Jazz kommt: Erste Jazzkomm bei der Popkomm


21.04.10 -
Berlin - Bei der Popkomm in Berlin findet am 8. und 9. September die erste Jazzkomm statt. Ziel sei es, «dem Image des Jazz neue Akzente zu verleihen und ihn einem breiteren Publikum näher zu bringen», teilten die Veranstalter am Mittwoch in Berlin mit. Exportbüros, Labels, Veranstalter, Managements und Agenturen werden vertreten sein.
21.04.2010 - Von kiz-pm, KIZ

Die Pressemeldung der Messe Berlin GmbH im Wortlaut:

Erstmals im Rahmen der Popkomm: Jazzkomm – eine Networking Plattform für zeitgenössische Jazz-Kultur
Berlin, 21. April 2010 – Im Rahmen der Popkomm, die in diesem Jahr zum ersten Mal unter dem Dach der Berlin Music Week am ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof stattfindet, wird am 8. und 9. September 2010 die Jazzkomm veranstaltet. Mit dem Ziel,  dem Image des Jazz neue Akzente zu verleihen und ihn einem breiteren Publikum näher zu bringen, bietet die Jazzkomm die Möglichkeit, sich auf dem internationalen Branchentreff und Showcase-Event der Musikindustrie zu präsentieren.

Die Jazzkomm ist eine internationale Kommunikations-, Networking- und Business-Plattform rund um den Jazz und die Jazzkultur der Gegenwart. Die führenden Exportbüros, Labels, Veranstalter, Managements und Agenturen werden vertreten sein. Die Jazzkomm ist insbesondere für Jazzprofessionals eine wertvolle Erweiterung der Popkomm. Die Jazzkomm ist kostengünstig - auf aufwendige Stände wird verzichtet. Jeder Aussteller erhält einen Tisch in gleicher Größe und mit einheitlichem Design. Analog zur Popkomm treffen hier Leute aufeinander, um sich auszutauschen, zu vernetzen und über die neuesten Trends zu informieren. Auf den Jazzkomm-Panels werden frische Ideen diskutiert und Konzepte für die drängenden Fragen der Branche entwickelt. Das Jazzkomm-Festival zeigt internationale Jazzkünstler. Für die Showcases können Aussteller und Fachbesucher der Jazzkomm Künstler anmelden. Die Auswahl erfolgt durch eine unabhängige Jury. „48 Stunden Jazz“ ist der Titel des geplanten Programms. Als Veranstaltungsort des Jazzkomm-Festivals haben die Veranstalter einen vergleichsweise kleinen Club auf dem Gelände des ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof mit einer Kapazität von rund 150 Personen gewählt, um eine dichte Atmosphäre zu erzeugen.

Fachbesucher können unter www.popkomm.de Tickets bestellen. Auf der Internetseite der Jazzkomm (www.jazzkomm.de) können sich interessierte Aussteller anmelden.

Vom 22. bis 25. April ist das Jazzkomm-Team bei der Jazzahead in Bremen am Stand C17 vertreten. Wer direkt auf der Jazzahead bucht, erhält einen zusätzlichen Rabatt in Höhe von 5 Prozent auf den Early Bird-Tarif.

 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese von Menschen zu lösende Aufgabe ist zur Vermeidung von Spam-Inhalten leider notwendig.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Ähnliche Artikel