Zudem haben wir zur besseren Veranschaulichung die Antworten in Kurzform in einer Matrix gegenübergestellt.
Dossier: 
Bundestagswahl 2017

Ähnliche Artikel