Kurt-Weill-Fest beginnt - 50 Veranstaltungen


23.02.18 -
Dessau-Roßlau - In Dessau-Roßlau beginnt an diesem Freitag (17.00 Uhr) die 26. Ausgabe des Kurt-Weill-Festes. Eröffnet wird das Festival in der Geburtsstadt des Komponisten mit einem Festakt, zu dem sich auch Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) angesagt hat. Auf dem Programm stehen unter dem Motto «Weill auf die Bühne!» bis zum 11. März rund 50 Veranstaltungen an Aufführungsorten in der gesamten Region.
23.02.2018 - Von dpa, KIZ

Erstmals gibt es auch ein Konzert in der Synagoge Gröbzig. Zu den Höhepunkten gehört die «Dreigroschenoper». Das Kultstück von Brecht/Weill kommt erstmals nach 20 Jahren als Neuinszenierung auf die Bühne des Anhaltischen Theaters. Als Artist in Residence setzt diesmal Star-Trompeter Till Brönner künstlerische Akzente. Er bestreitet auch zusammen mit der Anhaltischen Philharmonie das Eröffnungskonzert.

Kurt Weill wurde 1900 als Sohn eines jüdischen Kantors in Dessau geboren. Mit 18 Jahren ging er für ein Musikstudium nach Berlin. 1927 begann seine Zusammenarbeit mit Brecht. Nach dem Machtantritt der Nationalsozialisten emigrierte der Künstler nach Paris, später in die USA, wo er Erfolge als Komponist feierte.

Ähnliche Artikel