Grönemeyer soll bei Konzert gegen Rechts in Chemnitz spielen


14.06.19 -
Chemnitz - Die Neuauflage des Chemnitzer Konzerts «Wir sind mehr» für Toleranz und gegen Fremdenhass erhält prominente Unterstützer. Wie die Veranstalter am Donnerstag mitteilten, soll auch der Sänger Herbert Grönemeyer im Programm von «Kosmos Chemnitz - Wir bleiben mehr» am 4. Juli zu erleben sein.
14.06.2019 - Von dpa, KIZ

=

Zugleich haben Band wie Alligatoah, Tocotronic und Liedermacher Joris zugesagt. Der Eintritt ist kostenlos. Mit dem Konzert «Wir sind mehr» hatten am 3. September 2018 Bands wie Die Toten Hosen und Kraftklub und Künstler wie Materia und Casper ein Zeichen gegen ausländerfeindliche Umtriebe in der Stadt setzen wollen. Nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes, für den Flüchtlinge verantwortlich gemacht werden, war die Lage in der Stadt eskaliert. Neonazis marschierten an der Seite von AfD-Politikern und Bürgern von Chemnitz durch die Stadt.

«Kosmos Chemnitz» sei noch viel mehr als nur ein Konzert, hieß es: «Es ist ein offenes Konzept, bei dem lokale Akteure aus vielen künstlerischen Sparten, aus der Musik, dem Sport und der Wirtschaft an einem Strang ziehen und gemeinsam ein Programm aus Konzerten, Lesungen, Ausstellungen, Panels und Diskussionen präsentieren. Kostenfrei, draußen und drinnen mit über 40 Spielflächen in der Chemnitzer Innenstadt.»

Das könnte Sie auch interessieren: