Hackbrettfest 2018: Münchner Gasteig wird zwei Tage lang Zentrum für Hackbrettspielende und alle Interessierten


11.01.18 -
Am Freitag den 12. Januar beginnt am Nachmittag das erste Hackbrettfest der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) mit dem feierlichen Eröffnungskonzert um 16:30 Uhr im Kleinen Konzertsaal im Gasteig. Zum ersten Mal in der Geschichte der Hochschule präsentiert sich dieses ungewöhnliche Instrument in allen Facetten mit fünf Konzerten, mehreren Workshops für Amateure und Profis sowie Vorträgen und einer Instrumenten- und Notenausstellung.
11.01.2018 - Von PM - HMTM, KIZ

Alle Interessierten – egal ob Jung oder Alt, mit oder ohne Vorkenntnissen – sind eingeladen, zwei Tage lang das Hackbrettfest 2018 im Gasteig zu besuchen.

Initiiert und organisiert wird das Hackbrettfest von Prof. Birgit Stolzenburg-de Biasio, die an der HMTM das Instrument Hackbrett unterrichtet. „Mir liegt insbesondere die Vernetzung der jungen Hackbrettspielerinnen und -spieler am Herzen“, erläutert die Festival-Gründerin. „Durch das Hackbrettfest hoffe ich, die Szene insgesamt zu stärken. Gleichzeitig möchte ich die Vielfältigkeit des Hackbretts und die Lebendigkeit des Repertoires einem breiten Publikum näher bringen.“

Alle Workshops sind mittlerweile ausverkauft. Weitere Informationen: www.musikhochschule-muenchen.de


Pressemitteilung der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM)