Die weltweiten Klänge III kommen wieder nach Nürnberg

28.10.08 -
Die „weltweiten Klänge“ sind ein internationales Jugendmusikprojekt der Jesuitenmission in Nürnberg, die zum Ziel haben, den Menschen in den ärmsten Ländern der Erde zu helfen. Am 6. November findet in Nürnberg um 17.45 Uhr im Rahmen des katholischen Gottesdienstes in der Klarakirche die erste Veranstaltung der europaweiten Konzertreihe statt.
28.10.2008 - Von nmz-red/Regensburg, KIZ

Mit Hilfe junger Musiker aus Deutschland und der Schweiz, die über die Jesuitenmission als Freiwillige für ein Jahr bei Musikprojekten in Paraguay und Indien mitwirkten, unterstützt die Nürnberger Jesuitenmission Verantwortliche vor Ort in ihrem Ziel, Kindern aus diesen Ländern ein besseres Leben zu ermöglichen. Aus diesem Engagement heraus entstand die Idee, Jugendliche aus beiden Projekten einzuladen und gemeinsam mit jungen Musiktalenten aus Europa einen Musik-Workshop in Nürnberg zu organisieren. Das Ergebnis sind die „weltweiten Klänge“, die 2008 bereits zum dritten Mal stattfinden. Unter der Leitung von Luis Szarán, Direktor des Philharmonischen Orchesters aus Paraguay, spielen die Jugendlichen aus Indien, Tansania, Paraguay, Italien und Deutschland neben klassischen Werken von Peter Warlock, Johann Strauss und Martin Schmid Kompositionen und traditionelle Musik aus ihren Heimatländern. Beim diesjährigen Workshop mit anschließende Konzertreihe wird das Streichorchester mit circa 30 jungen Musikern durch einen Chor ergänzt, in dem vier afrikanische Jugendliche mitsingen. Ein besonderer Höhepunkt ist die „Misa Guaraní“, deren Solo-Parts der Guaraní-Indianer Ricardo Flecha sinden wird. Außerdem werden Instrumente zum Einsatz kommen, die im Rahmen des Müllhalden-Projekts „Cateura“ in Paraguay aus Recyclingmaterial selbst gebaut wurden. Das Nürnberger Hauptkonzert findet am 13. November um 19.30 Uhr im Hubertussaal statt.

Information:

Eintritt: 8/5,- Euro

Karten für das Konzert im Hubertussaal gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www. ticketonline.de und bei der Jesuitenmission (Königstraße 64). Der Erlös kommt dem Projekt zugute.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.