Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mit 150 Konzerten


08.02.18 -
Schwerin - Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern bieten ihrem Publikum in diesem Jahr rund 150 Konzerte, die große Mehrzahl davon während des dreimonatigen Festspielsommers (15.6.-16.9.). Festspiel-Intendant Markus Fein kündigte bei der Vorstellung des Programms am Mittwoch in Schwerin eine «lebendige Saison voller Ideen und Premieren» an.
08.02.2018 - Von dpa, KIZ

So gebe es erstmals Doppelkonzerte, bei denen dasselbe Stück zwei Mal hintereinander gespielt wird. Das Projekt «360 Grad Violoncello» mit Daniel Müller-Schott, Harriet Krijgh und Anastasia Kobekinadie soll die ganze Vielfalt dieses Instrumentes vermitteln.

Zu hören sind Solisten wie Hélène Grimaud, Daniil Trifonov, Julia Fischer, Igor Levit und Janine Jansen. Zu den Orchestern zählen die Academy of St Martin in the Fields, das NDR Elbphilharmonie Orchester und die Sächsische Staatskapelle Dresden. Preisträger in Residence ist der Pianist Kit Armstrong.

Ähnliche Artikel