JazzBaltica Förderpreis 2013 an Frashback


18.06.13 -
Preisträger des diesjährigen JazzBaltica Förderpreises ist das Lübecker Klaviertrio Frashback mit dem Pianisten Eric Staiger, dem Bassisten Moritz Butt und dem Schlagzeuger Lukas Schulze-Rohr. Der von der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) gestiftete Geldpreis in Höhe von 3.000 Euro wird im Rahmen des Festivals JazzBaltica 2013 verliehen. 2008 wurde erstmals der JazzBaltica Förderpreis für jüngere und noch nicht ausreichend geförderte Jazzmusiker verliehen.
18.06.2013 - Von PM, KIZ

 

Die fünfköpfige Jury, darunter Dr. Michael Adamska (Vorstandsvorsitzende IB.SH), Angela Ballhorn (Jazzthetik), Stefan Gerdes (NDR), Nils Landgren (Künstlerischer Leiter JazzBaltica) und Arvid Maltzahn (Landesmusikrat Schleswig-Holstein e.V.), freut sich, dass mit diesem Preis auch in diesem Jahr eine Formation besonders talentierter junger Künstler ausgezeichnet werden kann.

Nachdem in den letzten Förderjahren die Preise an das Quartett Firomanum, das Landesjugendjazzorchester Schleswig-Holstein, die Saxophonistin Charlotte Greve mit ihrem Lisbeth-Quartett, die Pianistin Clara Haberkamp und 2012 an das Quintett Flickstick vergeben wurden, ist 2013 eine sehr junge Formation in den Fokus der Jury gerückt, die noch ganz am Anfang einer viel versprechenden Karriere steht.

Mit der Auszeichnung für das Klaviertrio Frashback hat die Jury einen neuen Weg eingeschlagen. Frashback ist nicht wie Firomanum oder dem Lisbeth Quartett eine schon fertige Band mit einer klaren Vision, die aus etablierten jungen Musikern oder Musikstudenten besteht, sondern ein Trio mit noch sehr jungen Nachwuchsmusikern, die erst am Anfang ihrer Reise sind. Eric Staiger und Moritz Butt sind Abiturjahrgang 2013, der Schlagzeuger Lukas Schulze-Rohr machte im letzten Jahr Abitur. Doch alle drei Musiker sind schon erfolgreiche Preisträger bei Wettbewerben wie „Jugend musiziert“ (u.a. Bundespreisträger) oder „Jugend jazzt“. Ganz aktuell konnte Frashback den ersten Preis beim landesweiten Wettbewerb „Jazz it up!“ gewinnen und vertritt Schleswig-Holstein somit beim Bundeswettbewerb „Jugend jazzt“ in Hessen.

Die drei Musiker zeigen für ihr Alter schon eine sehr erstaunliche Reife, mit verblüffend sicheren Interpretationen von Standards zeigen sie sich der Tradition des Jazz verbunden. Klassiker wie „Blue Bossa“ bekommen eine nordisch-skandinavische Ästhetik im Klang zugeordnet, die erfrischend ist und überrascht. Pianist Eric Staiger komponiert für sein Trio Stücke, die sich klanglich nahtlos in das Repertoire des Trios einfügen. Außerdem spielt Eric Staiger bei der Salt Peanuts Bigband und dem Landesjugendjazzorchester Hamburg mit. Neben seinen vielfältigen Tätigkeiten als Pianist spielt er zudem in den Orchestern Norddeutsche Sinfonietta und dem Landes-Jugend-Orchester Schleswig-Holstein Geige. Mitmusiker Moritz Butt ist als Pianist für verschiedene Musicals tätig, sein Hauptinstrument ist jedoch der Bass. Auch er ist in den verschiedensten Ensembles von Jazz über Pop zu Bigbands zu finden. Schlagzeuger Lukas Schulze-Rohr erhielt ein Stipendium der Yehudi-Menuhin Live Music Now und ist seit 2009 Jungstudent an der Musikhochschule Lübeck. 2010 konnte er über das Goethe-Institut an der European Musical Competitions for Youth in Helsinki teilnehmen.

Für noch so junge Musiker beachtliche Meriten, was die Jury in ihrer Entscheidung bestärkte, mit Frashback ein Trio auszuzeichnen, das bereits jetzt schon außergewöhnliches Potential zeigt, was mit dem Förderpreis unterstützt werden soll.

Der Preis wird am Samstag, 29. Juni 2013 um 15.30 Uhr an der Bühne am Hafen von dem Vorstandsvorsitzenden der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH), Dr. Michael Adamska, an Frashback überreicht, die anschließend ein Open-Air-Konzert spielen werden.

Frashback wird am heutigen Dienstag, 18. Juni im Jazz-Magazin „Play Jazz!“ bei NDR Info ab 22.05 Uhr vorgestellt.